Wanderung empfohlene Tour

Auf den Spuren der Vulkane - Handspur: Kapfenstein-Gnas

Wanderung · Thermen- & Vulkanland Steiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Steira Wirt in Trautmannsdorf
    / Steira Wirt in Trautmannsdorf
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Kochbuch von Richard Rauch
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / kreative feine Küche
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Cafe Columbia_1000_1000
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • /
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Sujet Backhendl für Gasthaus
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Schloss Kapfenstein am Vulkankegel
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Therme der Ruhe Bad Gleichenberg
    Foto: Werner Krug, CC BY, Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Therme der Ruhe im Sommer
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Therme der Ruhe
    Foto: Werner Krug, CC BY, Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Kurpark Bad Gleichenberg
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Curmuseum mit Blick zur Villa Clar
    Foto: Werner Krug, CC BY, Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Schloss Poppendorf
    Foto: Werner Krug, CC BY, Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • / Sujet Café's
    Foto: Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
m 400 300 200 25 20 15 10 5 km
Vom östlichsten zum westlichsten Vulkan! Auf diesem Abschnitt der Handspur hangeln wir uns von Vulkan zu Vulkan, aus dem vom Weinbau bestimmten Grenzgebiet zum Burgenland in das Grabenland mit seinen ausgedehnten Maisfeldern und Obstplantagen.
mittel
Strecke 27,8 km
8:30 h
656 hm
791 hm
509 hm
266 hm

Autorentipp

Genießen Sie den Kurpark "Grünen Salon" in Bad Gleichenberg!
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bescheidkogel, Eichgrabenweg, 509 m
Tiefster Punkt
266 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gleichenberger Kellerstüberl - Das Genusslokal der wilden Schwestern
Steira Wirt, 4 Hauben
Cafe Columbia
Cafe Mokka
Siegl's Pub am Hauptplatz
REMISE
Weingut Leitgeb, Vinosophie, Buschenschank & Gästehaus
Pizzeria Torino
Café "Zum Bauernhansl"
Maria's Bistro
Kapfensteinerhof
Schloss Restaurant Kapfenstein
Buschenschank Puff
Café Wolf
Delikaterie
Schlosstaverne Poppendorf
Gasthaus Catering Kurzweil
Mathea's Imbissstube
Pizzeria Gnas
Einfach Fitz
Eduscho Cafe
JUFA Hotel Vulkanland Sport-Resort
Marktbeisl Gnas
Pizza, Kebab-Haus Venezia

Sicherheitshinweise

  • Alpiner Notruf: Notrufnummer der Bergrettung: 140,
  • EU-Notruf: 112
  • Notruf Feuerwehr: 122
  • Notruf Polizei: 133
  • Notruf Rettung: 144

Wetterdienst: www.zamg.ac.at 

Start

Kapfenstein (420 m)
Koordinaten:
DD
46.889362, 15.977140
GMS
46°53'21.7"N 15°58'37.7"E
UTM
33T 574440 5193332
w3w 
///sehnen.ausleger.hell

Ziel

Gnas

Wegbeschreibung

Zunächst wandern wir auf einem schmalen Waldweg ein wenig abwärts, über die Landesstraße und dann recht eben dahin, geradewegs auf den Gleichenberger Kogel zu. Nach der sehr ungewöhnlich gestalteten Pfeiferkapelle geht es noch ein wenig abwärts, durch Hollerplantagen und ein sehr dichtes kleines Wäldchen hindurch und schließlich wieder aufwärts zum Trasssteinbruch mit seinem schimmernden Farbenspiel, wo wir auf das Rückgrat stoßen. Ihm folgen wir unterhalb des Bschaidkogels vorbei zum Mühlsteinbruch und dann hinab ins Ortszentrum von Bad Gleichenberg.Weiter geht es durch den Kurpark mit seinem einzigartigen Baumbestand und der Rindenkapelle, auf dem Rückgrat nach Süden, bis wir kurz nach der baufälligen Krügelei auf die Handspur abzweigen. Sie führt uns über den Rudorfskogel mit seiner schönen Aussicht auf Bad Gleichenberg und das Sulzbachtal nach Trautmannsdorf, wo uns der kunst&kraft Weg ein Stück begleitet. Durch die sehr abwechslungsreiche Landschaft mit luftigen Wiesen und schattenspendenden Wäldchen gelangen wir nach Poppendorf. Durch den Ort folgen wir dem Bach und zweigen schließlich zum Schloss Poppendorf ab. Inzwischen befinden wir uns bereits auf dem Kaskögerlweg (s. Tour Nr. 32), benannt nach dem kleinen Berg, der sich westlichster Vulkan der Region nennen darf. Über den Schlossmoar, einen sehr anregenden Platz, der über die Thymusdrüse (hinter dem Brustbein) vor allem die körperliche Widerstandskraft stärkt, erreichen wir die Marktgemeinde Gnas.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit dem Bus nach Kapfenstein. Die schnellste Verbindung finden Sie hier - zum Fahrplan.

Anfahrt

Folgen Sie der Beschilderung Schloss Kapfenstein, Weingut Winkler-Hermaden. Ihre schnellste Anreise können Sie hier planen - zum Routenplaner.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten bei der Pfarrkirche Kapfenstein, Weingut Winkler-Hermaden.

Koordinaten

DD
46.889362, 15.977140
GMS
46°53'21.7"N 15°58'37.7"E
UTM
33T 574440 5193332
w3w 
///sehnen.ausleger.hell
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kompass Wanderführer "Steirisches Vulkanland - Auf den Spuren der Vulkane"
Beschreibungen, Routenkarten und Höhenprofilen ISBN 978-3-85026-096-1 www.kompass.at

Kartenempfehlungen des Autors

Vulkanland-Wanderkarte "Mensch & Natur" 1:500.000
Steirisches Vulkanland Tel. +43 (0)3152/8575-710 www.spuren.at

freytag & berndt WK 412 Südoststeirisches Hügelland, Vulkanland, Bad Gleichenberg, Bad Radkersburg

Ausrüstung

  • Rucksack mit Trinkflasche und Snack
  • Bequeme Wanderschuhe
  • Bequeme Kleidung
  • Wander- oder Nordic-Walking Stöcke
  • Regenschutz
  • Handy
  • Bargeld

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
27,8 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
656 hm
Abstieg
791 hm
Höchster Punkt
509 hm
Tiefster Punkt
266 hm
Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.