Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 07 - Bad Grönenbach - Illerbeuren

Fernwanderweg · Allgäu
Logo Allgäu GmbH Leitprodukte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Allgäu GmbH Leitprodukte Verifizierter Partner 
  • Start- und Willkommensplatz Bad Grönenbach
    / Start- und Willkommensplatz Bad Grönenbach
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus
  • / Trilogieplatz am Kreislehrgarten
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus
  • / Eingangsstele Bad Grönenbach
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Eingangsstele Memmingen
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
m 750 700 650 600 12 10 8 6 4 2 km Trilogieplatz … Grönenbach Eingangsstele Bad Grönenbach Eingangsstele Memmingen
Natur und Kultur halten sich auf bemerkenswerte Weise die Waage. Eine abwechslungsreiche Etappe mit Illerbegleitung, an Schloss Kronburg bis zum Etappenendpunkt beim Bauernhofmuseum in Illerbeuren.
leicht
Strecke 13,1 km
3:30 h
202 hm
281 hm

Die Etappe führt entlang der Iller bis Kronburg. Von dort geht es weiter bis nach Illerbeuren.

In Kronburg zweigt die Zuwegung  ab nach Memmingen.

Profilbild von Christa Fredlmeier
Autor
Christa Fredlmeier 
Aktualisierung: 09.02.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
739 m
Tiefster Punkt
607 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können.

Weitere Infos und Links

Bad Grönenbach

Schwäbischs Bauernhof Museum

Start

Bad Grönenbach, Marktplatz (694 m)
Koordinaten:
DD
47.874756, 10.221938
GMS
47°52'29.1"N 10°13'19.0"E
UTM
32T 591370 5303102
w3w 
///hören.knüpft.frisieren

Ziel

Illerbeuren, Schwäbisches Bauernhofmusum

Wegbeschreibung

Vom Marktplatz geht man an der Apotheke vorbei und biegt nach links in den Bräuhausweg ein. Der eigentliche Weg endet vor einer Privatklinik (Gesundheitshotel), jetzt spaziert man durch einen Verbindungsbau zweier Gebäude – der offizielle Wanderweg! Über die Straße hinweg erklimmt man die Stufen hinauf zum Wahrzeichen des Ortes, dem Hohen Schlosss. Auf der gegenüberliegenden Seite des Bergkegels geht es auf einem neu angelegten Weg in Kehren wieder abwärts. Vor dem Sportplatz nach links und gegenüber der Rothensteiner Straße geradeaus in den Wald. Nach rund 400 schnurgeraden Metern rechts halten, nach weiteren etwa 100 m links den Pfad bergan. Der Anstieg ist nur kurz, die nächste Wegkreuzung schnell erreicht und schon geht es nach links auf einem Pfad wieder bergab nach Rothestein. Im Dorf nach rechts und gleich darauf den Weg nach links in Richtung Rechenberg fortsetzen. Über einen geschotterten Weg erreicht man den Waldrand und ein Naturfreundehaus. Dem Waldrand wird beständig, teilweise über einen wurzeligen Pfad gefolgt. Am Ende des Waldgebietes nach rechts zur Ortschaft Oberbinnwang. An der T-Kreuzung am Ortseingang nach rechts wenden, der Straße durch den Ort folgen und links abbiegen auf eine weitere Verbindungsstraße. Nach ca. 170 m wird die Straße in einer Rechtskurve geradeaus verlassen. Noch ein kurzes Wiesengelände, dann erfolgt ein sanfter Anstieg durch einen teilweise dichten Fichtenwald. Zahlreiche Abzweigungen und Kreuzungen werden in dem schmalen Waldstreifen passiert, man hält sich kontinuierlich nördlich und überquert an einer Lichtung eine Straße. An der nächsten Weggabelung hält man sich links, an der wenig später folgenden T-Kreuzung ebenso und erreicht die Ortschaft Kronburg. Unterhalb des gleichnamigen Schlosses wandert man auf der Woringer Straße zur Hauptstraße, die man nach links quert, um rechts in die Straße Im Frauenpaint abzubiegen. Nach nur ein paar Schritten führt die Wanderung durch die Rechenbergstraße in ein Wohngebiet. Etwa nach 200 m wendet man sich nach links und verlässt das Wohngebiet und somit Kronburg. Auf einem Pfad schreitet man durch ein Wäldchen. Sobald eine Kreuzung erreicht ist, führt der Pfad bergab, quert am Waldrand einen Weg und wandert in das etwa 500 m nahe Wagsberg an der Iller. An der Straße biegt man rechts ab und folgt ihr, im weiteren Verlauf heißt sie Kronburger Straße, ins nur wenige Gehminuten entfernte Illerbeuren,

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Verkehrsverbund Mittelschwaben GmbH:

Tel. +49 (0) 8282 81830

www.vvm-online.de

Koordinaten

DD
47.874756, 10.221938
GMS
47°52'29.1"N 10°13'19.0"E
UTM
32T 591370 5303102
w3w 
///hören.knüpft.frisieren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wiesengänger: Leporello Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, GPS-genau. 1:35000 - ist in den örtlichen Tourist-Information zu erhalten!

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, eine Regenjacke sowie etwas zu Trinken ist immer empfehlenswert!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,1 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
202 hm
Abstieg
281 hm
Etappentour geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.