Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumpfad Hatzenporter Laysteig

(15) Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Mosel-Saar
  • Traumpfad Hatzenporter Laysteig
    / Traumpfad Hatzenporter Laysteig
    Video: TraumpfadeInfo
  • In den Weinbergen mit Blick auf Hatzenport
    / In den Weinbergen mit Blick auf Hatzenport
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Blick von der Rabenlay
    / Blick von der Rabenlay
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Kletterpassagen
    / Kletterpassagen
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • /
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Blick von Kreuzlay
    / Blick von Kreuzlay
    Foto: Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
Karte / Traumpfad Hatzenporter Laysteig
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 Johanniskirche Schutzhütte Rabenlay Moselaussicht Rabenlay Moselaussicht Kreuzlay Brachwiesen Süsseberg Mosel-Panoramaweg

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
... auf urwüchsigen Pfaden geht es am Steilhang der Mosel unmittelbar durch die Weinberge. Klettersteige sorgen für Nervenkitzel, die markante Rabenlay und Kreuzlay für herrliche Aussichten bevor der Weg ins verwunschene und stille Schrumpftal eintaucht.
schwer
11,9 km
4:00 Std
539 m
539 m
alle Details
 

 

outdooractive.com User
Autor
Nicole Pfeifer
Aktualisierung: 24.05.2017

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
265 m
77 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
mit Bahn und Bus erreichbar
Kurzwanderwege
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
botanische Highlights
faunistische Highlights
TopTipps
Traumpfade Mosel

Sicherheitshinweise

In einigen Passagen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Der Weg sollte bei Eis nicht erwandert werden.

 

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise -  Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

Ausrüstung

Für die Tour wird festes Schuhwerk empfohlen!

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Sonnige Untermosel, Tel.: 02605/8472736, touristik@sonnige-untermosel.de  www.sonnige-untermosel.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info, www.traumpfade.info

Traumpfade-App

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

Start

56332 Hatzenport, Bahnhof (Oberstraße/Schrumpftal) (77 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.227139 N 7.412587 E
UTM 32U 386774 5565091

Wegbeschreibung

Hatzenporter Laysteig... auf urwüchsigen Pfaden geht es am Steilhang der Mosel unmittelbar durch die Weinberge. Klettersteige sorgen für Nervenkitzel, die markante Rabenlay und Kreuzlay für herrliche Aussichten bevor der Weg ins verwunschene und stille Schrumpftal eintaucht.HighlightsMalerisches Hatzenport, Wetterstation, Weinbergshänge, fantastische Ausblicke auf das Moseltal von Rabenlay und Kreuzlay, idyllisches Schrumpftal, Mosel-Panoramaweg, KletterpassagenVerlaufDer Rundweg startet am Bahnhof in Hatzenport. Ein schmaler Pfad führt den Wanderer stetig bergauf und belohnt ihn mit einer ersten tollen Aussicht. An der folgenden Wetterstation gibt es anhand von Schautafeln Wissenswertes zum Thema Klima. Auf Tuchfühlung mit den Weinreben geht es idyllisch weiter Richtung Osten, wobei sich fantastische Ausblicke auf das Moseltal, Hatzenport und die St. Johanniskirche ergeben. Auf teils urwüchsigen Pfaden wird nach wenigen Kilometern die markante Rabenlay mit ihrer atemberaubenden Aussicht erreicht. Hier ändert sich das Landschaftsbild, da sich der Pfad vom Moseltal abwendet. Der Blick schweift über weite Felder, erst an der Kreuzlay  kommt die glitzernde Mosel wieder in das Blickfeld. Über die sanft gewellten Kuppen des Schromberger Thalsberges erreicht der Wanderer bald einen herrlichen Krüppeleichenwald, durch welchen er in das wie verwunschen wirkende stille Schrumpftal  eintaucht. Zunächst dem leise glucksenden Schrumpfbach folgend, geht der Weg an der Probstmühle bergauf zu den Höhen des Maifeldes und führt schließlich über die L 113 zurück auf die Hangkante, wo sich der Blick über die Mosel öffnet. Im weiteren Verlauf mitten durch die Rebstöcke bieten sich auf dem Mosel Panoramaweg herrliche Aussichten. Trittsichere  Wanderer können sich als besonderes Finale noch am spektakulären Dolling-Kletterpfad versuchen, ehe dann in Hatzenport das Ziel erreicht wird.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Zielhaltestelle: Hatzenport Bahnhof

Linien: RB 81 „Moseltal-Bahn“ (täglich) Koblenz – Trier / 330 „Burgenbus“ (Sa/So) Treis-Karden Bf. – Hatzenport Bf. (Mai bis Oktober)

www.bahn.de/rheinmoselbus

Anfahrt:

B 416 entlang der Mosel nach Hatzenport

56332 Hatzenport, Bahnhof (Oberstraße/Schrumpftal)

 

Parken:

 56332 Hatzenport,  Bahnhof oder  am Fährturm


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Traumpfade 1 – Schönes Wandern Pocket. 19 Premium-Wanderwege an Rhein, Mosel und in der Eifel Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-93-43-42-545

Kartenempfehlungen des Autors

Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land Topographische Freizeitkarte 1:50.000 ISBN: 978-3-89637-411-0 und Wandergebiet Mosel - Maifeld und Untermosel Topografische Karte 1:25.000 978-3-89637-255-0

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Günther Petersen
07.09.2017
Ganz tolle Tour. Herrliche Ausblicke - teils fordernde Passagen - Höhepunkte -die Kletterei - Negativ = die Monokulturen an den Wirtschaftswegen - schon anstrengend.
Bewertung

Julia Ti
07.08.2017
Sehr schöner Weg mit guten Aussichtspunkten. Beschilderung sehr gut. Klettersteig am Anfang macht Spaß. Die Wege durch die Felder empfanden wir nicht als schlimm, es war eine nette Abwechslung zu den Steigungen. Eher was für kühlere Tage da die Wege meist nicht schattig sind. Im Ort selbst sind einige Einkehrmöglichkeiten welche am Ende der Tour genutzt werden können.
Bewertung
Gemacht am
09.07.2017

Petra Schulz
05.08.2017
Am 02.08.17 starteten wir den Traumpfad vom Bahnhof Hatzenport aus. Der Einstieg ist leicht zu finden, gleich gegenüber vom Parkplatz geht es steil hinauf in den Weinberg. Zuerst ein wenig Kletterei, aber wirklich die einzige auf dem ganzen Weg wenn man von den 2 genannten Klettersteigen absieht, die aber nicht absolviert werden müssen. Unterwegs wunderschöne Ausblicke auf die Mosel und Ortschaften. Den Weg über die Felder fanden wir nicht so schlimm wie hier schon öfter beschrieben, jedoch zog es sich tatsächlich, vor allem im zweiten Teil nach durchwandern des Schrumpftales. Die Wanderung ist im Outdooractive als „ schwer“ eingestuft, dies ist für meine Begriffe ein wenig überzogen und kann sich allenfalls auf die Länge beziehen. Die Dauer von 4 Stunden ist auch großzügig gemessen, ohne Pause hätten wir 3,5 Stunden gebraucht. Die Wanderung ist ohne Einkehrmöglichkeit gekennzeichnet, dies stimmt nicht ganz denn man kann, wenn man einen kleinen Schlenker von ca. 5 Minuten einkalkuliert, in der Gaststätte „ Zur Burg Bischofstein“ wunderbar einkehren. Eine nette Gaststätte, leckeres Essen und sehr freundliche und aufmerksame Wirtsleute, sehr zu empfehlen. http://www.zur-burg-bischofstein.de/index.php/gaststaette.html Es ist außerordentlich Schade das dies nicht erwähnt wird, denn man sollte in der Tat ausreichend Flüssigkeit mitnehmen, da die Wanderung schon schweißtreibend ist. Auch auf Sonnenschutz achten denn im Bereich der Felder ist man der prallen Sonne ausgesetzt. Wir hatten einen wunderschönen Tag und können diesen Traumpfad sehr empfehlen.
Bewertung
Gemacht am
02.08.2017
Foto: Petra Schulz, Community
Foto: Petra Schulz, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 11,9 km
Dauer 4:00 Std
Aufstieg 539 m
Abstieg 539 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.