Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Riegersburger Genussweg

· 4 Bewertungen · Themenweg · Riegersburg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thermen- & Vulkanland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Genussweg
    / Genussweg
    Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Burg Riegersburg
    Foto: Robert Hopfer, Burg Riegersburg
  • / Gölles-Manufaktur für edlen Brand & feinen Essig
    Foto: Robert Hopfer, Gölles-Manufaktur für edlen Brand & feinen Essig
  • / Wein:gut Buschenschank Bernhart
    Foto: Robert Hopfer, Wein:gut Buschenschank Bernhart
  • / Vulkanland Sektmanufaktur
    Foto: Robert Hopfer, Vulkanland Sektmanufaktur
  • / Seebad Riegersburg
    Foto: Robert Hopfer, Seebad Riegersburg
  • / Die Riegersburg aus der Ferne betrachtet.
    Foto: Harald Eisenberger, Thermenland Steiermark
  • / Die Greifvogelflugschau auf der Riegersburg
    Foto: www.derferder.at, TVB Riegersburg
  • / Wunderbar vor allem im Herbst erwanderbar.
    Foto: www.derferder.at, TVB Riegersburg
  • / Absolut empfehlenswert: der Besuch eines Buschenschanks
    Foto: www.derferder.at, TVB Riegersburg
  • / Der weiße Saal in der Riegersburg.
    Foto: www.derferder.at, TVB Riegersburg
m 600 500 400 300 8 6 4 2 km Wein:gut Buschenschank Bernhart Kletter- und Erlebnispark Riegersburg Vulkanland Sektmanufakutur Burg Riegersburg Seebad Riegersburg Gölles Manufaktur … Essig

Ausgehend vom Riegersburger Ortszentrum verläuft der Wanderweg in zwei Strecken, einer Ost- und einer Westschleife. Über die sanften Hügel und Täler kann man also das gesamte Land rund um die Riegersburg zu Fuß erkunden.

geöffnet
mittel
10,1 km
3:30 h
351 hm
375 hm

Üppig gedeihen Wein und Obst im Land um die Riegersburg. Mit den Kräften des „Erdinnersten“ ist das Terroir ausgestattet, mineralisch und fruchtbar sind die Böden, markant ist der Wechsel zwischen Tageserwärmung und empfindlich kühlen Nächten in diesem wilden Hügelland. Das sorgt für Kraft, Finesse und Aromadichte in den Früchten, und so wird die Region auch gern als der „Obstgarten Österreichs“ bezeichnet. Aber nicht der Wein und das Obst allein machen die Gegend um Riegersburg zu einer verheißungsvollen Destination für Genießer. Es ist ein Land der kulinarischen Kultur in aller Vielfalt. Der attraktive Genussweg führt, ausgehend von der monumentalen Riegersburg zu Zotters Schokoladentheater („Zotter- Schleife“, ca. 12 km, 370 Höhenmeter) oder zu Gölles´ Manufaktur für edlen Brand und feinen Essig („Gölles-Schleife“, ca. 10 km, 260 Höhenmeter).

Luftgetrocknete Schinken, frisch gepresstes Kürbiskernöl, edle Brände, feiner Essig und handgeschöpfte Schokoladen lassen das Herz vieler Besucher höher schlagen. Die sanften Hügel um die monumentale Riegersburg laden einfach zum Wandern ein. An der Route liegen neben kulinarischen Highlights auch bodenständige Buschenschenken und Labestationen mit steirischen Köstlichkeiten, ein Schaubienen- oder Kräutergarten, das Riegersburger Weinduftikum und viele andere Attraktionen. Der Wanderweg führt außerdem auch am Burgmuseum sowie am Klettererlebnispark und der Greifvogelwarte vorbei.

Autorentipp

Unbedingt genug Zeit für Besuche in den Genuss-Manufakturen rund um Riegersburg einplanen.

outdooractive.com User
Autor
Robert Hopfer 
Aktualisierung: 23.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
407 m
Tiefster Punkt
284 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Seebad Riegersburg
Wein:gut Buschenschank Bernhart
Gölles - Manufaktur für edlen Brand & feinen Essig
Vulkanland Sektmanufakutur
Burg Riegersburg

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Ausrüstung

  • Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.
  • Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!
  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!
  • Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen!
  • Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!

Weitere Infos und Links

TV Riegersburg
Riegersburg 26
8333 Riegersburg, Österreich
Tel.: +43 3153 8670
tourismus@riegersburg.com
www.riegersburg.com

Start

Parkplatz des Burglifts oder direkt am Marktplatz (368 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.000962, 15.935283
UTM
33T 571103 5205695

Ziel

Parkplatz des Burglifts oder direkt am Marktplatz

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour direkt beim Parkplatz des Burglifts in Riegersburg. Entschieden haben wir uns für die Gölles-Schleife, welche ca. 9,5 km lang ist und eine Gehzeit von 3 Stunden vorsieht. Als Wegweiser dienen uns Schinkentafeln mit der Bezeichnung „Riegersburger Genussweg“. Die erste Station ist der historische Schaubienengarten, welcher die Entwicklungsgeschichte der Bienenhaltung zeigt. Danach gehen wir am Riegersburger Kletter- und Erlebnispark vorbei, bis wir über Feldwege, durch Wälder und kleine Nebenstraßen schließlich zur sogenannten „Geisterkapelle“ gelangen. Bis zur Manufaktur Gölles ist es nun nicht mehr weit. Gemütlich gehen wir auf dem asphaltierten Weg weiter, bis wir in die Obstanlagen der Familie Gölles und schließlich auf deren neue GenussMeile kommen. Wir werden mit einem tollen Ausblick und einer Selbstbedienungs-Verkostungsstation von Essigen und Edelbränden belohnt. Nach einem kurzen Aufenthalt wandern wir über Wiesen, Wälder und sanfte Anhöhen Amtmanns Weinduftikum, bei dem man seine Nase unbedingt überall hineinstecken sollte.

Schön langsam verspüren wir Hunger und Durst – wir machen Halt bei der bodenständigen Buschenschank Bernhart, welche mehrfach für ihre Weine und Spezialitäten ausgezeichnet wurde. Wem das noch nicht genug war, der kann nach dem Buschenschankbesuch auch noch den Hofberg hinaufgehen und es sich in Wipp'ls Hofbergstub'n (Gasthof, Weinlokal) gemütlich machen. Nach einer kleinen Stärkung und der Weinverkostung geht es nun wieder den Berg hinunter und vorbei am Riegersburger Seebad und dem Marktplatz zurück zum Parkplatz des Burglifts. Eine kulinarische Entdeckungsreise, welche nicht schwer zu bewältigen ist.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

www.at.map24.com

Parken

Parkplätze sind direkt beim Burglift vorhanden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Riegersburger Genussweg“ des TV Riegersburg Tel. +43 (0)3153 / 8670 www.riegersburg.com


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(4)
be_ sunny
17.09.2016 · Community
Wir sind die Tour heute gegangen, prinzipiell gut zu gehen und durch die Abschnitte durch Wiesen und Wälder auch wesentlich schöner als nur den Asphaltstraßen zu folgen. Doch bei "familienfreundlich" muss dringend darauf hingewiesen werden, dass Kinderwagen nicht geeignet sind. "Freundlicherweise" wird schon am Anfang der Tour auf einen Abzweig hingewiesen, der, wenn man ihm folgt, einen in 15min zum "Wiggl" bringt - was natürlich zu Unmut führt, sollte man diesem Hinweis folgen und dann feststellen, dass gegen Ende der Tour der "Wiggl" ohnehin eine feste Station ist. Schön dagegen ist, wenn auch ungewohnt, dass man auf der Tour das Gefühl hatte, durch den ein oder anderen Garten zu gehen, was jedoch aufgrund der Wegführung für die Bewohner nicht neu sein kann.
mehr zeigen
Gemacht am 17.09.2016
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
351 hm
Abstieg
375 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.