E-Bike empfohlene Tour

4 Elemente Tour ERDE 1 im Thermen- & Vulkanland Steiermark

E-Bike · Thermen- & Vulkanland Steiermark · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thermen- & Vulkanland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gnas
    / Gnas
    Foto: (c) Robert Hopfer
  • / Rosarium und Freizeitpark
    Foto: Rosarium_(c) Gemeinde St. Stefan im Rosental
  • / Kapelle Glojach (c) Pauritsch_Tourismus Saßtal
    Foto: Kapelle Glojach (c) Pauritsch_Tourismus Saßtal
  • / Heimatmuseum_Gnas
    Foto: Heimatmuseum_Gnas__(c)_Archiv_TV_Gnas-St._Peter_am_Ottersbach
  • / Hauptplatz der Marktgemeinde Gnas
    Foto: Marktgemeinde Gnas
  • / © Alpaka Bratschitz_Familie Bratschitz
    Foto: © Alpaka Bratschitz_Familie Bratschitz
  • / Thermenland Alpakas
    Foto: Thermenland Alpakas_©_Thermenland Alpakas
  • / Alpakas im Thermen- & Vulkanland Steiermark
    Foto: Harald Eisenberger, Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Brunnen am Hauptplatz Feldbach
    Foto: Bernhard Bergmann, Tourismusverband Feldbach
  • / Kalvarienberg
    Foto: Guido Lienhardt, Tourismusverband Feldbach
  • / Flusslandschaft Feldbach
    Foto: Stadtgemeinde Feldbach
  • / Steinerner Metzen
    Foto: Guido Lienhardt, Tourismusverband Feldbach
  • / Luftansicht Jagerberg
    Foto: Marktgemeinde Jagerberg
m 400 300 200 70 60 50 40 30 20 10 km Rosarium und Freizeitpark Öffentliches WC Radservice Öffentliches WC Parkplatz Radsport Caska Parkplatz E-Bike-Box Radservice

Spür das Leben 

Eins mit der Natur. Kann den Radeln schöner sein? Der Reiz des Südens – diese Tour lockt mit unvergesslichen An- und Aussichten.

geöffnet
mittel
Strecke 77,1 km
5:58 h
862 hm
862 hm

Im Thermen- & Vulkanland Steiermark haben die vier Elemente – Wasser, Feuer, Erde und Luft – ihre Heimat gefunden. Aus diesem Grund sind diese E-Bike Touren auch den vier Elementen gewidmet.

Diese Tour ist der ERDE gewidmet. 

Keines der vier Elemente repräsentiert die vielfältige Landschaft des Thermen- und Vulkanlandes Steiermark besser – die sanften Hügel, die bunten Wälder und das satte Grün stehen ganz im Zeichen des Elementes Erde. Erde ist ein Zeichen für die belebte Natur, in all ihren Formen und Farben und auch das Wachstum wird von diesem Element repräsentiert. Wachsen Sie über sich hinaus, auf einer E-Bike-Tour, die Sie daran erinnert, wie faszinierend unsere Natur sein kann!

 

Mit Unterstützung von Bund und Europäischer Union.

Autorentipp

Erleben Sie das Element Erde im Thermen-& Vulkanland Steiermark bei dieser Radtour wie nie zuvor. Genießen Sie die sanften Hügel, die bunten Wälder und das satte Grün!
Profilbild von Andy Krasser
Autor
Andy Krasser
Aktualisierung: 13.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
450 m
Tiefster Punkt
264 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Teilweise Verkehr auf den Straßen sowie entgegenkommende Wanderer. Benutzung auf eigene Gefahr.

Notruf Bergrettung: 140
Notruf Feuerwehr: 122
Notruf Polizei: 133 
Notruf Rettung: 144
Euro-Notruf: 112
ÖAMTC-Pannen-Notruf: 120
ARBÖ-Pannen-Notruf: 123

Tipps zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: 
Was ist passiert? 
Wie viele Verletzte? 
Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? 
Wer meldet (Rückrufnummer)? 
Wann ist der Unfall passiert? 
Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Feldbach

Hauptplatz 1

8330 Feldbach

Tel.: +43315230790

Mail: info@feldbach-tourismus.at

Web: www.feldbach-tourismus.at

Start

Feldbach (281 m)
Koordinaten:
DD
46.954189, 15.888547
GMS
46°57'15.1"N 15°53'18.8"E
UTM
33T 567609 5200456
w3w 
///mildern.fliegend.zucker

Ziel

Feldbach

Wegbeschreibung

Die Tour startet in Feldbach und führt über viele Hügeln durchs Saßtal nach St. Stefan im Rosental und Jagerberg.

St. Stefan im Rosental wird seinem Namen voll und ganz gerecht, denn hier hat man – mitten im Ort – die Möglichkeit, unzählige Rosenstöcke zu genießen. Tauch ein in ein Meer aus Rosen und wirf einen Blick auf die eindrucksvollen Kirchen in St. Stefan im Rosental und Jagerberg. Besondere Aufmerksamkeit sollte man der entzückenden Kapelle in Glojach schenken. Sie steht auf der Hügelkuppe, heißt die Gäste willkommen und beeindruckt mit einer herrlichen Aussichtslage. Aber nicht nur historisch, sondern auch kulinarisch hat die Region viel zu bieten. Hunger und Durst muss man hier nicht fürchten.

Über Gnas geht es zurück zum Ausgangspunkt in Feldbach. Und rund um Gnas – das sollte man wissen – ist das „Tatschkerland“. „Tatschker“ sind Frösche – und davon gibt es hier in der Südoststeiermark noch genug. Das sagt zumindest der „Flaschelbauer“, von dem eigentlich die wenigsten wissen, wie er wirklich heißt, weil man hier in dieser Gegend nur die Vulgo-Namen, die sprechenden Hausnamen kennt und nennt. Man redet mit dem „Bachschallerl“, vom Bergfastl, lässt den „Peinfranz“ einen Gruß ausrichten und geht dann weiter zum „Lippweber“ oder zum „Fellhiasl“. Wenn man als „Zuagroaster“ (Nichtheimischer) nicht immer alles versteht ist das nicht schlimm. Einfach „zualousn“ und nicken.

Vom Wegpunkt "Toter Mann" Nähe Lichendorf bis Wetzelsdorf bei Jagerberg führt die Erde 1 Tour entlang der Route FB11 - 3 Kircherl Tour. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

In den Zügen der Österreichischen Bundesbahnen haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Fahrrad mitzunehmen. 

MOBILZENTRAL - Zentrale Auskunftsstelle zu allen Fragen des öffentlichen Verkehrs.

Mit der BusBahnBim-App ist eine Fahrplanauskunft auch von unterwegs per Smartphone ganz einfach: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Bim in der Steiermark (und in ganz Österreich) können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist BusBahnBim als kostenlose App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

Erreichen können Sie den Startpunkt Feldbach direkt mit dem Zug, am Bahnhof Feldbach oder mit dem Auto über die A2 - Südautobahn. Bei der Anreise mit dem Auto, ist es am besten in Gleisdorf-West abzufahren und dann nach Feldbach weiterzufahren.

Parken

In Feldbach und im Ort Gnas stehen zahlreich Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DD
46.954189, 15.888547
GMS
46°57'15.1"N 15°53'18.8"E
UTM
33T 567609 5200456
w3w 
///mildern.fliegend.zucker
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karten sind hier erhältlich!

Ausrüstung

  •  Fahrradhelm

  • Fahrradbekleidung

  • Festes Schuhwerk

  • Gut gewartetes Fahrrad, intakte Fahrradbeleuchtung, Fahrradschloss, Fahrradpumpe, Fahrradflickzeug und -ersatzschlauch (evtl. Montageständer), Werkzeug-Multi-Tool, Kettenöl

     

  • Trinkflasche

  • Sonnenbrille

  • Regenschutz

  • Radrucksack

  • Fotoapparat


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
77,1 km
Dauer
5:58 h
Aufstieg
862 hm
Abstieg
862 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.