Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Pozcadin-Waalweg von Malgolo nach San Romedio

· 1 Bewertung · Wanderung · Val di Non
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Val di Non Verifizierter Partner 
  • Foto: Silvia Gentilini, APT - Val di Non
m 850 800 750 700 650 600 6 5 4 3 2 1 km

Eine weitere Möglichkeit für jedermann, um einen angenehmen Spaziergang mit der Besichtigung der berühmtesten Trentiner Wallfahrtskirche zu kombinieren. 

 

leicht
Strecke 7 km
2:45 h
280 hm
280 hm
869 hm
673 hm
Das Wort „Lez“ bedeutet im Nonstaler Dialekt Bewässerungskanal: Die Tour führt über einen früheren Verlauf des Wasserkanals, der vor über 200 Jahren errichtet wurde und den Berg auf halber Höhe einschneidet. Hier offenbaren sich wunderschöne Aussichten auf die Wallfahrtskirche San Romedio. Der Wanderweg beginnt als breiter Pfad und wird dann etwas schmäler. An zwei Stellen verläuft er über Passagen, die mit Metallbrüstungen geschützt sind. Gerade diese Prise Abenteuergeist reicht aus, damit Kinder hier gerne gehen!

Autorentipp

Die hier vorgeschlagene Route ist eine Rundstrecke und verbindet zwei Waalwege miteinander: den Malgolo-Waalweg und den San Romedio-Waalweg. Die Route wird an einigen Stellen schmäler und man kann sie nicht mit dem Kinderwagen befahren. Wer Kinder hat, kann beim Rückweg beim großen Spielplatz im Dorf Malgolo anhalten, wo ein Dach und eine Bar zu finden sind.
Profilbild von APT Val di Non
Autor
APT Val di Non
Aktualisierung: 13.10.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
869 m
Tiefster Punkt
673 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 6,65%Naturweg 47,92%Pfad 26,08%unbekannt 19,33%
Asphalt
0,5 km
Naturweg
3,4 km
Pfad
1,8 km
unbekannt
1,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die Route ist sehr sonnig und wir raten, im Sommer eine Kappe zu tragen und eine volle Wasserflasche mitzunehmen. Die einzigen Stellen, wo man Wasser trinken kann, befinden sich am Beginn beim Dorfbrunnen von Malgolo und bei der Wallfahrtskirche San Romedio.

Start

Malgolo (808 m)
Koordinaten:
DD
46.378916, 11.091238
GMS
46°22'44.1"N 11°05'28.5"E
UTM
32T 660818 5138274
w3w 
///schieben.computersystem.dächer
Auf Karte anzeigen

Ziel

Malgolo

Wegbeschreibung

Los geht‘s auf dem Platz des kleinen Dorfes Malgolo. Wenn man der Beschilderung folgt, durchquert man einen Bogengang und geht den Spielplatz entlang bis man zu den Apfelgärten gelangt. Nach einer Marienkapelle auf der linken Seite ist die Beschilderung nicht zu übersehen, die die Route „Al Lez per San Romedio“ (Zum Waalweg San Romedio) angibt, sowie eine Holztafel mit einem entsprechenden Plan. Sobald man eine kleine Steigung hinter sich gelassen hat, geht es auf einem breiten Weg weiter. Man geht immer in der Ebene weiter und lässt die Kreuzung mit dem Weg, der vom San Romedio-Tal hinauf und nach Salter führt, unbeachtet. An einigen Abschnitten wird der Weg etwas schmäler und kurz darauf erreicht man einen ersten Aussichtspunkt auf die Wallfahrtskirche San Romedio.

Man geht den Weg entlang weiter, der an einigen Abschnitten etwas unebener wird und mit Metallbrüstungen geschützt ist. So gelangt man zu einem zweiten Aussichtspunkt, den ein schöner Holzzaun und Buchenäste umrahmen. Weiter geht es bis man wieder im Wald ist, wo das unübersehbare Schild „Al Lez - San Romedio“ (Zum Waalweg - San Romedio) den steilen Abstieg auf der rechten Seite anzeigt. Schnell steigt man den Waldhang bergab, um sich an der Talsohle zu befinden, die Don mit San Romedio verbindet und wo der gleichnamige Bach fließt. Man biegt rechts ab und folgt dem Bachlauf. In wenigen Minuten erreicht man den Parkplatz der Wallfahrtskirche.

Nachdem man die Wallfahrtskirche und den Bären Bruno besucht hat, geht es bergab auf der Asphaltstraße Richtung Sanzeno weiter, bis man auf den Felsenweg stößt, der die Straße etwas weiter oben entlangläuft. Man geht weiter, bis man zu einer Gabelung auf der rechten Seite kommt, mit einer Holztafel, auf der von Hand geschrieben „Malgolo“ steht. Man geht eine erste Steigung hinauf und erreicht ein schönes Beispiel eines Kalkofens mit einer Erklärungstafel. Weiter geht es über ansteigende Serpentinen, bis man zu mit Apfelbäumen bebauten Feldern gelangt. Hier gibt es keine Beschilderung, doch auf der rechten Seite kann man die Häuser des Dorfs Malgolo sehen. Es geht schließlich rechts, auf der eben verlaufenden Asphaltstraße weiter und man geht wieder auf dem Anfangsabschnitt der Route zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Linienbus Trentino Trasporti hält in Malgolo.

>> Den Fahrplan der Linie 630 Dermulo - Mendelpass ansehen

Anfahrt

Malgolo befindet sich an der Bundesstraße SS43, die von der Ausfahrt der A22 San Michele all‘Adige durch das Nonstal in Richtung Mendelpass hinaufführt.

Parken

Auf dem kleinen Platz in Malgolo gibt es freie und kostenlose Parkplätze.

Koordinaten

DD
46.378916, 11.091238
GMS
46°22'44.1"N 11°05'28.5"E
UTM
32T 660818 5138274
w3w 
///schieben.computersystem.dächer
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

4Land cartina escursionistica scala 1:25.000, tavola #155 Val di Non

Kartenempfehlungen des Autors

4Land cartina escursionistica scala 1:25.000, tavola #155 Val di Non

Ausrüstung

Normale Turnschuhe sind ausreichend.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Walter Ravanelli
23.06.2020 · Community
Walter
Foto: Walter Ravanelli, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
280 hm
Abstieg
280 hm
Höchster Punkt
869 hm
Tiefster Punkt
673 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.