Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Cresta del Concei -Gratwanderung hoch über dem Ledrosee

· 2 Bewertungen · Bergtour · Garda Trentino · geschlossen
Profilbild von Reiner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Reiner
  • Start der Tour im Valle dei Concei Richtung Val Sorda
    / Start der Tour im Valle dei Concei Richtung Val Sorda
    Foto: Reiner, Community
  • / Mazza di Pichea von der Bocca di Trat, die Tour geht links um das Massiv
    Foto: Reiner, Community
  • / Mazza di Pichea
    Foto: Reiner, Community
  • / Blick von der Corno Pichea zurück in's Valle dei Concei
    Foto: Reiner, Community
  • / Das ist der Weg! Grat von der Corno di Pichea über Monte Tofino zur Dos della Torta
    Foto: Reiner, Community
  • / Übergang von der Corno di Pichea zum Monte Tofino auf alten Schützenwegen
    Foto: Reiner, Community
  • / Blick zurück vom Monte Tofino zur Corno di Pichea
    Foto: Reiner, Community
  • / Licht und Schatten auf dem Grat zur Dos della Torta
    Foto: Reiner, Community
  • / Aufstieg zur Dos della Torta
    Foto: Reiner, Community
  • / Abstieg von der Dos della Torta
    Foto: Reiner, Community
  • / Der Grat über die Gavardina
    Foto: Reiner, Community
  • / Der Blick zurück von der Gavardina zum Massiv der Dos della Torta
    Foto: Reiner, Community
  • / Der direkte Weg - von der Gavardina zur Bocca dell'Ussol
    Foto: Reiner, Community
  • / Bocca dell'Ussol
    Foto: Reiner, Community
  • / Die Felsenkapelle Chiesetta del Pace am Bocca dell'Ussol
    Foto: Reiner, Community
  • / Die Felsenkapelle Chiesetta del Pace
    Foto: Reiner, Community
  • / Unser Abstieg in's Valle dei Concei
    Foto: Reiner, Community
m 2000 1500 1000 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche lange Gratwanderung um das Valle dei Concei hoch über dem Ledrosee

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 20,6 km
9:00 h
1.600 hm
1.600 hm
Diese lange Rundtour führt vom Valle dei Concei oberhalb des Ledrosees über die Bocca di Trat und umrundet über einen aussichtsreichen Grat, der Cresta del Concei über mehrere Gipfel zur Bocca dell'Ussol das Tal auf seiner Ostseite. Die Wegführung über alte Schützenwege aus dem zweiten Weltkrieg ist immer luftig und bietet atemberaubende Ausblicke auf die Gardaseeberge und die angrenzenden Berggruppen. Höhepunkte bieten die Überschreitungen von Monte Tofino und Gavardina, die Besteigung der Doss della Torta und der Abstieg über die Bocca dell'Ussol. Aber auch entlang des Weges erlebt man auf dieser eher einsamen Tour eine vielfältige Alpenflora.

Autorentipp

Wer genügend (!) Kondition und Zeit hat, kann die Tour auch noch weiter am westlichen Talrand fortsetzen, eventuell sogar bis zum Monte Cadria. Das ist dann aber eine extrem lange und anstrengende Variante.

Alternativ kann auch ein Badenachmittag am schönen Ledrosee angeschlossen werden.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Doss della Torta, 2.125 m
Tiefster Punkt
Valle dei Concei, 854 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nur bei sicherem Wetter unternehmen, da es kaum Zwischenabstiege gibt.

Start

Pastoria, Valle dei Concei (854 m)
Koordinaten:
DD
45.927341, 10.731015
GMS
45°55'38.4"N 10°43'51.7"E
UTM
32T 634211 5087431
w3w 
///wolke.oberhand.rauten

Ziel

Pastoria, Valle dei Concei

Wegbeschreibung

Die Tour startet im Valle dei Concei bei der Siedlung Pastoria (850m) mit Parkmöglichkeit an der Straße. Von Pastoria folgt man einem zunächst breiten Fahrweg nach rechts (402, durchgängig rot-weiß markiert). Der Weg führt an einem Loipenparkplatz (ebenfalls Parkmöglichkeit) vorbei. Am dortigen Brunnen besteht die letzte Möglichkeit, die Trinkflaschen aufzufüllen. Der Weg führt weiter leicht ansteigentd zu einer Grillstelle und wird ab hier zu einem schmalen und steilen Bergpfad (T2), der sich durchs Val Sorda hinauf zur Bocca die Trat (1580m) zieht. Lediglich die letzten 40 Hm zum Pass werden noch einmal auf einem breiten Fahrweg zurück gelegt. Die Bocca di Trat liegt in Sichtweite des Rifugio Nino Pernici. 1h30min

Von der Bocca di Trat führt der Pfad an einer Marienstatue vorbei weiter auf dem Weg 420 um das Felsmassiv Mazza di Pichea herum Richtung Monte Tofino. Das Gelände wird bald alpiner und man befindet sich oberhalb der Baumgrenze. Unterwegs ergeben sich Möglichkeiten zu kurzen Abstechern auf den Gipfel der Mazza da Pichea bzw. einen Aussichtspunkt oberhalb davon. Der Weg führt unschwierig aber steil über die S Flanke auf den Gipfel des Corno di Pichea (2138m). Von dort erfolgt ein kurzer Abstieg in eine Scharte und manchmal exponierter Gegenanstieg (T3) hinauf zum etwas höheren Monte Tofino (2151m). 1h45min

Hier startet ein wunderschönder langer Grat hinüber zur Doss della Torta, einem der Höhepunkte der Tour. Der meist gute Weg führt wechselnd luftig auf der Gratscheide oder rechts davon auf alten Schützenwegen aus dem Ersten Weltkrieg (T2). Nach etwa eineinhalb Kilometern mit kurzen Auf- und Abstiegen senkt sich der Grat weiter ab zur Bochet de Slavazi und steigt von dort über die Sella Doss della Torta hoch zum Vorgipfel des Doss della Torta, von dem aus man das Gipfelkreuz des Hauptgipfels schon sehen kann (kurze Stellen T3, sonst T2). Der Weg windet sich jedoch zunächst von hier durch Felsnadeln um den Berg herum und bietet von der Gegenseite etwas versteckt eine Möglichkeit, den Gipfel des Doss della Torta (2156m) über einen unmarkierten Pfad (T3) zu besteigen. 1h15min

Der Weg windet sich von hier weiter durch Felsen hindurch mit schönen Ausblicken in die benachbarten Täler. Der Aufstieg zur Gavardina (2047m) erfolgt wieder direkt auf dem Grat. Hier befindet sich eine Gedenktafel für die Opfer des Ersten Weltkrieg. 45min

Von hier weiter direkt auf dem Grat (Weg 455) hinunter zur Bocca dell'Ussol (1878m) über zunächst unschwierigen, später abschüssigeren Weg (Stellen T3). Knapp oberhalb des Passes befindet sich ein einem alten Bunker die Felsenkapelle Chiesetta della Pace. 20min

Hier beginnt nun der Abstieg über den Weg 414 Richtung Rifugio al Faggio. Der Weg ist zum Teil abschüssig und ausgewaschen, aber nicht exponiert (T3). An der Sella de Lomar (1600m) kann wahlweise über den breiteren Weg 414 über Malga Gui oder über den schmaleren 414B abgestiegen werden. Der Weg über Malga Gui wird ab der Alm zu einer eher unangenehmen steilen Schotterpiste hinab ins Tal und führt dort über einen Fahrweg zum Rifugio al Faggio. 1h30min

Der Rest bis zum Startpunkt führt über einen schönen Wanderweg 2 km entlang des Baches nach Pastoria. 20min

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Riva zum Ledrosee auf der SP19, kurz nach dem Ledrosee in Bezzecca abbiegen auf die Fahrstraße ins Valle dei Concei. Nach etwa 5km erreicht man den Weiler Pastoria (Schild "Sci di Fondo" nach rechts)

Parken

Parken auf Parksteifen entlang der Straße oder nach rechts abbiegen zu großem Parkplatz am Langlaufcenter.

Koordinaten

DD
45.927341, 10.731015
GMS
45°55'38.4"N 10°43'51.7"E
UTM
32T 634211 5087431
w3w 
///wolke.oberhand.rauten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Schuhe und ausreichend Trinkwasser sind zu empfehlen, da es unterwegs keine Brunnen oder Quellen gibt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Rudolf Fühl
23.12.2017 · Community
Sehr schöne Tour, habe diese Tour mit meinem kleinen "italienischen Windspiel" in umgekehrter Richtung 2017 gemacht. Start war in Lenzumo, daher ca. 6 km länger.
mehr zeigen
Dirk Völkel
08.06.2017 · Community
Haben die Tour letzten Freitag gemacht. Am Anfang steil durch den Wald Richtung Bocca di Trat, dann tolle Blicke, schöne Gratwanderung, anständiges Auf & Ab, technisch schwierig war es eigentlich nirgends. Den Hinweis "nur bei sicherem Wetter machen" sollte man ernst nehmen. Wir sind bei prima Wetter eingestiegen, sicher nicht langsam gegangen - und dennoch hat uns an der Bocca dell Ussol noch ein Gewitter mit Hagel & Starkregen quasi vom Berg gespült, das ich ungern irgendwo auf den Kämmen erlebt hätte... und Zwischenabstiege gibt es tatsächlich keine. Den Weg Richtung Monte Cadria zu verlängern fände ich reizvoll aber das kam dann natürlich nicht in Frage.
mehr zeigen
Gemacht am 02.06.2017
Foto: Dirk Völkel, Community

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,6 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1.600 hm
Abstieg
1.600 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Grat

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.