Share
Ötztaler Alpen vom Saykogel

Question

Alpenüberquerung vom Walchensee zum Iseosee - L1 Variante "L1S"

Details

Linda Salomo

November 08, 2019 · Community
Wie schwer ist die Tour? Die Wege sind super von der Tour beschrieben, nur würde mich interessieren wie es zur Einstufung 'schwer' kommt. Gibt es Kletterpassagen, die seilversichert sind oder schafft man die Tour als geübter Bergsteiger mit Schwindelfreiheit, Fitness und Trittsicherheit?

1 reply

Answer by Wolfram Stein · November 09, 2019 · alpenvereinaktiv.com
Hallo Linda, danke für Dein Interesse am L1S. Die Einstufung „schwer“ kommt zunächst einfach durch die länge der gesamten Unternehmung zustande. Es gibt in der Tat auch einige seilversicherte Passagen und eine leichte Gletscherüberquerung, aber bei guten Verhältnissen sind diese gut zu bewältigen, denn man bewegt sich nur selten in Absturzgelände. Allerdings braucht es neben der Trittsicherheit und Schwindelfreiheit schon eine ordentliche Portion alpiner Erfahrung, um bei widrigen Verhältnissen die entsprechenden Stellen zu meistern bzw. rechtzeitig die Entscheidung zum Umkehren oder Biwakieren zu fällen. Ich hoffe, diese Ausführungen helfen, die Schwierigkeit etwas besser einzuschätzen. Im Zweifelsfall bitte nochmal die Etappen in den Stubaiern (Atterkarjöchl), Ötztalern (Saykogel) und im Adamello anschauen, denn dort liegen die schwierigsten Einzelpassagen. Beste Grüße, Wolfram
outdooractive.com User
Media
Select video

Recently uploaded

What's your answer?