Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Auf dem Jakobus-Pilgerweg an den Schachenweiher

Wanderung · Ottobeuren
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ottobeuren Verifizierter Partner 
  • Weiher im Bannwald
    / Weiher im Bannwald
    Foto: Ottobeuren
  • /
    Foto: Ottobeuren
  • / Weg aus dem Bannwald in Richtung Niebers
    Foto: Ottobeuren
  • / Aus dem Bannwald Richtung Niebers
    Foto: Ottobeuren
  • / Über die Kreuzung weiter nach Niebers
    Foto: Ottobeuren
  • / Blick auf Niebers
    Foto: Ottobeuren
  • / Blick von Niebers in Richtung Ottobeuren
    Foto: Ottobeuren
  • / Wegweiser zu den Geologischen Orgeln
    Foto: Ottobeuren
  • / Weg in den Wald
    Foto: Ottobeuren
  • / Wegweiser im Wald zu den Geologischen Orgeln
    Foto: Ottobeuren
  • / Wegweiser im Wald
    Foto: Ottobeuren
  • / Idyllischer Waldweg
    Foto: Ottobeuren
  • / Wanderweg durch den Wald
    Foto: Ottobeuren
  • / Jägerstand im Wald
    Foto: Ottobeuren
m 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km Schachenweiher - Café und Biergarten Geologische Orgeln Aussichtspunkt in Niebers
Aussichtsreicher Rundweg zu den Geologischen Orgeln und an den Schachenweiher mit Ausflugs-Café
mittel
11,9 km
3:20 h
261 hm
256 hm

Wir starten am Wanderparkplatz am Bannwald und folgen dem breiteren Weg in den artenreichen Mischwald. Auf dem Wegweiser ist bereits das erste Etappenziel „Niebers“ genannt und die Jakobus-Muschel abgebildet, die uns darauf aufmerksam macht, dass wir auf dem Pilgerweg unterwegs sind.

Am Waldrand folgen wir dann dem schmalen Sträßchen bergauf. An der Kreuzung geht es geradeaus weiter. In der Ferne ist auf der Anhöhe schon der Weiler Niebers zu sehen.

Oben angekommen können wir rechts in Richtung Schachen weitergehen – die kurze Wandervariante. Oder wir gehen links und gleich wieder rechts und folgen dem Hinweisschild „Geologische Orgeln“. Der schöne Wanderweg führt abwechslungsreich durch den Wald, vereinzelt sieht man Findlinge und Felswände aus dem für die Region typischen „Nagelfluh“-Gestein. Aus demselben Material sind auch die „Geologischen Orgeln“: Bis zu 7 Meter hohe röhrenartige Hohlräume, die durch Auswittern vor langer Zeit entstanden sind. Nach den „Orgelpfeifen aus Stein“ führt der Wanderweg nach kurzer Zeit linkerhand Richtung Klessen zurück über den Schiessenhof nach Niebers, wo wir nun geradeaus nach Schachen gehen. Im Café „Schachen“ können wir uns mit Blick auf den See stärken bevor es bergauf nach Brüchlins geht. Durch Brüchlins folgen wir dem Sträßchen bergab und zurück in den Bannwald bis zum Parkplatz.

 

 

Autorentipp

Autorentipp

Die Geologischen Orgeln sind Relikte der Eiszeit. Wer das Geotop besucht, blickt auf eine 500.000 Jahre alte Erdgeschichte.

Profilbild von Tatjana Basch
Autor
Tatjana Basch
Aktualisierung: 21.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
756 m
Tiefster Punkt
665 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bannwald-Parkplatz (693 m)
Koordinaten:
DG
47.941040, 10.291089
GMS
47°56'27.7"N 10°17'27.9"E
UTM
32T 596418 5310553
w3w 
///bergauf.zieht.arzneimitteln

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.941040, 10.291089
GMS
47°56'27.7"N 10°17'27.9"E
UTM
32T 596418 5310553
w3w 
///bergauf.zieht.arzneimitteln
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,9 km
Dauer
3:20h
Aufstieg
261 hm
Abstieg
256 hm
Rundtour geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.