Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Hohe Wand (3.287m) - Lohnendes Skitourenziel im Tuxerkamm

Back-country skiing · Zillertal Alps
Responsible for this content
AVS Sektion Bozen Verified partner  Explorers Choice 
  • Unser Tourenziel im Scheine der aufgehenden Sonne
    / Unser Tourenziel im Scheine der aufgehenden Sonne
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Wie ein Horn ragt die Grabspitze in den Himmel
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am Gletscher öffnet sich der Blick zum Schrammacher
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am flachen Stampfkees
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / An der steiler werdenden Südostflanke der Hohen Wand
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Der Hauptgipfel der Hohen Wand
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Ener der Jochseen am Pfitscher Joch
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Der Frühling lässt grüßen
    Photo: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 3500 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Pfitscher-Joch-Haus (Rif. … Vizze)
Skihochtour im hintersten Pfischertal fürs späte Frühjahr
moderate
Distance 14.5 km
7:00 h
1,526 m
1,527 m
Wenn im Frühjahr im Tal die ersten Frühlingsboten ihre Köpfe der Sonne entgegenstrecken, ist die Zeit für die Skitour auf die Hohe Wand im Tuxer Kamm gekommen. Dieser Gipfel ist neben dem Schrammacher und der Sagwandspitze, aus dem hintersten Pfitschertal ersteigbar, die lohnendste Skitour im Bereich des Pfischer Joches. Zu dieser Jahreszeit ist die Pfischer Joch Straße dann auch allermeist vom Restschnee befreit, sodass von deren höchstanfahrbaren Punkt, der 4. Kehre, die Tour gestartet werden kann. Die Hohe Wand erhebt sich westlich des großen flachen Glescherbeckens  des Stampfelkees und bietet zwei Anstiege. Einen sehr steilen Anstieg über die Südostflanke zum Hauptgipfel (nur bei wirklich sicheren Verhältnissen ratsam), oder einen Anstieg über die Ostflanke auf den wenigen Meter tieferen Wintergipfel. Dieser Anstieg über die relativ steile Schlussflanke eröffnet herrliche Nah- und Einblicke auf dem nahem Schrammacher und bietet zugleich längeren Abfahrtsgenuss und ist deshalb der ersteren Alternative vorzuziehen.  Entsprechende Bedingungen vorausgesetzt kann diese Tour zum krönenden Abschluss einer hoffentlich erfolgreichen Skitourensaison werden.

Author’s recommendation

Bei der Abfahrtsvariante entlang des Bärenbaches unbedingt auf die richtige Rinne achten, ansonsten man unweigerlich im dichten Latschengürtel stecken bleibt.
Profile picture of Eduard Gruber
Author
Eduard Gruber 
Update: July 27, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Wintergipfel Hohe Wand, 3,287 m
Lowest point
Vierte Kehre Pfitscher Joch Straße, 1,807 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Bei einem der Jahreszeit entsprechenden frühen Aufbruch kann man den entstehenden Gefahren wegen der Tageserwärmung gut ausstellen.

Tips and hints

Weitere Skitouren im Pfitschertal finden sie hier

Start

4. Kehre der Pitscher Joch Straße (1,808 m)
Coordinates:
DD
46.988011, 11.644304
DMS
46°59'16.8"N 11°38'39.5"E
UTM
32T 701074 5207225
w3w 

Destination

4. Kehre der Pitscher Joch Straße

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz bei der 4. Kehre der Pfitscher Joch Straße der Straße ca. 300 Meter folgen. Bald zweigt linker Hand der Sommerweg zum Pfitscher Joch ab. Diesem bis zur Kreuzung mit der Straße kurz unterhalb des Passhöhe folgen. Kurz der Straße entlang, unterhalb des Pfitscher Joch Hauses vorbei zum Grenzübergang.  Vom Joch zuerst nördlich auf den Rücken, dann mit leichtem Höhenverlust auf die österreichischen Seite in das vom Stampfelkees herunterkommende Tal queren. In diesem zum flachen Gletscher hinauf und weiter Richtung Nord bis fast zum felsigen Aufbau der Sagwandspitze. Jetzt scharf links über die immer steiler werdende Ostflanke hinauf bis zum höchsten Punkt des Wintergipfels.

Abfahrt: Entlang des Aufstiegweges.  Bei entsprechenden Schneeverhältnissen kann man vom Joch rechts der Straße der Senke in westlicher Richtung folgen und später entlang der meist noch mit Schnee gefüllten Rinne längs des Bärenbaches durch den Latschengürtel direkt zur 4. Kehre abfahren. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Öffentliche Verkehrsmittel fahren nur bis nach Stein. Die Benutzung derselben für eine Frühjahrstour ist aber denkbar ungeeignet.

Getting there

Von der Brennerautobahn A22 Ausfahrt Sterzing ins Pfitscher Tal bis zur Häusergruppe Stein und weiter auf der Schotterstraße bis zur  4. Kehre der Pfischer Joch Straße.

Parking

Ausgewiesener gebührenfreier Parkplatz kurz vor der 4. Kehre

Coordinates

DD
46.988011, 11.644304
DMS
46°59'16.8"N 11°38'39.5"E
UTM
32T 701074 5207225
w3w 
///recitals.belfry.confuses
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Normale Skitourenausrüstung

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
14.5 km
Duration
7:00 h
Ascent
1,526 m
Descent
1,527 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view