Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Rund um den Tret-See

Wanderung · Val di Non
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT Val di Non Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Marta Eccher, APT Val di Non
  • /
    Foto: Marta Eccher, APT Val di Non
  • /
    Foto: APT Val di Non, APT Val di Non
  • / Malga di San Felice
    Foto: APT Val di Non
  • /
    Foto: APT Val di Non
  • /
    Foto: APT Val di Non
  • /
    Foto: Silvia Gentilini, APT Val di Non
  • / Un tuffo nei ghiacci del Lago di Tret
    Video: Azienda per il Turismo Val Di Non
m 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 7 6 5 4 3 2 1 km

Die harmonisch in die Natur eingefügten Wege, ohne anspruchsvolle Passagen, machen Wanderungen Rund um den Tret-See besonders für Familien sehr attraktiv.
leicht
7,7 km
2:45 h
400 hm
400 hm
Der Tret-See ist für die ansässige Bevölkerung eines der beliebtesten Ausflugsziele. Das lässt sich leicht erklären: Es ist in ca. 40 Gehminuten erreichbar, das Gewässer eignet sich zum Baden und in unmittelbarer Nähe gibt es eine Alm und ein Schutzhaus. Im Frühling verwandeln sich die Wiesen in ein Bett von Trollblumen. Im Sommer gilt das Baden als Allheilmittel und im Herbst verleihen aufziehende Nebel dem See einen mystischen Aspekt. In der Winterzeit, bei niedrigen Temperaturen und wenn der Schnee gar nicht kommen will, kann man darauf sogar Eislaufen!

Autorentipp

Der hier ausgeführte Parcours bezieht sich auf einen Rundkurs durch den Wald. Wer jedoch nur zum See möchte kann auf dem Hinweg wieder zurück, wobei Gehzeiten von 40‘ für den Anstieg und 30‘ für den Abstieg gerechnet werden müssen.Einige Gehminuten vom Seeufer entfernt befinden sich die Malga (Alm) San Felice und die Schutzhütte Waldruhe, welche einfache aber echte und naturrein Alm-Gerichte anbieten.Unmittelbar neben dem Parkplatz liegt das Hotel „Scoiattolo“. Hier finden Sie eine vom Wald umgebene Terrasse, wo Sie Ihren Tag in engem Kontakt mit der Natur, bei gutem Kuchen, würdig abschließen können.
outdooractive.com User
Autor
APT Val di Non
Aktualisierung: 21.01.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Doss di Solomp, 1721 m
Tiefster Punkt
Plazze di tret, 1324 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg verläuft ohne jegliche Schwierigkeit.Wer auf dem naturbelassenen Steig mit Steinen und Wurzeln nicht zurechtkommen sollte, der kann auf den Schotterweg ausweichen, der direkt zur Hütte führt. In diesem Falle ist der Weg etwas länger, dafür aber weiniger steil; die Anstiegszeit zum See auf dem Schotterweg verlängert sich auf ca. 1 Std.

Weitere Infos und Links

Der Tret-See befindet sich im Grenzgebiet der Provinzen Trient und Bozen. Der See ist bei den Südtirolern als Felixer Weiher bekannt! Das Dorf Sankt Felix (BZ) liegt in ca. 2 Km Entfernung vom Dorf Tret, in Richtung Passo Palade (Gampenpass). Den Wegweisern Richtung Felixer Weiher folgend erreicht man den Parkplatz oberhalb des Dorfes, von wo aus man zu Fuß zum See gelangt. Der Zugang von St. Felix aus ist sanfter als jener von Tret ausgehend.

Start

Loc. Plazze di Tret (1323 m)
Koordinaten:
DG
46.482778, 11.148592
GMS
46°28'58.0"N 11°08'54.9"E
UTM
32T 664915 5149932
w3w 
///signalen.schiefer.essig

Ziel

Loc. Plazze di Tret

Wegbeschreibung

Mit dem Auto erreicht man, kurz nach dem Dorf Fondo, in Richtung Passo Palade (Gampenpass), den Weiler Plazze di Tret. Von der Staatsstraße zweigt rechter Hand die Straße nach Lago di Tret ab. Dieser asphaltierten Straße folgend gelangt man auf einen großen Parkplatz, der entlang des Weges liegt.Vom Parkplatz, anfangs auf asphaltiertem Weg weiter, der dann, nach den letzten Häusern, als Schotterweg weiter führt.

Nach einigen Minuten Gehzeit führt ein Weg mit den klassischen gelb-weiß gehaltenen Wegweisern, den Schotterweg verlassend, links ab in den Wald hinein. Nach einigen hundert Metern quert der Steig den vorher verlassenen Schotterweg und geht im Schatten des Waldes weiter. Hier sind die Markierungen 512 in Richtung Tret-See nicht mehr zu übersehen. Der Steig gewinnt langsam an Höhe und ist an einigen Stellen auch etwas steil mit steinigem Untergrund und Wurzeln. Im weiteren Verlauf quert der Steig mehrmals den vorher verlassenen Schotterweg, der ebenfalls zum See führt aber wegen des geringeren Gefälles etwas länger ist.

Der letzte Teil des Weges verläuft etwas steil, entlang des Schotterweges und führt schließlich in leichter Neigung zum See hinab. Der Steig verläuft nun die linke Seeseite entlang und umrundet den See. Entlang des Ufers trifft man auf Wiesen, einige Sitzbänke und Anlegestellen welche zum Aufenthalt und auch auf ein kühles Bad einladen. Das Wasser erscheint trüb, es hat jedoch einen hohen, zertifizierten Reinheitsgrad!

Nach einer verdienten Rast und einen Besuch bei der Felixer Alm oder der Einkehrstätte Waldruhe kann man wieder an die Heimkehr denken. Man kann natürlich auf dem Hinweg zurück gehen. Der vorgeschlagene Rundweg führt jedoch auf einem anderen Parcours zurück, der etwas länger ist als der Hinweg. In seinem Verlauf trifft man, auf der rechten Seite des Sees, auf ein Gatter; von hier aus nimmt man, links ab, den Karrenweg in Richtung Malga di Fondo.

Nach einem Anstieg trifft man, rechter Hand den Steig mit der Nr. 57, der leicht ansteigt, in Richtung „Doss de SOLOMP“ und dann allmählich, durch Wälder und Wiesen hinab führt. Dann trifft man auf den Weg mit der Markierung 512, der die Ortschaft Plazze di Tret mit dem gleichnamigen See verbindet. Diesen nimmt man in linker Richtung und verfolgt ihn bis zum Ausgangspunkt.

In der Nähe des Parkplatzes liegt das Hotel „Scoiattolo“. Hier finden Sie eine vom Wald umgebene Terrasse, wo Sie Ihren Tag im engen Kontakt mit der Natur, bei gutem Kuchen, würdig abschließen können.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Weiler Tret ist, über die Bus-Linie SAD 246 der Autonomen Provinz Bozen, mit dem Dorf Fondo verbunden. Die Bus-Haltestelle liegt nicht im Weiler Plazze di Tret sondern direkt an der Staatsstraße (10‘ zu Fuß, der Markierung zum See folgend).

>> SAD-BUS-Fahrplan hier herunterladen

Anfahrt

Mit dem Auto erreicht man, kurz nach dem Dorf Fondo, in Richtung Passo Palade (Gampenpass), den Weiler Plazze di Tret. Von der Staatsstraße zweigt rechter Hand die Straße nach Lago di Tret ab. Dieser asphaltierten Straße folgend gelangt man auf einen großen Parkplatz, der entlang des Weges liegt.

Parken

Im Weiler Plazze di Tret befindet sich, entlang der Straße, ein großer kostenfreier Parkplatz

Koordinaten

DG
46.482778, 11.148592
GMS
46°28'58.0"N 11°08'54.9"E
UTM
32T 664915 5149932
w3w 
///signalen.schiefer.essig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

4land Cartina Escursionistica della Val di Non, scala 1:25.000

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe sind vollkommen ausreichend; Wanderstöcke sind für den Abstieg hilfreich. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,7 km
Dauer
2:45h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.