Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 14

Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 13 - Eintürnen - Kißlegg

Wanderung · Allgäu
Logo Allgäu GmbH Leitprodukte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Allgäu GmbH Leitprodukte Verifizierter Partner 
  • Blick auf den Holzmühleweiher
    / Blick auf den Holzmühleweiher
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Langwuhrweiher
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf Eintürnenberg
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Rohrsee
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
m 750 700 650 12 10 8 6 4 2 km Rempertshofen
Seen und Kapelle prägen die Etappe. Herrliche Wiesenpassagen mit Alpenpanorama wechseln sich mit Waldwegen ab. Die Annäherung an Kißlegg mit zwei Schlössern ist einem barocken Kirchenjuwel ist beeindruckend.
leicht
Strecke 12,8 km
3:30 h
76 hm
122 hm
Die Etappe führt vorbei am Hasenweiher, Languhrweiher und Holzmühlenweiher sowie der Lourdeskapelle in Oberreute nach Kißlegg.

Autorentipp

Highlights auf der Etappe:

- Kißlegger Seenplatte

- Blutrotes Moor

- Aussichtsplattform Buschel

- Stubensanddüne

Profilbild von Christa Fredlmeier
Autor
Christa Fredlmeier
Aktualisierung: 09.02.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
726 m
Tiefster Punkt
643 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können.

Weitere Infos und Links

Bad Wurzach

Kisslegg

 

Start

Eintürnen, Ortsmitte (689 m)
Koordinaten:
DD
47.853174, 9.842374
GMS
47°51'11.4"N 9°50'32.5"E
UTM
32T 563015 5300324
w3w 
///pflegen.gestecke.meistens

Ziel

Kißlegg, Schützengasse beim Neuen Schloss

Wegbeschreibung

In Eintürnen wandert man von der Arnacher Straße in die Straße Zur Kirche, die nach nur etwa 100 m aus dem Ort hinausführt. Kurz darauf trifft man auf eine schmale Straße mit einem Kreuzweg, dem man ins nahe Eintürnenberg folgt. An der Kirche vorbei gelangt man zu einer Kreuzung, hier verlässt man die Rathausstraße und folgt der nach links führenden Klarenstraße durch den Weiler Klaren und weiter bis zum Waldrand. Die Straße wird verlassen, die Wiesengängerroute führt nach links und bald werden der Hasenweiher sowie der Langwuhr-Weiher passiert. Ein kleines Waldgebiet schließt sich an, an dessen Ende ein Gehöft passiert wird. An der hiesigen Kreuzung wird geradeaus und am nah gelegenen Gehöft nach rechts am bewaldeten Ufer des Holzmühleweihers entlanggewandert. Dem Weiher schließt sich sumpfiges Gelände an und kurz darauf gelangt man an eine Kreuzung. Man hält sich links, folgt dem Weg bis zu einer Kreisstraße, auf die man nach rechts einbiegt. Nach rund 350 m zweigt man auf eine schmale Straße nach links ab und hält sich gleich darauf wieder rechts und durchwandert das Oberreuter Moor mit seinem blutroten Wasser. An der baldigen T-Kreuzung geht man nach links, ignoriert den nächsten Abzweig, überquert den Höllbach und verlässt den Wald am folgenden Abzweig nach Oberreute. In dem Weiler wird die Durchgangsstraße nach links gequert, über den Rempertshofer Bach und an einem Wasserbassin vorbei gewandert. Auf dieser Erhebung mit Namen Buschel, lässt sich auf eine Aussichtsplattform steigen. Nach dem Queren eines Wiesengeländes wird dem Windhagbach sowie dem Waldrand bis zu einer Landstraße gefolgt. Über diese hinweg, lässt man Wald und Bach bald hinter sich und wandert zwischen Wiesen und Weiden erneut zur Landstraße. Entlang dieser Straße bis zum Ortseingang von Rempertshofen und hier sogleich nach links auf einen Weg abbiegen, der in die Mitte des Dorfes führt. An der T-Kreuzung zweigt man nach links ab und wandert auf dem Sträßchen an der Stubensanddüne vorbei bis zu einer nächsten Straße, auf der es nach rechts weitergeht. An den wenigen Häusern des Weilers Stolzensee und am Ufer des Obersees vorbei, kommt man nach Kißlegg. Am Ortsrand nicht in den Stolzenseeweg einbiegen, sondern weiter bis zum Strandbad, dann über die Bahngleise und nach links zum Bahnhof. Dem Bahnhof schließt sich der Schlosspark an, durch den bis zum Start- und Willkommensplatz am Neuen Schloss spaziert wird.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bodensee Oberschwaben Verkehrsverbund

Tel. +49 (0) 1805 - 779966

www.bodo.de

 

 

Koordinaten

DD
47.853174, 9.842374
GMS
47°51'11.4"N 9°50'32.5"E
UTM
32T 563015 5300324
w3w 
///pflegen.gestecke.meistens
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

 

Kartenempfehlungen des Autors

Wiesengänger: Leporello Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, GPS-genau. 1:35000 - ist in den örtlichen Tourist-Information zu erhalten!

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, eine Regenjacke sowie etwas zu Trinken ist immer empfehlenswert!

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,8 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
76 hm
Abstieg
122 hm
Etappentour familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.