Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergtour

Runde um das Treser Horn

· 4 Bewertungen · Bergtour · Val di Non
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT Val di Non Verifizierter Partner 
Karte / Runde um das Treser Horn
1350 1500 1650 1800 1950 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Eine leichte Tour auf dem herrlichen Bergrücken, der das Etschtal vom Val di Non trennt. Vom Gipfel aus eröffnet sich ein 360°-Panorama über die beiden Täler.
mittel
9,5 km
3:30 h
520 hm
520 hm
Die Wanderung verläuft durch den Wald auf den Gipfel des Treser Horns (Corno di Tres). Die Aussicht, die sich von dort aus bietet, entschädigt für jede Anstrengung.
outdooractive.com User
Autor
APT Val di Non
Aktualisierung: 06.11.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Corno di Tres, 1811 m
Tiefster Punkt
Rifugio Predaia Ai Todes Ci, 1404 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Rifugio Predaia ai Todes Ci (1403 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.315155, 11.153312
UTM
32T 665785 5131317

Ziel

Rifugio Predaia ai Todes Ci

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt an der Predaia- Hütte “ai Todès-ci”, wo wir unser Auto abstellen können. Die ganze Zeit über folgen wir dem Weg SAT 503, der auf dem ersten Stück an ausgedehnten Wiesen vorbei eine ebene Schotterstraße entlangführt. An den Wiesen in Bus da entlangführt. An den Wiesen in Bus da Spin angekommen stoßen wir auf eine Kreuzung und nehmen den Weg auf der rechten Seite in Richtung Rodeza-Alm/ Tres-Alm) (Malga Rodeza/Malga di Tres).

Von dort aus verläuft unser Weg weiter durch den Wald und steigt stetig bis zur Alm an. Auf der Alm legen wir eine kleine Pause ein und bewundern die zauberhafte Landschaft der Brenta. Danach folgen wir weiter der Markierung SAT 503 und gelangen auf einem Schotterpfad, der durch den Wald führt und immer enger wird schließlich zum Gipfel des Treser Horns (Corno di Tres). Beim Aufstieg können wir durch die Bäume die Dörfer Sfruz, Smarano und Coredo, die Predaia- Hochebene und sogar den Santa- Giustina-Stausee erkennen. Vom Gipfel des Treser Horns aus bietet sich aus einer Höhe von 1812 m eine einzigartige Aussicht.

Das Treser Horn ist ein strategisch günstiger Punkt und bietet ein 360°-Panorama über das Etschtal, die nordwestlichen Dolomiten, das Reiterjoch (Passo di Pampeago), das Lavazèjoch (Passo di Lavazè), den Monte Bondone, die Paganella, die Brenta-Gruppe und die Magdalener Berge. Der Rückweg verläuft über die Strecke des Hinwegs.  

Alternativ können wir auch der Markierung SAT 500 kurz unterhalb des Gipfels folgen, die uns zum Fenner Joch (Sella di Favogna) führt. Dort folgen wir dann dem Wegweiser SAT 533 bis kurz unterhalb der Predaia- Hütte zurück.

Anfahrt

Aus südlicher Richtung kommend in Mollaro im Val di Non die Straße nach Vervò nehmen und bis zum Rifugio Sores fahren. Der Asphaltstraße, die rechts vom Rifugio Sores bergauf führt, folgen. Nach 2 km erreicht man das Rifugio Predaia – „Ai Todès ci“, wo das Auto abgestellt werden muss. Man kann das Rifugio Sores auch zu Fuß vom Dorf Coredo aus über die Località „Sette Larici“ („Sieben Lärchen“) erreichen. 

Parken

Beim Rifugio Predaia ai Todes Ci
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,8
(4)
Sergio Saini
24.09.2019 · Community
Corno di Tres
Foto: Sergio Saini, Community
martedì 24 settembre 2019, 09:12
Foto: Sergio Saini, Community
Vilma Arman
11.10.2018 · Community
Itinerario semplice e poco impegnativo ma che offre comunque splendidi panorami!
mehr zeigen
giovedì 11 ottobre 2018 21:50:26
Foto: Vilma Arman, Community
giovedì 11 ottobre 2018 21:50:57
Foto: Vilma Arman, Community
giovedì 11 ottobre 2018 21:51:16
Foto: Vilma Arman, Community
giovedì 11 ottobre 2018 21:52:15
Foto: Vilma Arman, Community
giovedì 11 ottobre 2018 21:52:44
Foto: Vilma Arman, Community
giovedì 11 ottobre 2018 21:53:07
Foto: Vilma Arman, Community
Gianluca Valentini
21.08.2018 · Community
Abbiamo percorso il tragitto con la variante alla nuova malga di Coredo, apprezzabile l’aspetto paesaggistico. Segnalo che in alcuni passaggi il sentiero è un po’ esposto quindi da percorre con attenzione se si hanno i bambini al seguito
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
520 hm
Abstieg
520 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.