Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

WasserWanderWeg Lautenthaler Kunstgraben

Wanderung • Harz
  • Lautenthaler Kunstgraben
    / Lautenthaler Kunstgraben
    Foto: Fremdenverkehrsverein Lautenthal, Harzer Tourismusverband e.V.
Karte / WasserWanderWeg Lautenthaler Kunstgraben
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 9,5 km Länge

Bei geringem Gefälle bequem zu laufen, gewinnt der Grabenweg auf 8,4 km Länge kaum merklich fast 60 m an Höhe über dem Tal.
leicht
9,5 km
2:30 Std
387 hm
348 hm
In steilen, unwegsamen Berghängen wurde ab 1570 der Lautenthaler Kunstgraben angelegt. Er leitete das Wasser der Innerste über- und unterirdisch von der Bergstadt Wildemann zu den Bergwerken nach Lautenthal und diente bis zur Stilllegung der Silberhütte 1967 der Stromerzeugung.
outdooractive.com User
Autor
Britta Nause und Andreas Lehmberg
Aktualisierung: 09.03.2014

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
428 m
357 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen zum UNESCO-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft erhalten Sie beim

Oberharzer Bergwerksmuseum
Bornhardtstr. 16
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323 98950
info@oberharzerbergwerksmuseum.de
www.oberharzerbergwerksmuseum.de

Start

Wildemann: Parkplatz am unteren Ortsausgang der L515 Richtung Lautenthal (376 hm)
Koordinaten:
Geographisch
51.828896 N 10.272732 E
UTM
32U 587704 5742773

Ziel

Lautenthal: Parkplatz Waldkater an der L516 Lautenthal - Hahnenklee

Wegbeschreibung

Bei geringem Gefälle bequem zu laufen, gewinnt der Grabenweg auf 8,4 km Länge kaum merklich fast 60 m an Höhe über dem Tal. Nach dem Einstieg an der ehemaligen Eisenbahnbrücke in Wildemann verwandelt sich der Weg entlang des Flusses Innerste zunehmend in einen lichten Höhenweg. Unterhalb der Waldgaststätte Maaßener Gaipel erwarten den Besucher die schöne Aussicht über Lautenthal und eine abwechslungsreiche Bergbaulandschaft.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Martin Schmidt: WasserWanderWege – Ein Führer durch das Oberharzer Wasserregal – UNESCO-Weltkulturerbe, 4. Auflage, Papierflieger Verlag GmbH, Clausthal-Zellerfeld 2012, ISBN 978-3-86948-200-2 UNESCO-Welterbe - Bergwerk Rammelsberg, Altstadt Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft Faltbroschüre im DIN lang Format, die die zugehörigen touristischen Einrichtungen entlang der Oberharzer Wasserwirtschaft mit einem Kurztext und Fotos darstellt. Auf der Rückseite befinden sich drei Übersichtskarten, die die Welterbe-Wege, die touristischen Ziele und die Lage des Welterbes insgesamt zeigen. Preis: 2,00 € Erhältlich bei allen Touristinformationen der Region oder online unter shop.harzinfo.de.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,5 km
Dauer
2:30 Std
Aufstieg
387 hm
Abstieg
348 hm
Streckentour familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.