Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 23

L1S23 - Rifugio Citta di Lissone - Rifugio Maria e Franco (ehem. Rif. Brescia)

· 1 Bewertung · Bergtour · Adamello-Presanella-Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Terrasse des Rifugio Citta di Lissone
    / Die Terrasse des Rifugio Citta di Lissone
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
  • / Aufstieg zum Passo Ignaga
    Foto: Wolfram Stein
  • / Monte Adamello vom Passo Ignaga
    Foto: Wolfram Stein
  • / Lago Dernal
    Foto: Wolfram Stein
  • / Rifugio Maria e Franco
    Foto: Hüttenwebseite
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 8 6 4 2 km Rifugio Maria e Franco (Rif. Brescia) Rifugio Citta di Lissone Passo di Campo
Etappe 23 auf dem L1S. Vom Rifugio Citta di Lissone über den Passo Ignaga und den Passo di Campo heraus aus dem Zentrum der Adamello Gruppe zum Rifugio Maria e Franco.
schwer
Strecke 9,4 km
5:30 h
1.200 hm
600 hm
Diese Etappe bringt einen Perspektivenwechsel, denn es geht nicht mehr quer über die "Arme" der Adamello Gruppe, sondern an einem dieser "Arme" entlang auf aussichtsreichen Höhenwegen nach Süden. Auch hier ist die Landschaft beeindruckend und die Aussicht betörend. Der Blick schweift stets über riesige Granitgipfel, geschliffene Felsflächen, Geröll und Gebirgsseen und lässt so einen umfassenden Eindruck der Gebigsgruppe entstehen.
Profilbild von Wolfram Stein
Autor
Wolfram Stein
Aktualisierung: 20.04.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Passo Ignaga, 2.524 m
Tiefster Punkt
1.978 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Citta di Lissone
Rifugio Maria e Franco (Rif. Brescia)

Sicherheitshinweise

Der Weg oberhalb der Rif. Citta di Lissone zum Passo Ignaga ist zum Teil mit Holzbalken ausgebaut. Bei Reifbildung am Morgen werden diese spiegelglatt und es ist entsprechende Vorsicht geboten, denn neben dem Weg geht es mehrere 100m steil bergab.

Weitere Infos und Links

Rifugio Maria e Franco

Start

Rif. Citta di Lissone (1.998 m)
Koordinaten:
DD
46.083232, 10.496396
GMS
46°04'59.6"N 10°29'47.0"E
UTM
32T 615695 5104383
w3w 
///mitteilt.führte.gasthof

Ziel

Rif. Maria e Franco (ehem. Rif. Brescia)

Wegbeschreibung

Von der Hütte geht es zunächst einem abgedeckten Wasserkanal folgend nahezu horizontal Richtung Südost. Dann geht es kurzes Stück bergab, zuletzt auf schmalem und feuchtem Pfad sowie über ein paar Tritte zu einem kleinen Bach, den der Weg überquert, um dann wieder sanft anzusteigen. Dann wird es zusehends steiler, und der Weg führt auf einem Bergrücken direkt empor. Oben ist der Weg mit Holzbohlen befestigt und zieht sich, wieder etwas flacher, am Hang und später in der Nähe des Grates zum Passo Ignaga (oder Passo di Casinelle) hinauf. Bitte beachten, dass dieser Teil des Weges in allen verfügbaren Karten nicht korrekt eingezeichnet ist.

Vom Passo Ignaga geht es nun auf der anderen Seite des Grates zum Lago d'Avolo über grobes Geröll hinab und weiter am See vorbei. Zunächst geht der Weg noch etwas weiter bergab, um dann auf der anderen Seite wieder zum Passo di Campo anzusteigen. Dieser Teil des Weges ist schmal und ausgesetzt.

Vom Passo di Campo geht es unterhalb einer markanten Westwand zunächst nach Süden, und dann in weitem Rechtsbogen über eine von Gletscherschliff gezeichnete schräge Ebene zum Lago Dernal und an dessen westlicher Seite weiter bergauf zum Passo di Dernal mit der Rifugio Maria e Franco, die erst in letzter Minute auf der anderen Seite zu sehen ist.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.083232, 10.496396
GMS
46°04'59.6"N 10°29'47.0"E
UTM
32T 615695 5104383
w3w 
///mitteilt.führte.gasthof
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Karte #71 Adamello-Presanella

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Stöcke.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,4 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1.200 hm
Abstieg
600 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Von A nach B Grat

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.