Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Suldenspitze (3.376 m) - Im Angesicht des Königs

Skitour · Ortler Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Während des gesammte Aufstieges, die Königsspitze im Blickfeld
    / Während des gesammte Aufstieges, die Königsspitze im Blickfeld
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am Gletscher
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Erste Spaltenzone
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Blick Richtung Norden die Ötztaler
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Klassischer Blick vom Gipfel auf die Königsspitze
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Casati Hütte zu Füßen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Zufallspitze und Cevedale
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Richtung Süden die Berge der Otlergruppe
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Vom Gipfel sieht man die Gletscherspalten
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Tief unten Sulden
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Das Dreigestirn - Königsspitze , Zebru und Ortler
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km
Klassische Skitour von Sulden auf den gleichnamigen Gipfel.
mittel
Strecke 14,6 km
5:30 h
1.470 hm
1.470 hm
Die Tour zur Suldenspitze kann zu Recht als Klassiker der Skitouren angesehen werden. Der nordseitige Anstieg , welcher teilweise über Gletscher führt, sowie das Skigebietes von Sulden zu Füßen des Gipfels , ermöglichen einen frühen Saisonstart welche dann bis spät ins Frühjahr andauert. Die beeindruckende Bergkulisse von Königsspitze, Zebru und Ortler während des Aufstieges, sowie das aussichtsreiche Panorama am Gipfel auf die Eisriesen der Ortlergruppe mit den klingende Namen wie Cevedale, Palon della Mare oder Punta San Matteo  tun das ihrige hinzu, um den Beliebheitsgrat der Tour weit nach oben zu schrauben. Um diese Kulisse und die Aussicht am Gipfel auch genießen zu können, ist schönes Wetter und gute Sicht Voraussetzung.  Und dies sollte auch erfüllte Bedingungen sein, denn ansonsten könnte der Wegabschnitt über den Gletscher wegen den zu spät erkannten Spalten recht schnell ungemütlich werden.

Autorentipp

Natürlich kann die Tour duch Benützung der Gletscherseilbahn entsprechens erleichter werden.  Damit verkürtzt sich der Anstieg um ca. 670 Hm .
Profilbild von Eduard Gruber
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 16.02.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Suldenspitze, 3.376 m
Tiefster Punkt
1.910 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Gute Sicht im oberen Bereich wegen der Gletscherspalten unbedingt Voraussetzung

Weitere Infos und Links

Informationen über die Öffnungszeiten der Suldenseilbahnen gibt es hier.

Start

Parkplatz der Suldenseilbahnen (1.911 m)
Koordinaten:
DD
46.514883, 10.596660
GMS
46°30'53.6"N 10°35'48.0"E
UTM
32T 622480 5152495
w3w 
///vereinbarung.romane.gewölbe

Ziel

Parkplatz der Suldenseilbahnen

Wegbeschreibung

Ab Parkplatz zunächst der Piste entlang hinauf zur Mittelstation der Gletscherseilbahn. Ab hier den Sommerweg folgend weiter bis zur Schaubachhütte (Bergstation der Gletscherbahn) (2 h). Nun in südlicher Richtung ansteigend zum Gletscher unterhalb der Suldenspitze. Über diesen über zwei Steilstufen bis knapp unterhalb des Eisseepasses. (Übergang zur Casatihütte). Jetzt in westlicher Richtung hinauf zur Janiger Scharte, und links über den Grat über einen letzten Aufschwung unschwierig zum Gipfel. (2.30 h ab Schaubachütte)

Abfahrt erfolgt längs des Anstiegweges. Ab Schaubachhütte entlang der Piste.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Meran kommend mit Zug bis nach Spondinig. Ab hier mit öffendlichen Bus weiter bis Sulden, Haltestelle direkt bei der Talstation der Suldenbahnen. Zur Fahrplanauskunft.

Anfahrt

Von Meran oder dem Reschenpass kommend, auf Staasstraße S.S.38 bis nach Spondinig. Hier abzweigen, auf Stilfser Joch Straße bis nach Gomagoi. Abzweigung nach Sulden.

Parken

Gebührenfreier Parkplatz an der Talstation der Suldener Gletscherbahn.

Koordinaten

DD
46.514883, 10.596660
GMS
46°30'53.6"N 10°35'48.0"E
UTM
32T 622480 5152495
w3w 
///vereinbarung.romane.gewölbe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Skitourenausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1.470 hm
Abstieg
1.470 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.