Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 15

Wiesengänger Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 14 - Kißlegg - Wangen

Wanderung · Allgäu
Logo Allgäu GmbH Leitprodukte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Allgäu GmbH Leitprodukte Verifizierter Partner 
  • Start- und Willkommensplatz Kißlegg - am Schloss
    / Start- und Willkommensplatz Kißlegg - am Schloss
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Blick aufs Schloss Neue Schloss Kißlegg
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Trilogieplatz in Kißlegg
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Altstadtmauer in Wangen
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
m 750 700 650 600 550 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Oberer Schloßweiher Schloss Ratzenried Deuchelried Das Alte Schloss
Durch Wiesen, Täler und Mooren auf Wald- und Fahrwegen mit grandiosen Alpenblicke.
mittel
Strecke 20,8 km
5:30 h
176 hm
279 hm
Die Etappe führt vorbei an der Lorettokapelle und durch das Arrisrieder Moos, sowie durch Ratzenried mit Schloss und weiter zur Burgruine und ann nach Deuchelried bis nach Wangen.

Autorentipp

Highlighs auf der Etappe:

- Altes und Neues Schloss Kißlegg

- Arrisrieder Moos

- Kalktuffquelle

- Historisches Hofgut Düren

- Burgruine Ratzenried

- Kögelleck Drumlin

- Käserei Zurwies

Profilbild von Christa Fredlmeier
Autor
Christa Fredlmeier
Aktualisierung: 17.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
710 m
Tiefster Punkt
551 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können.

Weitere Infos und Links

Kisslegg

Wangen

 

Start

Kißlegg, Schützengasse am Neuen Schloss (646 m)
Koordinaten:
DD
47.788876, 9.882872
GMS
47°47'20.0"N 9°52'58.3"E
UTM
32T 566126 5293212
w3w 
///ausgeliefert.erforderte.stufe

Ziel

Wangen, Friedrich Ebert-Straße

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt am Neuen Schloss weist die Markierung in die Dr.-Franz-Reich-Straße. Nach nur einigen Schritten wird die Herrenstraße gekreuzt und man folgt der Fürst-Maximilian-Straße und damit der Kreisstraße vorbei am Zeller See in den Kißlegger Ortsteil Pfaffenweiler. Am Ortsrand entlang geht es auf dem Säntisweg und der Straße Loretokapelle zu einer Straßenkreuzung. Nun folgt man für rund 250 m einer weiteren Kreisstraße und verlässt sie in Höhe eines Gehöftes nach links in Richtung Unterhaid. Nach dem von Wiesen umgebenen Weiler biegt man an der T-Kreuzung links ab und wandert nach einer Bachüberquerung rechts auf einem Wiesenweg an dem Bach entlang. Es wird ein kleines Wäldchen durchwandert, danach trifft man auf eine Straße, auf der man den Weiler Unterhorgen passiert. Weiter der Straße folgend, biegt man gegenüber einem Gehöft links auf einen Wirtschaftsweg ab. Die Route führt nun durch das Arrisrieder Moor, das in einem weiten Rechtsbogen durchwandert wird. Der Weg verläuft bald wieder zwischen dem bewaldeten Moorgebiet und landwirtschaftlichen Nutzflächen und trifft kurz vor den Bahngleisen auf eine enge Straße, der bis ins rund 1,1 km entfernte Arrisried gefolgt wird. Man wandert durch den Ort und bleibt weiterhin auf der Straße. Der Abzweig nach Hilpertshofen wird ignoriert, nach diesem verlässt man in einer Rechtskurve die Straße und wandert eine Wiese bergauf. Anschließend geht es durch einen kleinen Wald bis zu einer Bundesstraße. Nach deren Unterquerung kommt noch eine Kreisstraße, hinter der man ein kurzes Stück nach links geht, um dann auf einer historischen Holzbrücke den Fluss Untere Argen zu queren. Die Wanderung setzt sich nach rechts durch den Weiler Rehmen mit der Argenmühle fort. Dem Fluss Untere Argen wird auf einer Länge von rund 750 m gefolgt, um kurz vor dem historischen Hofgut Dürren (ca. 300 m) nach links auf einen steil in den Wald führenden Pfad einzusteigen. An der nächsten Kreuzung zweigt man nach rechts ab. Nach rund 300 m öffnet sich die Landschaft und gibt den Blick auf Ratzenried frei. Hier am Waldrand nach links halten und nach weiteren ca. 300 m geht es rechts in den Ort. Vom Ortsrand der Straße Am Finkenherd bis zur Wangener Straße, nach links, wenige Schritte später nach rechts auf einen Wirtschaftsweg. Wiederum nur ein paar Schritte darauf an der Gabelung rechts halten und nicht dem ansteigenden Asphaltweg folgen. Kurz vor einer Bachquerung nach links, am nächsten Abzweig abermals nach links und weiter bis zur nahen Kreisstraße kurz vor dem Ortseingang von Ratzenried. Die Straße wird gequert, zunächst geht es noch ein Stück durch den Wald, dann am Waldrand entlang und gleich nach einem Anwesen erneut in das Waldgebiet. Hier passiert man die Burgruine Ratzenried und erreicht wenig später den Oberen Schlossweiher. Nach einer Rechtskurve trifft man wieder auf die Kreisstraße, der entlang des Sees bis in den Weiler Sechshöf gefolgt wird. In Sechshöf zweigt man auf den einen nach rechts führenden Weg ab, erreicht kurz darauf die Siedlung Weihers, hält sich an der T-Kreuzung links und folgt der schmalen Straße in die nächste nur wenige hundert Meter entfernte Siedlung Kögeleck. Die offene, sanft wellige Hügellandschaft ermöglicht eine grandiose Bergsicht. Gleich hinter dem letzten Gebäude nach rechts abbiegen und entlang der Wiesenflächen bis zu einer schmalen Straße laufen. Laudorf schließt sich an und weiter geht die Wanderung nach Bimisdorf. An dem direkt an der Straße liegenden Haus wandert man nach links, folgt dem Wiesen- und später Waldweg bis zu einer Kreisstraße, auf der es links nach Deuchelried geht. Kaum im Ort, schwenkt man vor der Kirche nach links auf den Wolfazer Weg ab. Die Straße führt aus dem Ort, durch einen Wald und endet in der Siedlung Durrenberg. Kurz vor Durrenberg durchquert man den zur rechten befindlichen Wald und begleitet den Bach Obere Argen bis zum Scherrichmühlweg. Weiter bis zur Straßenbrücke und geradeaus zum Pulverturm. Gegenüber führt eine Brücke über die Obere Argen, von hier zum Start- und Willkommensplatz am nahen Parkplatz P14.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bodensee Oberschwaben Verkehrsverbund

Tel. +49 (0) 1805 - 779966

www.bodo.de

 

Koordinaten

DD
47.788876, 9.882872
GMS
47°47'20.0"N 9°52'58.3"E
UTM
32T 566126 5293212
w3w 
///ausgeliefert.erforderte.stufe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

Kartenempfehlungen des Autors

Wiesengänger: Leporello Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, GPS-genau. 1:35000 - ist in den örtlichen Tourist-Information zu erhalten!

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, eine Regenjacke sowie etwas zu Trinken ist immer empfehlenswert!

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
176 hm
Abstieg
279 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.