Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Enladrillado Trail

(2) Wanderung • Chile
  • Enladrillado Trail
    / Enladrillado Trail
    Foto: Franz Schubert, Trekking Chile
  • Enladrillado Trail
    / Enladrillado Trail
    Foto: Franz Schubert, Trekking Chile
  • Enladrillado Trail
    / Enladrillado Trail
    Foto: Franz Schubert, Trekking Chile
  • Enladrillado Trail
    / Enladrillado Trail
    Foto: Franz Schubert, Trekking Chile
Karte / Enladrillado Trail
1500 1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24

Der Klassiker unter den Treks in Zentralchile, sollte nicht verpasst werden.
mittel
24,1 km
10:22 Std
1292 m
1086 m
Dieser Trek Trek führt entlang des Sendero de Chile hoch zum UFOlandeplatz Enladrillado. Der Blick vom Enladrillado (auf deutsch der "geziegelte") ist spitze. Unter unseren Füssen fällt die Schlucht gut 700 m ab zum Rio Claro. Dahinter erheben sich die Anden mit dem unverwechselbaren "Descabezado Grande". Geübte Geher können die Tour an einem langen Tag hinter sich bringen oder auf zwei Tage verteilen und unterwegs das Zelt aufschlagen. Diese Rundwanderung sollte eigentlich auf keiner Chilewanderreise verpasst werden. Wer nicht den Rucksack tragen möchte, kann sich vor Ort für wenig Geld das Gepäck auf Pferden tragen lassen.
outdooractive.com User
Autor
Franz Schubert
Aktualisierung: 12.02.2016

Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2243 m
1158 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Vom Parkeingang folgen wir der Piste für 20 Minuten zum ersten Gebäude und Parkplatz. Hier sind es noch etwa 5 Minuten zur Administration wo wir Eintritt zahlen müssen. Wer vor hat zu Campen muss seinen Kocher vorweisen, Lagerfeuer sind verboten. Nun geht es 15 Minuten zum Camp Antuhuara, mit guter Infrastruktur. Wer hier campt darf mit dem Auto bis zu diesem Punkt hochfahren. Nun geht es 40 Minuten auf dem Weitwanderweg Sendero de Chile zum Camp Las Lengas, ebenfalls mit Wasser. Kurz darauf queren wir einen Bach. 15 Minuten weiter und wir gelangen zur Kreuzung, rechts geht es hoch zur Laguna Alta, wir gehen geradeaus weiter.  Nach 15 Minuten passieren wir Punkt 3, bi hierher können Parkranger mit dem Allrad fahren. Es sind jetzt nochmals 10 Minuten bis zum Aussichtspunkt. Durch schöne Roblewälder eine halbe Stunde bergab und bei Camp 5 über die Brücke rüber. Den schönsten Campingplatz erreichen wir nach einer weiteren halbe Stunde, der Nummer 6. Hier gibt es Tische, Wasser und Toilette. Vom Eingang bis hierher sind es gut 3 h Wanderzeit. Wer hier campt, sollte es nicht verpassen nachmittags die Stunde hoch zum Mirador Valle Venado zu gehen.

Weiter geht es immer den weiß/gelben Markierungen entlang. Der staubige Weg führt in Serpentinen den Südhang hoch. Nach 40 Minuten verlassen wir den Wald. 15 Minuten später spenden uns ein paar Bäume den letzten Schatten. Der markante Hasenfelsen zeigt uns die Richtung an. Der Ausblick reicht bis zum höchsten Berg des Bundeslandes, dem 4080 m hohen Cerro Azul. Oft kreisen hier bereits die ersten Kondore über unseren Köpfen. Etwas mehr als eine halbe Stunde steigen wir steil den steinigen Pfad bergauf. Nun erreichen wir das Plateau und der Weg gabelt sich. 500 m nach links bis zum Enladrillado mit seinem gigantischen Panorama. Für den Aufstieg vom Camp 6 bis zum Enladrillado benötigen wir gut 1,5 h.

Nach einer langen Mittagspause kehren wir die 500 m zurück zur Weggabelung. Nun halten wir uns entlang des aussichtsreichen Bergrückens, nördlich bricht dieser steil bergab in das Tal. Der Weg führt nochmals bergauf, zeigt uns die schönsten Ausblicke und führt in Serpentinen in ein kesselförmiges Tal, welches wir von Enladrillado aus in 1 h erreichen. Bis in den Sommer rein gibt es hier sauberes Trinkwasser im Bach, im Herbst ist es oft stark mit Algen bewachsen. Der Weg führt über den Bach steigt leicht an und fällt ein paar Hundert Meter später ab ins Tal. Eine Abzweigung führt alternativ zum Camp 5. 15 Minuten nach dem Abzweig erreichen wir wiederum den schattigen Wald. Nochmals 45 Minuten benötigen wir für den steilen Abstieg zum Hauptweg, welchen wir heute Morgen passiert haben.  Hier schliesst sich der Kreis und wir kehren in 45 Minuten das Camp Antuhuara und nach weiteren 45 Minuten den Parkeingang.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Talca aus mit dem öffentlichen Bus bis Vilches/Altos de Lircay, für die 70 km braucht der Bus gut 3 h. Es geht früh morgens ein Bus ab um ca. 7.30, das reicht um noch am selben Tag die erste Etappe zu wandern.

Anfahrt

Selbstfahrer nehmen die internationale Straße nach Argentinien. In San Clemente gibt es Supermarkt und Tankstelle. 20 min später kommt links der Abzweig "Vilches" ist aber auch ausgeschildert. Die letzten Kilometer sind Schotterstraße aber auch mit PKWs gut machbar.

Koordinaten

Geogr.:-35.604001 N -71.072184 E
UTM:19H 312296 6057995
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Nazareth Muñoz
16.10.2017
Bewertung

Carolina Olivares
16.01.2017
Lugar increíble Fuimos un grupo de 21 personas el menor 9 años, en enero Día 1 : llegamos hasta punto 6 como en 2,5 horas. Armamos campamento y partimos sin mochilas ( si con agua) al mirador del venado. Ida y vuelta como 2 horas. Día 2: llevamos mucha agua. Hicimos Enladrillado, Laguna del Alto. De vuelta cruce hasta sector 5 ( no esta marcado en el mapa, pero esta señalizado en el camino) y nuevamente acampamos en sector 6. Total 8 horas ( 6 caminando) Dia 3: del sector 6 a los estacionamientos. Como 2 horas.
Foto: Carolina Olivares, Community
Foto: Carolina Olivares, Community
Foto: Carolina Olivares, Community

Carolina Olivares
15.01.2017
Bewertung
Foto: Carolina Olivares, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,1 km
Dauer
10:22 Std
Aufstieg
1292 m
Abstieg
1086 m
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.