Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergtour

Rundwanderung über die panoramareiche Hochebene Pian della Nana zu Füßen der Cima Sasso Rosso

· 1 Bewertung · Bergtour · Val di Non
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT Val di Non Verifizierter Partner 
  • Il Pian della Nana e Malga Tassulla
    / Il Pian della Nana e Malga Tassulla
    Foto: APT Val di Non, APT Val di Non
  • Cima Sasso Rosso in lontananza
    / Cima Sasso Rosso in lontananza
    Foto: APT Val di Non, APT Val di Non
  • Cima Sasso Rosso
    / Cima Sasso Rosso
    Foto: APT Val di Non, APT Val di Non
  • /
    Foto: APT Val di Non
  • /
    Foto: APT Val di Non
  • /
    Foto: APT Val di Non
Karte / Rundwanderung über die panoramareiche Hochebene Pian della Nana zu Füßen der Cima Sasso Rosso
2000 2200 2400 2600 2800 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Wanderung mit Start und Ziel am Rifugio Monte Peller (2.022 m), die über die sattgrüne Pian della Nana führt. Die Pian della Nana ist eine weitläufige Hochebene auf mehr als 2.000 m Höhe. Sie ist gut fünf Kilometer lang und einen Kilometer breit. Wenn man über die Weiden der Pian della Nana wandert, bemerkt man sofort die große Anzahl und Vielfalt der Blumen, die die Wiesen bunt und fröhlich wirken lassen. Auf der Hochebene grasen Schafe, Ziegen, Pferde und Esel und auch Murmeltiere kann man antreffen.
schwer
17,9 km
8:45 h
1460 hm
1460 hm
Die Wanderung an sich ist nicht schwierig; bei Schlechtwetter könnten sich jedoch auf dem kurzen Abstieg in Richtung Pra Castron Schwierigkeiten ergeben, da dort einige Felsblöcke zu überwinden sind. Auf der gesamten Strecke schweift der Blick über das weitläufige Tal der Pian di Nana und oftmals stößt man auf fossile Zeugnisse des Lebens in den Meeren aus dem Jura-Zeitalter.

Autorentipp

Paolo Zorer, "La flora del Peller", Nitida Immagine Editrice

outdooractive.com User
Autor
APT Val di Non
Aktualisierung: 13.11.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Versante ovest Cima Sasso Rosso, 2605 m
Tiefster Punkt
Lago del Durigat, 1865 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Das letzte Stück von dem Pfad 337 ist überhängend und enthält einen kleinen Klettersteig. Um dieses technische Teil zu vermieden, ist es möglich den Monte Peller auf den Pfad 308 umzugehen.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

Scarponcini da trekking e bastoncini oltre che acqua e una merenda.

Weitere Infos und Links

Da non perdere una sosta alla Malga Tassulla per acqustare i suoi formaggi!

Classificazione difficoltà sentieri CAI / SAT: http://www.visittrentino.info/legenda-difficolta-cai

Start

Peller Hütte (1980 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.322036, 10.952432
UTM
32T 650300 5131681

Ziel

Peller Hütte

Wegbeschreibung

Weg Nr. 337 führt uns auf den grasbedeckten Aussichtsberg Monte Peller und danach hinab zu den Wiesen der Tassulla-Alm. Der Weg ist einfach, aber steil und auf einigen Abschnitten leicht ausgesetzt (Stahlseil zum Schutz). Von der Tassulla-Alm aus folgen wir dem Weg 336 (Wegspur in den Wiesen) in Richtung Passo della Nana. Von hier aus steigen wir kontinuierlich auf dem Grat zwischen Cima Cesta und Cima Nana weiter hinauf. Auf einem guten Weg durch ein Geröllfeld erreichen wir dann den Ost-West-Grat zwischen dem Sasso Rosso und der Cima Uomo. Danach geht es zwischen einzelnen Steintürmen und felsigen Hängen zum Passo di Pracastron hinunter. In diesem Gebiet stößt man auf zahlreiche geologische Monumente, die vom faszinierenden Aufbau des Ozeanbodens vor Jahrmillionen zeugen (Unterwassererdrutsche und unterseeische Canyons des Sasso Rosso).

Wir folgen Weg Nr. 310 bergab, bis wir zur Kreuzung mit Weg Nr. 306 kommen. Letzterer führt uns um die Cima Uomo herum und steigt dann halbkreisförmig auf den Felsbändern des Berges hinauf, um dann zum Passo dell’Uomo zu gelangen, wo wir ein tiefes Netz aus karstigen Felsspalten entdecken. Auf diesem Wegabschnitt haben wir eine herrliche Aussicht auf den Tovelsee, der wie ein in den tiefen Tannenwald eingefasster Edelstein wirkt.

Um zur Pian della Nana abzusteigen, folgen wir der Beschilderung Nr. 306 in westlicher und dann südwestlicher Richtung und gelangen so in das einzige Tal, das es ermöglicht, das Gefälle im Fels zu überwinden. In diesem Abschnitt kann es bei Schlechtwetter zu Orientierungsproblemen kommen, da die Wegweiser zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Texts sehr spärlich sind. An der Tassulla-Alm angekommen braucht man nicht unbedingt noch einmal auf den Monte Peller zu steigen, sondern kann stattdessen auf der Straße Nr. 336-313 zum Ausgangspunkt zurückkehren.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Con i mezzi pubblici è possibile raggiungere il paese di Cles. Da qui poi con un mezzo privato bisogna percorrere una strada sterrata di 14 km che porta al parcheggio poco sotto il Rifugio Peller

Anfahrt

Mit dem Auto von Cles fahren Sie 15 km auf Schotterweg und holprig (erforderlich Jeep) nach Lago del Durigat in der Nähe von Rifugio Peller. Hier gibt es ausreichend kostenlose Parkplätze. Lago del Durigat ist auf dem DBT Expert Weg, der von hier weiter auf einem Feldweg zur Malga Clesera über den Wanderweg 313 geht.  

Parken

Biem Lago del Durigat
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,9 km
Dauer
8:45 h
Aufstieg
1460 hm
Abstieg
1460 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.