Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

KJ3 Die Hohe Straße zwischen Kocher- und Jagsttal - Radweg im Kochertal

Radfahren · HeilbronnerLand
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V. Verifizierter Partner 
  • Rathaus Oedheim
    / Rathaus Oedheim
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Lindenanlage am Renaissance-Schloss Neuenstadt a. K.
    / Lindenanlage am Renaissance-Schloss Neuenstadt a. K.
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Schachtsee Bad Friedrichshall
    / Schachtsee Bad Friedrichshall
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Schauweinberg mit Raststation
    / Schauweinberg mit Raststation
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Buchsbachtal
    / Buchsbachtal
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • Museum im Torturm Neuenstadt a. K.
    / Museum im Torturm Neuenstadt a. K.
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • / Schloss Roch Oedheim
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • / Altes Rathaus
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • / Greckenschloss
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • / Brettacher Mühle
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
  • / Andrèsche Schlösschen
    Foto: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.
0 200 400 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 45

Nach einem aussichtsreichen Tourstart über die Hohe Straße geht es im Kocher- oder Jagsttal zurück zum Ausgangspunkt. Weite Hochflächen, tiefe Flusseinschnitte und fruchtbare landwirtschaftliche Gebiete kennzeichnen diese Route.

mittel
49,9 km
3:37 h
406 hm
406 hm

Die Hohe Straße führt Sie quasi als „Kammweg" zwischen Kocher-und Jagsttal gen Osten. Schon in der Zeit der Römer wurde diese Region wegen der fruchtbaren Braunerden aus lehmigem Sand mit viel Löss gerne besiedelt. Damals führte der Limes zum Schutz vor Eindringlingen durch die heutige Jagstfelder Gemarkung. Heute durchziehen die schönsten Rad- und Wanderwege diese Region, um Sie zum Verweilen einladen.
Die Strecke führt Sie zunächst an den weiten saftigen Feldern entlang, die sich zwischen Jagst und Kocher anschmiegen. Tauchen Sie danach in märchenhafte Wälder ein und erfreuen Sie sich mit allen Sinnen an der gesunden Natur. Die zweite Tourhälfte rollen Sie entweder auf dem Kocher-Jagst-Radweg immer leicht bergab der Jagstmündung in Bad Friedrichshall entgegen oder Sie fahren weiter über Lampoldshausen nach Kochersteinsfeld mitten in ein kleines, aber schönes Weinbaugebiet Württembergs. Folgen Sie dem Fluss, dann wissen Sie, warum die Römer am Kocher zum Baden geblieben sind. 

 

Autorentipp

  • Freilichtspiele Neuenstadt a. K.
  • RadServiceStationen an der Strecke (fahrradfreundliche Gastronomie)

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
328 m
Tiefster Punkt
148 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

RadServiceStation Sportheimgaststätte Kocher Aue
RadServiceStation Brotcafé Bäckerei Hirth
Gasthof Schöne Aussicht - RadServiceStation
Marijas Schlosspark Café - RadServiceStation
RadServiceStation Biergarten Saline

Ausrüstung

Da die Tour teilweise auf nur grob befestigten Feldwegen oder Betonfahrspuren entlang läuft, ist sie nicht für Rennräder oder Fahrradanhänger geeignet.

Weitere Infos und Links

www.heilbronnerland.de

www.facebook.com/HeilbronnerLand

Start

Bahnhof Bad Friedrichshall-Jagstfeld (157 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.231505, 9.201351
UTM
32U 514658 5453211

Ziel

Bahnhof Bad Friedrichshall-Jagstfeld

Wegbeschreibung

Ausgehend vom Bahnhof Bad Friedrichshall-Jagstfeld folgen Sie für ein kurzes Stück der Beschilderung Salz-&-Sole-Radweg – den Bahnhof im Rücken kurz nach links und dann unter der Bundesstraße hindurch zum Schachtsee. Nach einer halben Runde um den Schachtsee zweigt der Salz-&-Sole-Radweg nach links ab. Sie folgen der Wegemarkierung blauer Punkt / W7 Richtung Hohe Straße Züttlingen. Im Zick-Zack durch den Stadtwald erreichen Sie den Ortsausgang von Bad Friedrichshall – der blaue Punkt/W7 führen Sie immer leicht ansteigend auf die Höhe zwischen Kocher- und Jagsttal. Sie folgen der Hohen Straße Richtung Züttlingen. Nach ca. 6 km immer geradeaus auf dem Höhenweg erreichen Sie ein großes Feldkreuz, hier folgen Sie der Wegemarkierung blaues Kreuz nach links bergab Richtung Herbolzheim. Unten im Tal angekommen, fahren Sie ab der Kirche auf der Kreßbachstraße nach rechts. Vor dem Ortsausgang müssen Sie einmal die Bachseite in den Neubürgerweg wechseln. Leicht ansteigend geht es am Kreßbach entlang aus dem Ort heraus. Wenn Sie auf der asphaltierten Fahrstraße eine TKreuzung erreichen, fahren Sie nach links über die kleine Brücke bergauf. Oben angekommen erreichen Sie eine Landstraße, auf dieser fahren Sie ein kurzes Stück nach links – leicht bergab. Noch vor der ersten Kurve zweigt ein geteerter Weg rechts ab. Fast parallel zur Straße folgen Sie diesem noch einmal auf die Höhe zwischen Kocher- und Jagsttal. Kurz vor dem kleinen Örtchen Kreßbach erreichen Sie die Landstraße nach Siglingen.
Jagstschleife
Sie folgen dieser nach links ins Jagsttal. Auf der Hauptstraße durchqueren Sie Siglingen bis Sie am Jagstufer den Kocher-Jagst-Radweg erreichen. Auf dem gut beschilderten Kocher-Jagst-Radweg geht es immer an der Jagst entlang zurück zum Ausgangspunkt am Bahnhof Bad Friedrichshall.
Kocherschleife
Überqueren sie dann die K2136 und folgen sie dem Radweg weiter geradeaus, bis Sie an eine TKreuzung gelangen, an der Sie rechts abbiegen. Folgen Sie dem Wegeverlauf leicht links abknickend, bis Sie die Kreßbacher Straße/K2027 erreichen. Der K2027 folgen Sie geradeaus in Richtung Ernstein und fahren durch den Ort. Bevor die Kreßbacher Straße auf die L1095 mündet biegen Sie auf den Radweg rechts ab, der in einen Wald führt. An der L1095 fahren Sie nach, weiter auf der L1047 bis zum Ersten Radweg nach rechts, der über die Autobahn in einen Wald führt. Nach der Autobahnbrücke fahren Sie links folgen dem Weg in einem leichten Rechtsbogen und biegen erneut danach links ab. Dann halten Sie sich rechts, bis Sie an der DLR vorbeigefahren sind. An der Wacheinfahrt biegen Sie nach links ab und folgen dem Weg bis Sie die K2130 überquert haben. Hiernach folgen Sie dem Waldweg bis zur Hütte. Nehmen Sie den Weg, der an der Hütte vorbeiführt, und nicht den Steilen. Halten Sie sich danach rechts und fahren Sie geradeaus, bis Sie schließlich an die Kreuzung von K2015 und K2014 gelangen. Überqueren Sie die K2015 und biegen Sie nach links auf die Verbindungsstraße und sogleich wieder auf den Waldweg rechts ein. Der Waldweg macht einen großen Rechtsbogen, wonach Sie eine Kreuzung geradeaus überwinden müssen. Danach fahren Sie geradeaus. Ein Weg stößt dabei von Ihrer Linken auf Sie, etwas später könnten Sie geradeaus fahren, aber Sie folgen dem Waldweg halblinks. Wieder kommt ein Weg von rechts, doch sie fahren weiter bis zur T-Kreuzung und biegen dort rechts ab. Dem Weg folgen Sie, überqueren die K2014 und fahren schließlich immer auf diesem Weg bis Lampoldshausen. In Lampoldshausen kommen Sie auf die Brunnenstraße, der Sie bis zur T-Kreuzung Kochersteinsfelder Straße/K2130 folgen. An der Kreuzung geht es nach links. Sie fahren aus Lampoldshausen entlang des Steinbach auf dem Radweg nach Kochersteinsfeld. In Kochersteinsfeld stoßen Sie auf den gut beschilderten Kocher-Jagst-Radweg. Folgen Sie diesem nach rechts zurück bis Bad Friedrichshall-Jagstfeld.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn:

Bad Friedrichshall-Jagstfeld ist ein regional bedeutender Eisenbahnverkehrsknotenpunkt der Kategorie 4 und ist damit besonders für bequeme An- bzw. Abreisen geeignet. Untergriesheim, Herbolzheim, Neudenau, Siglingen, Züttlingen und Möckmühl sind an das Bahnliniennetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Dabei besitzen Neudenau und Möckmühl Bahnhöfe; alle anderen genannten Stationen sind Bahnhaltestellen. Weitere Infos unter www.bahn.de .

Hier geht's zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle in Bad Friedrichshall und kurzem Weg bis zum Toureinstieg.

Anfahrt

Das HeilbronnerLand liegt im Herzen Baden-Württembergs und wird vom Kraichgau im Westen, dem Odenwald im Norden, Hohenlohe im Osten, dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald im Südosten, der Region Stuttgart und dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg im Südwesten umschlossen.Mit der S-Bahn und dem DB-Regionalverkehr sind es von Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg und Stuttgart weniger als 45 Minuten Fahrzeit ins HeilbronnerLand. Mit dem Auto ist das HeilbronnerLand über die A81 Würzburg-Stuttgart oder die A6 Mannheim-Nürnberg zu erreichen.

Adresse für Navigationsgeräte: Jagstfelder Straße 99, 74177 Bad Friedrichshall (Bad Friedrichshall Hbf)

Parken

Folgende Parkmöglichkeiten empfehlen wir:

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
49,9 km
Dauer
3:37 h
Aufstieg
406 hm
Abstieg
406 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.