Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Wo "das Herz der Welt" schlägt (Region Budapest und Umgebung)

Wanderung • Budapest und Umgebung
  • Dobogókő
    / Dobogókő
    Foto: Ungarisches Tourismusamt, Ungarisches Tourismusamt
  • Pilis
    / Pilis
    Foto: Ungarisches Tourismusamt, Ungarisches Tourismusamt
  • Dobogókő
    / Dobogókő
    Foto: Ungarisches Tourismusamt, Ungarisches Tourismusamt
  • Dobogókő
    / Dobogókő
    Foto: Ungarisches Tourismusamt, Ungarisches Tourismusamt
  • Dobogókő
    / Dobogókő
    Foto: Ungarisches Tourismusamt
  • Rám-Schlucht - Donauknie, Ungarn
    / Rám-Schlucht - Donauknie, Ungarn
    Foto: Ungarisches Tourismusamt
  • Rám-Schlucht 2
    / Rám-Schlucht 2
    Foto: Bernadett Gyuricza, Ungarisches Tourismusamt
  • Rám-Schlucht 3
    / Rám-Schlucht 3
    Foto: Bernadett Gyuricza, Ungarisches Tourismusamt
  • Rám-Schlucht 4
    / Rám-Schlucht 4
    Foto: Bernadett Gyuricza, Ungarisches Tourismusamt
Karte / Wo "das Herz der Welt" schlägt (Region Budapest und Umgebung)
200 400 600 800 1000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Dobogókő Makovecz Zsindelyes Resaurant - Dobogókő Rám-Schlucht

Man muss nicht weit weg fahren, wenn man sich von der pulsierenden, dynamischen Großstadt trennen will, da schon die Umgebung von Budapest, aber auch die Hauptstadt selbst, unvergleichliche Naturschätze besitzt. Die einzigartige Besonderheit des Panoramas bilden die drei großen Landschaftseinheiten: die Begegnung der Flusstäler, der Berge und des Flachlandes. Das Donauknie ist das schönste Beispiel für dieses atemberaubende Panorama. Nördlich und westlich der Hauptstadt ergeben sich ausgezeichnete Wandermöglichkeiten in den Budaer Bergen, in den Gebirgen von Pilis und Visegrad und im Börzsöny-Gebirge.

Hiermit empfehlen wir ihnen eine Tour in das Pilis-Gebirge.

mittel
22,8km
8:21
894 m
894 m
alle Details
Sehenswürdigkeiten:

Dobogókő: Gipfel des Visegráder Gebirges, 699 m hoch. Ausgebautes Erholungszentrum mit Hotels und Wochenendhäusern. Zwei Aussichtspunkte bieten den Ausblick auf das   Donauknie und das Börzsöny-Gebirge, bei klarer Sicht auf das Matra-Gebirge und manchmal sogar auf das Tatra-Gebirge. Laut Dalai Lama befindet sich hier das Herzchakra der Welt.

Auf dem Gipfel Dobogókö steht eine im Jahre 1898 aus Holz gebaute Hütte, die seit ihrer Restauration (1985) als Touristenmuseum fungiert.

Rám-Schlucht: Klammtal (Lukas-Graben). Propstei-Kirchenruine von Dömös.

Autorentipp

Kann als mehrtägige Tour in Form von Sterntouren erweitert werden:

2. Tag  

Dobogókő - Kolacskovszky-Quelle – Prédikálószék – Vadálló-Steine – Szőke-Quellental - Dömös - Propstei Kirchenruine - Szakó-nyereg – Dobogókő. (18 km, 7 Stunden)

3. Tag

Dobogókő – Zsivány-Felsen - Két-bükkfa-nyereg - Dobogókő (7 km, 2,5 Stunden)  

 

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
703 m
106 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
aussichtsreich
geologische Highlights
botanische Highlights
faunistische Highlights
TopTipps

Sicherheitshinweise

Schwere Tour wegen des Höhenunterschiedes, man braucht eine entsprechende physische Vorbereitung.

Weitere Infos und Links

Unterkunft und sonstige Informationen: Tourist-Informationsbüro Komitat Pest, Direktion des Nationalparks Duna-Ipoly

TOURINFORM PEST MEGYE

Városház u. 7

1052 Budapest

Tel.: 00 36 1 428 03 77

E-Mail: pest-m@tourinform.hu

 

TOURINFORM SZENTENDRE
Dumtsa Jenő u. 22.
2000 Szentendre
Tel.: 00 36 26 317 966
E-Mail.: szentendre@tourinform.hu

Start

Dobogókö (693 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.719009 N 18.897449 E
UTM 34T 342312 5287211

Ziel

Dobogókö

Wegbeschreibung

Dobogókö - Teréz Raststätte - Árpád-Burg - Lukas-Graben - Ram-Schlucht - Árpád-Burg - Szakó-nyereg - Ilona Raststätte - Dobogókö

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit dem fahrplanmäßig verkehrenden Volánbus (Abfahrt: Budapest Árpád-Brücke Bushaltestelle) oder mit der S-Bahn Richtung Szentendre (Abfahrt: Batthyány Platz) bis Pomáz. Dort kann man den Linienbus nehmen.

Anfahrt:

Mit dem Auto folgt man der Landstraße Nr. 11 bis zum Stadtrand von Szentendre, danach fährt man über Pomáz und Pilisszentkereszt bis nach Dobogókö.  

Von Esztergom aus gelangt man über Pilisszentlélek an den Knotenpunkt „Két-bükkfa-nyereg” und von hier geht es bis nach Dobogókö.


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Empfohlene Landkarten: „Touristenkarte des Pilis- Gebitges und des Visegrader Gebirges”, „Touristenatlas und Reiseführer des Pilis-Gebirges und des Visegrader Gebirges” Cartographia.

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 22,8 km
Dauer 8:21 Std.
Aufstieg 894 m
Abstieg 894 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.