Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

835 - Scalata Monte Maggio

Mountainbike · Altopiano di Folgaria,Lavarone,Luserna
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Alpe Cimbra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Marco Gober, APT - Alpe Cimbra
  • /
    Foto: Marco Gober, APT - Alpe Cimbra
  • /
    Foto: Marco Gober, APT - Alpe Cimbra
  • / La sommità del monte Maggio
    Foto: Arturo Cuel, APT - Alpe Cimbra
m 1900 1800 1700 1600 1500 10 8 6 4 2 km Trincee di Monte Maggio Osteria Passo Coe Lago Coe
Unter den vielen Strecken der Alpe Cimbra gehört diese sicherlich zu den schönsten, panoramischen und aufregendsten! Es handelt sich nicht um einen einfachen Spaziergang. Wir beiken auf freigelegten Strecken, wo sich Abgründe und steile Hänge öffnen. Es ist daher geeignet für diejenigen, die das Fahrrad gut verwalten können. Guter Ausflug!
mittel
Strecke 10,7 km
0:55 h
344 hm
327 hm
Kaum zu glauben! Wenn das Wetter schön ist, sagt man, dass ab dem Spitze des Monte Maggio die Laguna von Venedig man sehen kann. Ja, man braucht gutes Wetter, aber… das ist wahr! Der Monte Maggio ist eine Spitze des Südseite des Trentino: hier, vor ein Jahrhundert, gab es die Grenze zwischen dem italienischen Königreich und der Österreich-Ungarische Monarchie. Der Kreuz und die Schützengraben, die da sind, erinnern uns das. Die Rückkehr mit dem MTB führt uns bis zu den Wiesen von Malga (Alm) Melegna und den Coesee. Biken wir bis zu der Osteria Coe oder La Stua: hier erwarten uns Mürbeteigkuchen und Torten.

Autorentipp

Achten Sie auf verschiedene Überleitungen in der Hinreise. Die Strecke verläuft an den Rändern eines sehr steilen Abhangs.
Profilbild von Marco Gober
Autor
Marco Gober
Aktualisierung: 25.06.2020
Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.832 m
Tiefster Punkt
1.536 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Osteria Coe
Ristorante Affittacamere B&B La Stua

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Koordinaten:
DD
45.877820, 11.210080
GMS
45°52'40.2"N 11°12'36.3"E
UTM
32T 671506 5082847
w3w 
///freiherr.angehen.gewarnt

Wegbeschreibung

Von dem unbefestigten Platz der Kreuzung Camini fahren wir in Richtung Monte Maggio (Hinweisschilder). Wir steigen die Schotterstraße bis Hügel delle Cargaore bergauf. (Hier haben wir weite Sicht auf das darunter liegende das Terragnolo-Tal und das Pasubio-Massiv). Wir fahren weiter auf die unbefestigte Straße, die ehemalige Militärstraße, die allmählich die orographische des Abhangs des Tals steigt, wir gehen die Erhöhung des Bergs Maronia vorbei und nähern uns allmählich dem Gipfel des Bergs Monte Maggio. Im letzten Abschnitt verengt sich die Strecke: Achten Sie auf bestimmte, am steilen Hang liegende Übergänge. Bevor wir den Gipfel erreichen, führt uns eine Vertiefung auf der Nordseite des Bergs. Wir biegen rechts ab und wir kommen auf die ehemalige Militärstraße Malga Zonta - Monte Maggio. Der Straßenbelag ist hart. Wir steigen also auf den Gipfel des Berges, der durch das charakteristische Eisenkreuz gekennzeichnet ist, in Erinnerung an die Gefallenen des Konflikts von 1914 bis 1918. Das Panorama ist breit, es öffnet sich in alle Richtungen, sogar auf die darunter liegenden Täler Venetien-Vicenza. Dann fahren wir den Weg zurück. Der erste Teil ist derselbe wie bei der Hinreise, aber sobald wir angekommen sind, anstatt auf den Südhang des Berges zurückzukehren, bleiben wir auf der Nordseite. Die Straße verläuft geradeaus. Wenn wir die erste Kurve erreichen, achten wir auf die Hinweisschilder: verlassen wir den Schotterweg und wir fahren einen Weg über ehemalige Weiden und mehr oder weniger spärlich Tannenwälder, um Passo Coe mit einem bescheidenen und mittleren Aufstieg zu erreichen. Dann biegen wir links auf die Provinzstraße ab. Nach ungefähr 300 Mt befinden wir uns am Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Vom Folgaria-Est-Kreisverkehr folgen Sie den Hinweisen zum Passo Coe (9 km).

Parken

Großes Gebiet in der Nähe des Anfangspunkt

Koordinaten

DD
45.877820, 11.210080
GMS
45°52'40.2"N 11°12'36.3"E
UTM
32T 671506 5082847
w3w 
///freiherr.angehen.gewarnt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
10,7 km
Dauer
0:55 h
Aufstieg
344 hm
Abstieg
327 hm
Rundtour Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.