Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Kogelrundweg

· 2 Bewertungen · Themenweg · Thermen- und Vulkanland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • wandern...
    / wandern...
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • Wegweiser
    / Wegweiser
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • Enzian Hütte am Walderlebnispfad
    / Enzian Hütte am Walderlebnispfad
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • Enzianwarte
    / Enzianwarte
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • Schwebebrücke
    / Schwebebrücke
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • Vogelhäuschen
    / Vogelhäuschen
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • Wer springt wie weit?
    / Wer springt wie weit?
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Erkenne die Holzarten
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / keltischer Baumkreis
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Wandern in der Region
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Wurzelstiege
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6

Der erlebnisreiche Rundweg um die Gleichenberger Kogeln zeigt uns die Faszination und Vielseitigkeit des Mischwaldes. Ein Gipfelkreuz? Ja, das gibt es am Gleichenberger Kogel!

mittel
6,5 km
2:30 h
300 hm
300 hm

Der Gleichenberger Kogel, auf den der Walderlebnispfad führt, ist die Spitze des ältesten und mächtigsten Vulkans der Region. Vor rund 16 Millionen Jahren ragte dieser Vulkan mit einem Durchmesser von rund 30 Kilometern als Insel aus einem Meer. Heute ist der Großteil des Vulkans unter dicken Schotterschichten vergraben.

Der Mühlsteinbruch am Gleichenberger Kogel war bis Anfang des 20. Jahrhunderts Abbaugebiet von Mühlsteinen für Obst- und Getreidemühlen, aber auch Senk- und Bausteinen. Die Gesteinsrohlinge wurden händisch Block für Block ausgearbeitet. Der Abtransport der schweren Gesteinslaibe über steile Holzrutschen und mit Ochsen- oder Pferdefuhrwerken war oft schwierig und gefährlich.

Die Enzianhütte am Walderlebnispfad diente einst als Schmiede, in der die Werkzeuge geschärft wurden. Sie wurde von den "Bergkameraden vom Enzian" saniert und ist heute ein beliebter Picknickplatz. (Hütte nicht bewirtschaftet).

Autorentipp

Mache einen kleinen Abstecher und trage dich ins Gipfelbuch am Gleichenberger Kogel ein!

outdooractive.com User
Autor

TVB Region Bad Gleichenberg

Aktualisierung: 19.11.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
517 m
Tiefster Punkt
292 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gleichenberger Kellerstüberl
Buschenschank Satzer
Buschenschank Seidl Poidl

Sicherheitshinweise

  • gute Schuhe
  • am markierten Weg bleiben
  • Notruf: 112

Ausrüstung

  • gute Schuhe
  • Rucksack mit Getränk und Jause (Es gibt am Weg keine bewirtschaftete Hütte.)
  • Freude am Wandern und am Natur entdecken!

Weitere Infos und Links

TV  Region Bad Gleichenberg

Obere Brunnenstraße 1
8344 Bad Gleichenberg
Tel. +43(0)3159 / 2203
info@bad-gleichenberg.at
www.bad-gleichenberg.at

 

zu den Picknickangeboten in der Region Bad Gleichenberg

weitere Wanderwege in der Region

Start

Eichgrabenweg (352 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.883263, 15.920396
UTM
33T 570125 5192602

Ziel

am Startpunkt

Wegbeschreibung

Unser Ausgangspunkt der Wanderung ist das Tourismusbüro Bad Gleichenberg. Nach wenigen Minuten gelangen wir zum Einstieg in den Walderlebnispfad, zum "Eichgraben": Der Weg führt über den keltischen Baumkreis zum Mühlsteinbruch, einem romantischen Ort, der gerne als Rastplatz genutzt wird. Weiter geht es über die Unterstandshütte zum Gipfel des Gleichenberger Kogels (598 m) welcher auch ein Gipfelkreuz, wohl eine Rarität im Thermenland Steiemark, hat. Genießen Sie die schattige Wanderung durch den Mischwald des Gleichenberger Kogels und wandern Sie Richtung Gleichenberg Dorf und über den Eselweg zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

Einstieg beim Tourismusverband - zum Routenplaner

Einstieg beim Eichgraben - zum Routenplaner

Parken

Bahnhof Bad Gleichenberg oder direkt beim Einstieg

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kompass Wanderführer "Steirisches Vulkanland - Auf den Spuren der Vulkane" 50 Touren mit Beschreibungen, Routenkarten und Höhenprofilen ISBN 978-3-85026-096-1 www.kompass.at

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte im Tourismusbüro Region Bad Gleichenberg erhältlich!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Daniela Neubauer
28.09.2017 · Community
Haben einen Abstecher zum Gipfelkreuz gemacht! Wir werden am Walderlebnispfad auf jeden Fall noch öfter wandern!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,5 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
300 hm
Abstieg
300 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.