Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumpfad Eltzer Burgpanorama

34 Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • /
    Foto: Nicole Pfeifer, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Traumpfad Eltzer Burgpanorama
    / Traumpfad Eltzer Burgpanorama
    Video: TraumpfadeInfo
  • Pause am Rande von  Wierschem
    / Pause am Rande von Wierschem
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Erfrischung im Elzbachtal
    / Erfrischung im Elzbachtal
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Die Weiten des Maifelds
    / Die Weiten des Maifelds
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Blick auf Burg Eltz
    / Blick auf Burg Eltz
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Burg Eltz
    / Burg Eltz
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
Karte / Traumpfad Eltzer Burgpanorama
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 Parkplatz Parkplatz Burg Eltz (kostenpflichtig) Auenlandschaft Elzbach romantische Klinker-Brücke Burg Eltz Parkplatz (kostenpflichtig) Eltzbachtal Rchtg Südwest

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

... herrliche Aussichten auf den Hochflächen des Moselplateaus und stille Auenlandschaften entlang des sprudelnden Elzbaches treffen mit einem einzigartigen Kulturdenkmal zusammen: der Burg schlechthin - Burg Eltz!

 

mittel
12,7 km
4:00 Std
397 hm
397 hm
  • Fernsicht zwischen Wierschem und Keldung
  • Schöne Ausblicke vom Moselplateau
  • beschauliches Elzbachtal
  • Ringelsteiner Mühle
  • die märchenhafte Burg Eltz

 

 

outdooractive.com User
Autor
Nicole Pfeifer
Aktualisierung: 29.08.2018

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
292 m
90 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landhotel Ringelsteiner Mühle
Landhaus Neuhof
Löffel's Landhaus

Sicherheitshinweise

In einigen Passagen ist Trittsicherheit erforderlich. Der Weg sollte bei Eis nicht erwandert werden.

 

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise -  Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  •  Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

Ausrüstung

Für die Tour wird festes Schuhwerk empfohlen!

Wegesperrung finden Sie unter: http://www.traumpfade.info/wegemanagement/

 

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Maifeld, Tel.: 02605/9615026, info@maifeldurlaub.de  www.maifeldurlaub.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info, www.traumpfade.info

Traumpfade-App

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

Start

56294 Wierschem: Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus (234 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.226024 N 7.347442 E
UTM
32U 382125 5565068

Ziel

56294 Wierschem: Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus

Wegbeschreibung

Direkt nach dem Start vom Dorfgemeinschaftshaus in Wierschem kann der Wanderer bereits die offene Weite des Moselplateaus genießen. Auf naturbelassenen Wegen geht es stetig bergan, was schließlich mit einem herrlichen Blick über das tief eingeschnittene Elzbachtal und die Burg Pyrmont belohnt wird. Weiter durch den Gräflich Eltzschen Wald wird bald der sich in zahllosen Schleifen windende Elzbach erreicht. Im weiteren Verlauf verbindet sich der Pfad mit dem Moselhöhenweg, der den Wanderer zunächst durch eine Talaue und schließlich auf eine Anhöhe führt. Entlang schroffer Felsen bietet sich ein atemberaubender Blick auf die märchenhafte Burg Eltz, die sogleich über eine Steinbrücke erobert werden will. Nach dem Ausflug ins Mittelalter taucht der Wanderer wieder in die prachtvolle Natur ein und bestaunt das abwechslungsreiche Flusstal des Elzbaches und anmutige Krüppeleichenwälder, bevor die Ringelsteiner Mühle zur Einkehr einlädt. Frisch gestärkt folgt ein herrlicher aber steiler Aufstieg, der den Wanderer immer wieder mit schönen Aussichten belohnt und schließlich wieder auf das weite Moselplateau führt. An den Windschutzhecken des Tholeisterhofs vorbei, geht es weiter in das ruhige Tal des Kerner Bachs, auf das im Wechsel immer wieder kleine Wäldchen und weite Felder folgen. Wieder in Wierschem angelangt lohnt sich noch ein letzter Blick auf die kleine Antoniuskapelle am Ortsrand.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zielhaltestelle: Wierschem Brunnen

Linien: 337 (Mo-Fr) Mayen Ost Bf. – Münstermaifeld / 330 (Sa/So) „Burgenbus“Treis-Karden Bf. – Hatzenport Bf.

alternativ:

Zielhaltestelle: Moselkern Bahnhof

Linien: RB 81 „Moseltal-Bahn“ (täglich) Koblenz – Trier

www.bahn.de/rheinmoselbus

Anfahrt

A 48 Abfahrt Polch, L113 Richtung Münstermaifeld, über K37 nach Wierschem

56294 Wierschem: Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus

56294 Wierschem, Dorfgemeinschaftshaus (In den Wiesen)

Parken

56294 Wierschem: Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus (gebührenpflichtig)

Zuwegung: 56294 Wierschem, Parkplatz Burg Eltz (gebührenpflichtig)

Zuwegung: 56254 Moselkern, Parkplatz Ringelsteiner Mühle (gebührenpflichtig)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Traumpfade 1 – Schönes Wandern Pocket. 19 Premium-Wanderwege an Rhein, Mosel und in der Eifel Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-93-43-42-545

Kartenempfehlungen des Autors

Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land Topographische Freizeitkarte 1:50.000 ISBN: 978-3-89637-411-0 und Wandergebiet Mosel - Maifeld und Untermosel Topografische Karte 1:25.000 978-3-89637-255-0

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Peter Sz.
07.10.2018
Ganz nette Tour mit dem "Aha" Erlebnis wenn die Burg nach der Biegung auftaucht.
Bewertung
Gemacht am
10.07.2011
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community
Foto: Peter Sz., Community

Rolf W.
18.06.2018
Dieser Traumpfad hat den Titel Traumpfad nicht verdient! Von dem angegeben Startpunkt der Rundtour, in „Wierschem“!? geht der Weg nur durch Felder über eintönige Landwirtschaftswege bis man dann weiter über Forst- und Waldwirtschaftswege geht. Diese sind in einem ungepflegten Zustand und werden teilweise durch das Befahren mit den Forstfahrzeugen freigehalten oder zerpflügt. Für den Windbruch, der auf verschiedenen Wegen liegt, scheint sich niemand verantwortlich zu fühlen. Der Wanderer kann diesem ja ausweichen. Erreicht man erwartungsvoll den Aussichtspunkt „Petersköpfchen“, wird man enttäuscht. Null Aussicht, nur Bäume. Nur kurze Teilstücke im Elztal sowie der Weg von der Burg Eltz zur Ringelsteiner Mühle sind tatsächlich Wander- „Pfade“. Auf vielen Traumpfaden stehen Tafeln zur Information über die Geschichte und Herkunft. Hier, noch nicht einmal über das „einzige“ Highlight, der „Burg Eltz“! Oder z.B. die kleine Höhle direkt neben dem Pfad, der zwischen der Burg und der Ringelsteiner Mühle verläuft. So bleibt sie für viele Wanderer unbemerkt. Hinter der Ringelsteiner Mühle beginnt der Berganstieg Richtung Wierschem. Es ist ein schöner aber auch extrem steiler Pfad. Hier vermisse ich eine ausgeschilderte Alternativ- Route (falls es diese überhaupt gibt) wie sie bei vielen anderen Traumpfaden zu finden ist. Kaum dass man das bewaldete Tal verlassen hat, beginnen wieder diese Landwirtschaftswege. Man geht,- wie zu beginn der Tour, zwischen Feldern und eintönigen, langweiligen und nicht enden wollenden Landwirtschaftswegen. Von diesen Wegen ist ein großer Teil „asphaltiert“!!! Aber keine Sorge, damit das Wandererlebnis nicht verloren geht, weist man mit zusätzlich angebrachten Schildern extra darauf hin, dass man den Grünstreifen benutzen darf! Letztendlich wandert man dann durch den bewohnten Ortsrand um zurück zu seinem gebührenpflichtigen Parkplatz zu gelangen. Fazit: Wieso beginnt diese Rund- Wandertour in Wierschem? Wierschem bietet für diesen „Traumpfad“ nichts, außer diesem unbeschatteten Schotterplatz als gebührenpflichtiger Parkplatz und endlos langweilige Landwirtschaftswege! Nur knappe 50% der Rundtour dürfen sich Traumpfad nennen, und die befinden sich ausschließlich im Elztal. Denkt man sich die Burg Eltz,- die alles rausreißt mal weg, bleibt nur ein lieblos vernachlässigter Wanderweg. Für mich persönlich der Grund, warum dieser Traumpfad diesen Titel nicht verdient hat. Deshalb nur 2 Sterne!
Bewertung
Gemacht am
14.06.2018
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community
Foto: Rolf W., Community

Thomas Gräfe
05.04.2018
Nein, ein Traumpfad mag ich diesen Weg nicht nennen. Dafür bin ich schon zuviele Wanderwege gegangen, die diesen Titel verdient haben. Am Startpunkt suchte man vergeblich in der Infobox nach den Tourbeschreibungen. Obwohl am heutigen Tage nur 6 Autos auf dem Parkplatz standen war nix mehr da. So, 2€ fürs Ticket gelöst und dann? Wegweiser Fehlanzeige...an den zurückkehrenden Wanderern konnte man die Richtung in die es gehen soll erahnen. Die ersten 2 Kilometer ging es auf sehr matschigen Ackerpfaden durch die Landschaft...späterhin im Wald wurde der Weg ganz okay. Die Burg war und ist natürlich klasse, aber der Weg wird dadurch nicht besser. Nach der 10€-kostenden 1 Stündigen Burgbesichtigung (keine Photos erlaubt) und dem Besuch der Schatzkammer ging es wieder Richtung Parkplatz....die ersten Kilometer im Wald haben die drei Sterne gerettet... Der relativ steile Anstieg nach der Gastwirtschaft ist nur sehr zweideutig markiert..das geht besser...die letzten 2 Kilometer wechselten matschiger Ackerweg und Asphaltstraße...die Beschilderung bis zum Parkplatz war dann gut. Schade...ein Traumweg muss auch bei Nicht-Traumwetter wanderbar sein, sonst ist es halt nur ein Wanderweg....
Bewertung
Donnerstag, 5. April 2018, 22:16 Uhr
Donnerstag, 5. April 2018, 22:16 Uhr
Foto: Thomas Gräfe, Community
Donnerstag, 5. April 2018, 22:16 Uhr
Donnerstag, 5. April 2018, 22:16 Uhr
Foto: Thomas Gräfe, Community
Donnerstag, 5. April 2018, 22:16 Uhr
Donnerstag, 5. April 2018, 22:16 Uhr
Foto: Thomas Gräfe, Community
Donnerstag, 5. April 2018, 22:17 Uhr
Donnerstag, 5. April 2018, 22:17 Uhr
Foto: Thomas Gräfe, Community
Donnerstag, 5. April 2018, 22:17 Uhr
Donnerstag, 5. April 2018, 22:17 Uhr
Foto: Thomas Gräfe, Community
Donnerstag, 5. April 2018, 22:18 Uhr
Donnerstag, 5. April 2018, 22:18 Uhr
Foto: Thomas Gräfe, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,7 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
397 hm
Abstieg
397 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.