Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Von Coredo zum Ornawald

Wanderung · Val di Non
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT Val di Non Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Elena Marini Silvestri, APT Val di Non
Karte / Von Coredo zum Ornawald
450 600 750 900 1050 m km 1 2 3 4 5

Leichte Wanderung in den Straßendes Dorfes Coredo und imcharakteristischen Orna-Wald, dersich durch seine vielen Föhren undsein dichtes Unterholz auszeichnet.
leicht
2,6 km
1:30 h
210 hm
210 hm
Ausgehend vom Dorfplatz in Coredo biegenwir in die Via Tonidandel ein, laufenan der Bibliothek vorbei, biegen rechts inVia Trento ab und dann biegen die Zweitelinks in Via Borgonuovo ab. Jetzt gehenwir weiter geradeaus und kommen dannden Hinweisschildern zum Biotop Rouronifolgend zum Orna-Wald.. Ab einemgewissen Punkt ändert sich die Landschaftund die Apfelgärten werden voneinem Waldgebiet abgelöst, das durchein dichtes Unterholz und einen großenFöhrenbestand gekennzeichnet ist. Biszum Wald ist die Straße noch asphaltiert,danach wird sie zur Schotterstraße.Eine Beschilderung zeigt den Weg zumBragherino an, einem Bauernhof, in demeinst die Wächter und die Dienstbotendes Castel Bragher wohnten. Der früherzum Anwesen der Burg gehörende Hofist heute im Privatbesitz. Wir halten unslinks und gelangen zu einem kleinen aberstimmungsvollen Biotop (Biotop Rouroni),in dem sich nach reichlichen Regenfällenein natürlicher Weiher bildet. In dieserGegend ist das Unterholz besondersrein und je weiter wir vordringen, destorötlicher und felsiger wird der Boden.Wir gelangen zu einem besonders panoramareichenGebiet mit Aussichtsbalkonen,von denen aus man Castel Braghervon oben bewundern kann. Wenn manungefähr 50 m weitergeht, stößt man aufeine einzelne Bronzeskulptur, Werk desBildhauers Claudio Trevi, und ein wenigweiter unten auf das Bragherino, dasdem Künstler eine Zeitlang als Wohnung-Atelier gedient hatte. Wir gehen auf demselbenWeg zum Ausgangspunkt zurück.

Autorentipp

In centro al paese di Coredo da dove partiamo per la nostra escursione, troviamo l’Hotel Ristorante Sport che offre gustosi menù per tutti i palati; piatti che spaziano dal tipico al tradizionale, dove lo chef sceglie solo materie prime a km 0 e di stagione, quindi verdure del territorio e selvaggina nostrana.

Se desideriamo consumare il nostro pasto immersi nuovamente nella natura, possiamo scegliere il Ristorante Due Laghi dove rimarremmo stupiti dal sapore e dalla semplicità dei piatti, nonché dalla genuinità dei prodotti e delle preparazioni.

A due passi troviamo l’Agritur Agostini che con ingredienti semplici e naturali propone appetitosi piatti tradizionali e tipici del Trentino e della Val di Non e per chi ne ha ancora l’energia, perché non approfittare di una bella cavalcata nel maneggio di famiglia?

Con marchio Osteria Tipica Trentina e Osteria Slow Food ecco il Ristorante alla Pineta, che propone menù creativi e curati, legati al ciclo delle stagioni e alla ricca tradizione gastronomica locale.

 

Panorama

Mano a mano che dal centro del paese di Coredo ci si innanza in direzione della pineta, ecco che alle nostre spalle voltandoci possiamo ammirare in lontananza lo splendore dei monti e gran parte dell’estensione della Val di Non…dalla Paganella al Monte Peller, passando per le Dolomiti di Brenta… in questa zona troviamo il Miraval Hotel, che non a caso dedica il suo nome al panorama che si può godere da quassù.

 

outdooractive.com User
Autor
APT Val di Non
Aktualisierung: 25.11.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Coredo, 837 m
Tiefster Punkt
Bosco Orna, 635 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

Sono sufficienti semplici scarpe da ginnastica

Weitere Infos und Links

Auch mit Kinderwagen befahrbar.

Start

Coredo (836 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.348738, 11.089095
UTM
32T 660742 5134916

Ziel

Coredo

Wegbeschreibung

Ausgehend vom Dorfplatz in Coredo biegenwir in die Via Tonidandel ein, laufenan der Bibliothek vorbei, biegen rechts inVia Trento ab und dann biegen die Zweitelinks in Via Borgonuovo ab. Jetzt gehenwir weiter geradeaus und kommen dannden Hinweisschildern zum Biotop Rouronifolgend zum Orna-Wald.. Ab einemgewissen Punkt ändert sich die Landschaftund die Apfelgärten werden voneinem Waldgebiet abgelöst, das durchein dichtes Unterholz und einen großenFöhrenbestand gekennzeichnet ist. Biszum Wald ist die Straße noch asphaltiert,danach wird sie zur Schotterstraße.Eine Beschilderung zeigt den Weg zumBragherino an, einem Bauernhof, in demeinst die Wächter und die Dienstbotendes Castel Bragher wohnten. Der früherzum Anwesen der Burg gehörende Hofist heute im Privatbesitz. Wir halten unslinks und gelangen zu einem kleinen aberstimmungsvollen Biotop (Biotop Rouroni),in dem sich nach reichlichen Regenfällenein natürlicher Weiher bildet. In dieserGegend ist das Unterholz besondersrein und je weiter wir vordringen, destorötlicher und felsiger wird der Boden.Wir gelangen zu einem besonders panoramareichenGebiet mit Aussichtsbalkonen,von denen aus man Castel Braghervon oben bewundern kann. Wenn manungefähr 50 m weitergeht, stößt man aufeine einzelne Bronzeskulptur, Werk desBildhauers Claudio Trevi, und ein wenigweiter unten auf das Bragherino, dasdem Künstler eine Zeitlang als Wohnung-Atelier gedient hatte. Wir gehen auf demselbenWeg zum Ausgangspunkt zurück.

Anfahrt

Dall'uscita "Trento nord" dell'autostrada A22 si prende la statale in direzione di Val di Non e Val di Sole. Arrivati all'altezza di Dermulo ci si tiene sulla destra per imboccare la provinciale in direzione di Passo Mendola e Bolzano. Dopo poco si nota sulla destra il bivio per salire al paese di Coredo.

Parken

Parcheggio presso i laghetti di Tavon e Coredo. A pagamento solo dal 1 luglio al 15 settembre. 

Presso la Piazza del paese il parcheggio è gratuito e senza limiti di tempo

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

4Land cartina escursionistica numero 155 scala 1:25.000


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,6 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
210 hm
familienfreundlich kulturell / historisch kinderwagengerecht

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.