Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick

Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Eifel
  • /
    Foto: Nicole Pfeifer, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Wacholderheiden genießen
    / Wacholderheiden genießen
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Sonnenuntergang in den Wacholderheiden
    / Sonnenuntergang in den Wacholderheiden
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Wacholderheiden ganz nah!
    / Wacholderheiden ganz nah!
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Einkehr in der Wacholderhütte
    / Einkehr in der Wacholderhütte
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
  • Wabelsberger Wacholderheide
    / Wabelsberger Wacholderheide
    Foto: Klaus-Peter Kappest, Rhein-Mosel-Eifel-Touristik
Karte / Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick
150 300 450 600 750 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 Wabelsberger Wacholderhütte Aussicht Nettetal Wabelsbergblick

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Auszeit in der Heide!

leicht
3,2 km
1:15 Std
61 m
61 m
alle Details

Der würzige Heideduft begleitet die Wanderung ins Reich der Wacholderheiden. Unvergessen bleiben die Panoramablicke ins Nettetal und in die vulkanische Osteifel, bevor es am Ende der Tour durch das Naturschutzgebiet Wabelsberg geht.

Autorentipp

Das Traumpfädchen wird im Augenblick noch beschildert, markiert und hergerichtet. Die Wege sind ab dem 10. September wanderbar.

Wer noch länger die Wacholderheiden genießen möchte, dem empfehlen wir den Traumpfad Wacholderweg. 

outdooractive.com User
Autor
Nicole Pfeifer
Aktualisierung: 31.08.2017

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
563 m
510 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
aussichtsreich
botanische Highlights
faunistische Highlights
Traumpfädchen
Kurzwanderwege

Einkehrmöglichkeit


Sicherheitshinweise

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise -  Sicheres Wandern auf den Traumpfädchen

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen. 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob das von Ihnen zu wandernde Traumpfädchen evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

Weitere Infos und Links

Touristik-Büro Vordereifel, Tel.: 02651/800995, Tourismus@vordereifel.de  www.vordereifel.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info  www.traumpfade.info

 

Start

56729 Langscheid, Wabelsberger Wacholderhütte (Neuer Weg 16) (532 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.382690 N 7.108528 E
UTM 32U 365527 5582891

Ziel

56729 Langscheid, Wabelsberger Wacholderhütte (Neuer Weg 16)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz der Wacholderhütte Langscheid führt ein kurzer Stichpfad hinauf zur Wacholderhütte,wo die Rundtour beginnt. Da es sich empfiehlt die Runde gegen den Uhrzeigersinn zu laufen (bessere Blickrichtungen), läuft man zunächst gemeinsam mit dem Traumpfad Wacholderweg an der Hütte vorbei bergan. Erste Wacholder und üppiges Heidekraut breiten sich auf der Flanke des Wabelsberges aus und sorgen für nordisches Flair.

Am Waldrand angelangt, führt rechts ein Pfad mitten ins Reich der Wacholder! Duftend rücken sie eng an den Weg und führen zu einer ersten Schutzhütte. Weiter windet sich der Pfad abwärts durch urigen Wald aus Kiefern und Wacholdern. Kurz öffnet sich eine kleine Lichtung und von einer Bank bietet sich ein schöner Blick Richtung Nettetal.

Der Pfad endet an einer Kreuzung (hier biegt der Traumpfad nach rechts) und man folgt nun links einem bequemen Weg durch den lichten Wald. Bald weicht dieser  zurück und eine kurzweilige Wiesenpassage bietet schöne Ausblicke in die Umgebung. Zurück im Wald knickt die Strecke scharf links bergan. Als ein Asphaltweg quert, wird es kurz etwas anstrengend, aber auf federndem Wiesenweg ist der kleine Berg schnell erobert. Oben steht zur Belohnung eine Waldliege mit grandiosem Panoramablick bereit! Weit schweift der Blick und bleibt immer wieder an den markanten Kegelbergen der Vulkaneifel hängen.

Schließlich setzt man die Wanderung fort, wendet sich (kurz nun auch wieder mit dem Traumpfad) westwärts und folgt dabei dem Waldrand. Als der Traumpfad rechts abbiegt, schwenkt das Traumpfädchen links und vollendet mit dem Durchqueren eines Wäldchens die Umrundung der Bergkuppe. Am gegenüberliegenden Waldrand angelangt, setzt sich die Tour rechts fort, nun endgültig wieder mit dem Traumpfad. Nun führt der Pfad zwischen Wiese und Wald sanft bergab zu einem Rastplatz. Hier wendet man sich rechts einem Asphaltweg zu, dem man auch an der folgenden Kreuzung treu bleibt. Nun befindet man sich wieder an der Flanke des Wabelsberges und bei nächster Gelegenheit nutzt man einen Weg nach links, um der Wacholderheide noch einmal nah zu kommen. Viel zu schnell erreicht man wieder die Wacholderhütte, die vor der Rückkehr zum Parkplatz je nach Witterung zur Einkehr oder auf die idyllische Sommerterrasse einlädt.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Zielhaltestelle: Netterhöfe Abzw.

Linien:   814 (täglich)Mayen Ost Bf. – Kempenich – Ahrweiler Bf.

www.bahn.de/rheinmoselbus

Anfahrt:

A 61 Abfahrt Wehr/Nürburgring - B 412 Richtung Weibern - Ortsmittte von Weibern Richtung Mayen - hinter Hausten/Morswiesen rechts Richtung Langscheid - 56729 Langscheid, Wabelsberger Wacholderhütte (Neuer Weg 16)

Parken:

56729 Langscheid, Wabelsberger Wacholderhütte (Neuer Weg 16)


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 3,2 km
Dauer 1:15 Std
Aufstieg 61 m
Abstieg 61 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.