Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Fernradweg

R12 Thermenradweg

· 4 Bewertungen · Fernradweg · Thermen- & Vulkanland Steiermark · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thermen- & Vulkanland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Für die optimale Regeneration vor und nach dem Radfahren sorgt das besondere Thermalwasser.
    / Für die optimale Regeneration vor und nach dem Radfahren sorgt das besondere Thermalwasser.
    Foto: Thermenland Steiermark, Harald Eisenberger
  • / Beschilderung des Landesradweges R12 in St. Anna am Aigen
    Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Beschilderung R12 Thermenradweg in der Steiermark
    Foto: Robert Hopfer, Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Rogner Bad Blumau
    Foto: Rogner Bad Blumau (c) Hundertwasser Architekturprojekt, Bad Blumau | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Vulkania Heilsee
    Foto: Rogner Bad Blumau (c) Hundertwasser Architekturprojekt, Bad Blumau | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • /
    Foto: Parktherme Bad Radkersburg
  • / Thermenresort Loipersdorf
    Foto: Johann Gollowitsch, Bad Loipersdorf | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Die Gesamtsteirische Vinothek
    Foto: Steiermark Tourismus, Leo Himsl
  • / Gesamtsteirische Vinothek
    Foto: Steiermark Tourismus, Harry Schiffer
  • / Blick von St. Anna auf die Riede Scheming
    Foto: Steiermark Tourismus, Harry Schiffer
  • /
    Foto: Fotograf: Harald Eisenberger, Parktherme Bad Radkersburg
  • / Vorbei am Unikat der Thermen Rogner Bad Blumau
    Foto: Leo Himsl, Thermenland Steiermark
  • / Spaß für die ganze Familie: Die H2O-Therme
    Foto: H2O Hotel-Therme-Resort
m 1200 1000 800 600 400 200 140 120 100 80 60 40 20 km Parktherme Bad Radkersburg H2O Hotel-Therme-Resort Rogner Bad Blumau Gesamtsteirische Vinothek Heiltherme Bad Waltersdorf Thermenresort Loipersdorf

Radeln wie im PaRADies - von einer Therme zur nächsten. Eine Genusstour von Therme zu Therme im Thermen- und Vulkanland Steiermark – schöner kann Radeln kaum sein.
geöffnet
mittel
148,9 km
12:00 h
970 hm
1691 hm

Radgenuss und Thermenspaß

Der Thermenradweg ist wohl einer der beeindruckendsten Radwege der Steiermark: Knapp 150 km führt er über den EuroVelo 9 vom Hochwechsel an der niederösterreichisch-steirischen Landesgrenze entlang über zahlreiche Hügelketten, vorbei an den steirischen Thermen im Thermen- und Vulkanland Steiermark bis zur Mur bei Bad Radkersburg.

Der Thermenradweg ist auch eine Reise ins kulinarische Paradies: Steirische Spezialitäten und Buschenschänken, das bekannte Kürbiskernöl, Kürbis-Spezialitäten sowie im Herbst Sturm und Kastanien und vieles mehr warten auf ihre Verkostung.

Autorentipp

Ein Besuch der Gesamtsteirischen Vinothek St. Anna am Aigen ist ein unvergessliches Erlebnis. Achja, und die Badehose natürlich nicht vergessen!

Profilbild von Robert Hopfer
Autor
Robert Hopfer 
Aktualisierung: 21.08.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
930 m
Tiefster Punkt
207 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gesamtsteirische Vinothek

Sicherheitshinweise

Teilweise Verkehr auf den Straßen sowie entgegenkommende Wanderer. Benutzung auf eigene Gefahr.

Notruf Bergrettung: 140
Notruf Feuerwehr: 122
Notruf Polizei: 133 
Notruf Rettung: 144
Euro-Notruf: 112
ÖAMTC-Pannen-Notruf: 120
ARBÖ-Pannen-Notruf: 123

Tipps zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: 
Was ist passiert? 
Wie viele Verletzte? 
Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? 
Wer meldet (Rückrufnummer)? 
Wann ist der Unfall passiert? 
Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Empfohlene Fahrtrichtung: Nord nach Süd
Anbindung/ Vernetzung: R57 Pöllauer Radweg, R8 Feistritztalradweg, R11 Raabtalradweg, R2 Murradweg bei Bad Radkersburg, Eurovelo 9

 

Hier gibt‘s die besten Rad-Schläge:

Start

Mönichkirchen (930 m)
Koordinaten:
DG
47.509646, 16.028743
GMS
47°30'34.7"N 16°01'43.5"E
UTM
33T 577463 5262314
w3w 
///aufgerufen.meldet.prägen

Ziel

Bad Radkersburg

Wegbeschreibung

Genussradeln, Zeit zu leben.

Sie starten im Norden an der Landesgrenze im idyllischen Ort Mönichkirchen und radeln mitten im „gesunden Landleben“: saftige Wälder, frische Luft, herrliche Ausblicke und freundliche Menschen begegnen Ihnen auf der Fahrt vom Hochwechsel Richtung Pinggau, Friedberg, Dechantskirchen vorbei an der Bezirkshauptstadt Hartberg. Hier lohnt sich ein Abstecher Richtung „Rom der Oststeiermark“ und weiter ins Pöllauertal.

Der Thermenradweg führt Sie weiter über St. Johann/Haide, entlang des Höhenrückens nähern Sie sich dem eigentlichen Thermenland Steiermark. Von weitem sehen Sie die ersten beiden Thermen - die neue H20 Therme Sebersdorf, die „jüngste“ Therme im Thermenland Steiermark und die Heiltherme Bad Waltersdorf.

Zeit zu radlen

Weiter führt Sie der R12 vorbei am Wasserschloss Burgau zum größten bewohnbaren Gesamtkunstwerk, dem Rogner Bad Blumau.

Vorbei an der 1.000-jährigen Eiche in der Thermengemeinde Bad Blumau queren Sie den Grenzfluss Lafnitz und gelangen über Deutsch-Kaltenbrunn und Speltenbach in die „Thermenhauptstadt Fürstenfeld“, die Sie mit der Pfeilburg, dem größten Freibad Europas, einer hervorragenden Innnenstadtgastronomie und tollen Shoppingmöglichkeiten erwartet.

Nach der Golfanlage Loipersdorf erwartet Sie bereits die nächste und „lebendigste“ aller Thermen – die Therme Loipersdorf.

Von Loipersdorf gelangen Sie über einen Höhenrücken ins Raabtal, wo sich der Thermenradweg und der bekannte und beliebte Familienradweg R11 Raabtalradweg in den Raab-Auen zu einem „Rendezvous“ treffen.

Sie fahren jedoch weiter Richtung Süden, vorbei an schattenspendenden Wäldern, weiten Feldern, anmutigen Weinhängen entlang der burgenländisch-steirischen Grenze bis nach St. Anna am Aigen, wo die Gesamtsteirische Vinothek die besten „Tröpferln“ der Steiermark für Sie zum Verkosten bereithält. Auch der Ausblick über die gesamte Region bis nach Slowenien und die ungarische Tiefebene ist schlicht umwerfend.

Von St. Anna am Aigen geht‘s nun runter zur Kutschenica, dem zarten Grenzbächlein zwischen der Steiermark und Slowenien. Einmal noch führt Sie der Thermenradweg auf den Höhenrücken bei Deutsch-Haseldorf in die Weinregion Klöch, bevor es nur mehr bergab in Richtung der südländisch anmutenden Stadt Bad Radkersburg geht: dem Ziel des R12. Hier laden die historische Altstadt, die heißen Quellen der Parktherme, die Murauen und die Nähe zum slowenischen Nachbarn zum Verweilen und „Grenzenlosen Radeln“ ein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

In den Zügen der Österreichischen Bundesbahnen haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Fahrrad mitzunehmen. 

MOBILZENTRAL - Zentrale Auskunftsstelle zu allen Fragen des öffentlichen Verkehrs.

Mit der BusBahnBim-App ist eine Fahrplanauskunft auch von unterwegs per Smartphone ganz einfach: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Bim in der Steiermark (und in ganz Österreich) können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist BusBahnBim als kostenlose App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

Anreise in das Thermen- und Vulkanland Steiermark mit dem Thermenlandshuttle:

Abholdienst vom Grazer Hauptbahnhof oder Flughafen Graz. Der Thermenlandshuttle der Firma Krenn Reisen bringt Sie direkt zu Ihrer Unterkunft in den sechs Thermenorten des Thermen- und Vulkanland Steiermark. Bitte bestellen Sie den Transfer mind. 4 Tage vor Anreise direkt bei Krenn-Reisen. Kosten: € 38,- pro Person und Fahrt. Der Shuttle-Dienst wird in der Zeit von 6.00 bis 22.00 Uhr durchgeführt.

krenn.reisen/thermenland-shuttle

Parken

Parkmöglichkeiten sind an der ganzen Strecke des Landesradwegs R12 vorhanden!

Koordinaten

DG
47.509646, 16.028743
GMS
47°30'34.7"N 16°01'43.5"E
UTM
33T 577463 5262314
w3w 
///aufgerufen.meldet.prägen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Thermen- & Vulkanland Steiermark
Hauptstraße 2a
8280 Fürstenfeld
Telefon: +43 3382 55 100
Fax: +43 3382 55 100 - 20
E-Mail: info@thermen-vulkanland.at
www.thermen-vulkanland.at

Ausrüstung

  • Fahrradhelm

  • Fahrradbekleidung

  • Festes Schuhwerk

  • Gut gewartetes Fahrrad, intakte Fahrradbeleuchtung, Fahrradschloss, Fahrradpumpe, Fahrradflickzeug und -ersatzschlauch (evtl. Montageständer), Werkzeug-Multi-Tool, Kettenöl

  • Trinkflasche

  • Sonnenbrille

  • Regenschutz

  • Radrucksack

  • Fotoapparat


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(4)
Profilbild
Ela Neubauer
28.09.2017 · Community
Schöner Radweg! Dieser war schön öfter bei unseren Radtouren dabei - immer wieder gerne!
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
148,9 km
Dauer
12:00h
Aufstieg
970 hm
Abstieg
1691 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.