Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radfahren

Kraftquellen-Tour (Genussradel-Tour)

· 2 Bewertungen · Radfahren · Thermen- und Vulkanland · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thermen- & Vulkanland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kraft tanken und das herrliche Panorama genießen.
    / Kraft tanken und das herrliche Panorama genießen.
    Foto: TVB Region Bad Gleichenberg, Werner Krug
  • alte Abfüllung
    / alte Abfüllung
    Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • Kraft schöpfen bei vulkanischer Landschaft.
    / Kraft schöpfen bei vulkanischer Landschaft.
    Foto: TVB Region Bad Gleichenberg, Werner Krug
  • Rund um Straden kann man die Blauracke beobachten.
    / Rund um Straden kann man die Blauracke beobachten.
    Foto: Lebende Erde im Vulkanland – Verein zum Schutz der Blauracken im Natura 2000 Gebiet
  • Das Gut Krispel bildet am Fuße des Stradner Rosenbergs eine der interessantesten Genussadressen Österreichs.
    / Das Gut Krispel bildet am Fuße des Stradner Rosenbergs eine der interessantesten Genussadressen Österreichs.
    Foto: Weingut Krispel
  • Mal ehrlich: Wie viele Schweine können heute noch von sich behaupten, ein sprichwörtliches „Schweineleben“ zu führen?
    / Mal ehrlich: Wie viele Schweine können heute noch von sich behaupten, ein sprichwörtliches „Schweineleben“ zu führen?
    Foto: Weingut Krispel
  • Mit seinen vier Kirchen und drei weithin sichtbaren Kirchtürmen thront der Wallfahrtsort Straden über der Region.
    / Mit seinen vier Kirchen und drei weithin sichtbaren Kirchtürmen thront der Wallfahrtsort Straden über der Region.
    Foto: Thermenland Steiermark, Harald Eisenberger
  • / Von den Einheimischen wird der Kurpark liebevoll als „grüner Salon“ bezeichnet.
    Foto: TVB Region Bad Gleichenberg, Werner Krug
  • / Die Rückfahrt findet etwas hügelig über Waldsberg und dem „Kaargebirge“ statt.
    Foto: TVB Region Bad Gleichenberg, Werner Krug
  • / Weinhandl-Mühle
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • /
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • /
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Genussgut Krispel
    Foto: Robert Hopfer, Genussgut Krispel
  • / Der Kirchenberg "Himmelsberg" Straden
    Foto: Tourismusverband Straden
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 DAS KURBAD - Therme Bad Gleichenberg Weinhandl-Mühle Nostalgisches Landleben beim Bulldog Wirt Heilwassermuseum Johannisbrunnen Genussgut Krispel

Neue Kräfte für Körper, Geist und Seele – das erwartet Sie auf der Kraftquellen-Tour rund um Bad Gleichenberg.

geöffnet
mittel
32,4 km
3:00 h
413 hm
413 hm

Volle Kraft voraus

Schwung holen – Energie tanken entlang längst erloschener Vulkane. Neue Kräfte für Körper, Geist und Seele – das erwartet Sie auf der Kraftquellen-Tour rund um Bad Gleichenberg.

 

Genuss-Tipps für Radler entlang der Kraftquellen-Tour:

  • Kurort Bad Gleichenberg
    www.bad-gleichenberg.at
    Eingebettet in eine vulkanische Gartenlandschaft, umgeben von Obstgärten und Weinhängen, präsentiert sich der im Jahr 1834 gegründete Kurort. Biedermeiervillen prägen das Ortsbild und verleihen ihm das besondere Flair. Das Herzstück bildet der 20 Hektar große Kurpark, der 1837 von Gräfin Emma von Wickenburg angelegt wurde. Die zahlreichen heimischen und exotischen Pflanzen, die Promenaden und versteckten Plätze laden ein zum Energie tanken und Kraft schöpfen.
  • Weinhandl Mühle
    Straden, www.weinhandl-muehle.at
    Erleben Sie, wie das Kürbiskernöl nach alter Tradition erzeugt wird, Verkostung von frisch gepresstem Kernöl.
  • Blauracke
    www.blauracke.at
    Die Blauracke, Zugvogel, auffällige Türkisfärbung. Beinahe ausgestorben sind die Blauracken hier seit einigen Jahren wieder vermehrt sichtbar.
  • Marktgemeinde Straden
    Straden, www.straden.at
    4 Kirchen, 3 sind sichtbar, vierte Kirche ist eine Tiefkirche; Ausblick vom Kirchplatz ins Gleichenberger Tal.
  • Museum nostalgisches Landleben
    Straden, www.bulldogwirt.at
    Lebendiges Museum mit bäuerlichem Handwerk, Geräten, Maschinen und Traktoren. Uriges Dorfgasthaus mit regionalen Schmankerln und vielen Veranstaltungen.
  • Johannisbrunnen & Heilwasser-Museum
    Hof bei Straden, www.johannisbrunnen.at
    Der Johannisbrunnen, 1632 erstmals urkundlich als „Brunn zu Stradn“ erwähnt, ist einer der ältesten kontinuierlich genutzten Sauerbrunnen der Steiermark. Außergewöhnlich ist seine Brunntiefe von nur 54 m. Wasser verkosten und die Kraft des Wassers spüren!
  • Weingut Krispel
    Hof bei Straden, www.krispel.at
    Qualitätsweine, Heimat für Mangalitza-Schweine, Ab Hof-Verkauf
  • kostBar im Weingut Krispel
    Hof bei Straden, www.diekostbar.at
  • Buschenschank Neubauer
    Stainz b. Straden, www.neubauer-wein.at
    Traumhafter Ausblick bis nach Slowenien, ausgezeichnete Weine und „a richtig guate Jaus‘n“
  • Hofladen Hirschmann
    Stainz b. Straden, www.hofladen-hirschmann.at
    Kürbiskernöl, Brot, Wein, Liköre, Marmeladen
  • Wolf‘s Schenke
    Trautmannsdorf, www.wolf-reisen.at
    Stärkung mit bodenständiger Jaus‘n und Steirischem Wein
  • Trautmannsdorf
    www.trautmannsdorf-st.at
    Reizendes Dorf mit großer historischer Vergangenheit, barocke Pfarrkirche, Grabstätte des Grafen Herrand von Trauttmannsdorf aus dem 13. Jahrhundert.
  • Steira-Wirt
    Trautmannsdorf, www.steirawirt.at
    Das Bekochen und Bewirten ist ihre Leidenschaft. Bruder und Schwester öffnen neue Perspektiven. Ausgezeichnet mit 3 Gault&Millau-Hauben!
  • Weinbau Leitgeb
    Trautmannsdorf, www.weingut-leitgeb.at
    Ausgezeichnete Weine und eine echte steirische Jaus‘n laden zum Zwischenstopp.

Autorentipp

Neue Kräfte tanken für Körper, Geist und Seele! Besuchen Sie die Kraftpunkte entlang der Tour zwischen Bad Gleichenberg und Straden!

outdooractive.com User
Autor
Robert Hopfer 
Aktualisierung: 23.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rosenberg, 427 m
Tiefster Punkt
Johannisbrunn, 246 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Nostalgisches Landleben beim Bulldog Wirt
Genussgut Krispel

Sicherheitshinweise

Teilweise Verkehr auf den Straßen sowie entgegenkommende Wanderer. Benutzung auf eigene Gefahr.

Ausrüstung

  • Helm
  • Sportbekleidung
  • festes Schuhwerk
  • gut gewartetes Fahrrad
  • Trinkflasche
  • Sonnenbrille
  • Regenschutz
  • eventuell Fotoapparat

 

Rad-Service und Verleih

Weitere Infos und Links

Empfohlene Fahrtrichtung: Im Uhrzeigersinn
Anbindung/ Vernetzung: R45 Gleichenberger Radweg, Tatschkerland-Tour (Genussradel-Tour) im Westen

 

Hier gibt‘s die besten Rad-Schläge:

Start

Bad Gleichenberg - Zentrum (286 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.878698, 15.907576
UTM
33T 569154 5192084

Ziel

Bad Gleichenberg - Zentrum

Wegbeschreibung

Tanken Sie Kraft für den Alltag.

Die Tour startet im traditionsreichen Biedermeier-Kurort Bad Gleichenberg und führt „zu ebener Erd“ Richtung Süden. Vorbei an blühenden Wiesen, verträumten Bauernhöfen und Pferdeweiden erreichen Sie nach ca. 6 km die erste Krafttankstelle, die Weinhandlmühle in Dirnbach, wo nach alter Tradition das berühmte steirische Kürbiskernöl erzeugt wird.

Sie befinden sich hier auch inmitten des einzigartigen Blaurackengebietes. Innehalten, die Natur genießen und Birdwatching betreiben – vielleicht entdecken Sie eine Coracias garrulus, eine Blauracke. Beinahe ausgestorben sind die Blauracken hier seit einigen Jahren wieder vermehrt sichtbar.

Innehalten und Kraft tanken sind eng miteinander verbunden, der geomantische Kraftplatz wenige Meter weiter, fordert Sie nahezu auf, Halt zu machen. Wenig später sehen Sie die 4 Kirchen von Straden, pardon, nur 3 sind zu sehen, denn eine Kirche befindet sich unter der Erde.

Sportlichen Radlern wird ein Abstecher auf den Himmelsberg empfohlen, mit einem herrlichen Panoramablick ins Gleichenberger Tal werden Sie belohnt. Die Tour führt weiter nach Johannisbrunn, wo vor 15 Mio. Jahren die Vulkane die Grundlage für das berühmte Heilwasser, den Gleichenberger Johannisbrunnen, legten. Jetzt wird es kulinarisch: Schon von Weitem sehen Sie das Revier der Mangalitza-Schweine, genannt Wollschweine. Beim Weinhof Krispel können Sie die Spezialitäten des Wollschweines verkosten.

Kulinarische Kräfte

Und nun ist Ihre Kraft gefragt, ein kurzer Anstieg entführt Sie in die Weingärten des Rosenbergs. Oben angelangt genießen Sie einen unbeschreiblichen Rundblick bis nach Slowenien. Spätestens jetzt haben Sie sich eine Stärkung verdient. Die edlen steirischen Weine und regionale Köstlichkeiten erwarten Sie beim Buschenschank Neubauer. Nach der Stärkung geht‘s bergab. Am Kreuzungspunkt Straden-Bad Gleichenberg gibt es beim „Hofladen Hirschmann“ noch die Möglichkeit sich mit Produkten der Region einzudecken. Über das „Kaargebirge“ geht‘s retour. Beim Steira Wirt in Trautmannsdorf verwöhnt Sie kulinarisch der Haubenkoch Richard Rauch oder Sie genießen eine Weinverkostung im Weingut Leitgeb, bevor es zurück nach Bad Gleichenberg geht.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Thermenlandshuttle: Abholdienst vom Grazer Hauptbahnhof oder Flughafen. Der Shuttle bringt Sie direkt zur Unterkunft.

Anfahrt

Aus Richtung Graz bzw. Wien: Über die A2 Südautobahn - Ausfahrt Ilz über Riegersburg und Feldbach nach Bad Gleichenberg oder über die Ausfahrt Gleisdorf-Süd nach Feldbach und Bad Gleichenberg

Parken

Am Bahnhof Bad Gleichenberg (keine Kurzparkzone) stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Thermenland Steiermark
Radersdorf 75
8263 Großwilfersdorf
Telefon: +43 3385 66040
Fax: +43 3385 66040-20
E-Mail: info@thermenland.at
www.thermenland.at


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Daniela Neubauer
28.09.2017 · Community
Schöne Radtour mit vielen "Stationen" - der Ausblick vom Rosenberg auf Straden ist einfach sensationell!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
32,4 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
413 hm
Abstieg
413 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.