Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route Stage 22

03 Südalpenweg, E22: Valentinalm - Hochweißsteinhaus

Hiking trail · Carnic Alps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Weitwanderer Verified partner  Explorers Choice 
  • Auf der Valentinalm, rechts die Wände zum Eiskar, Vor uns der Rauchkofel,2460 m
    / Auf der Valentinalm, rechts die Wände zum Eiskar, Vor uns der Rauchkofel,2460 m
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Im Rückblilck der Polinik, 2332 m
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Vor uns das Valentintörl
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Ein bisschen Wolayersee, von Wolken umgeben der Seekopf, 2554 m
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Wolayerseehütte, 1967 m
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Herzhaft schön, der Wolayersee
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Obere Wolayer Alm
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Wolkenspiel in der Wolaye
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Aufstieg zum Giramondopaß, hier im Rückblick die Lahner
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick nach Süden auf Giramondopaß auf italienischer Seite
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Tiefblick zum Lago Bordaglia
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Casera Sissanis di sopra
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Vor dem Hochweißstein
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auf dem Öfnerjoch
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Wir erreichen das Hochweißsteinhaus, 1867 m
    Photo: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Vom Gasthof Valentinalm folgen wir der Markierung, die uns über das Valentintörl hinab über ein altes beständiges Schneefeld zum Wolayersee führt.

Über den Giramondopass gelangen wir auf die italineische Seite mit den Almen Casera Sissanis di sopra und sotto sowie der Casera Fleons di sotto und sopra, dann über das Öfnerjoch zum Hochweißsteinhaus.

moderate
Distance 18.9 km
8:30 h
1,916 m
1,237 m

Von der Valentinalm führt der Weg üer das 2138 m hohe Valentintörl zum Wolayersee. 
Ein Blick aus dem Fenster der Valentinalm beim Frühstück wirkt motivierend - Blauer Himmel über mächtige Felszacken und Türme, grandios, so etwas sieht man gerne! Und so hätte wir es auch gerne für den ganzen Tag und die nächsten dazu. 
Mächtig ragen sie empor, die weißen Kalkstöcke, wie z.B, die Hohe Warte linker Hand und nach Norden hin der Rauchkofel, wobei die nördliche Seite einen rötlichen Touch aufweist und nach einem eher kristallinen Gestein anmutet. Vom Valentintörl geht's über ein mächtiges aber gut begehbares Schneefeld hinab zum tiefblauen Volayersee an dessem nördlichen Ende wenige Meter über dem See die renovierte Wolayerseehütte steht.

Danach geht es größtenteils auf der italienischen Seite weiter. Markierungen sind hier etwass spärlicher als es wir bisher gewohnt waren; nicht immer ganz eindeutig den 03er betreffend. Beim Abzweig der Casera die Fleons die sopra geht es über das Öfner Joch wieder auf österreichischer Seite zum Hochweißsteinhaus. Wer Glück hat, wird Zeuge, wie auf italienischer Seite Hirten mit ihren Hunden Schaf- und Ziegenherden über die Almen führen.

Author’s recommendation

Vom Valentintörl bietet sich die Möglichkeit, den Rauchkofel auf 2460 m Seehöhe zu besteigen.
Profile picture of Gert Gasperin
Author
Gert Gasperin
Update: January 20, 2017
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,154 m
Lowest point
1,200 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Vorsicht bei Nebel der Orientierung wegen.

Tips and hints

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

 

Weitere Tourenbeschreibung auf bergfex.at:

http://www.bergfex.at/sommer/kaernten/touren/fernwanderweg/59328,03-suedalpenweg-24-etappe-valentinalm-wolayerseehuette/

 

http://www.bergfex.at/sommer/kaernten/touren/fernwanderweg/59348,03-suedalpenweg-25-etappe-wolayerseehuette-hochweisssteinhaus/

 

Start

Valentinalm (1,200 m)
Coordinates:
DD
46.622415, 12.929878
DMS
46°37'20.7"N 12°55'47.6"E
UTM
33T 341514 5165287
w3w 
///resize.samosa.endorse

Destination

Hochweißsteinhaus

Turn-by-turn directions

GH Valentinalm (1205 m, K) - Valentintörl (2138 m, 4 km/2 ½ Std.) - Wolayerseehütte (1987 m, K, 1 km/½ Std.) - Giramondopass (1969 m, 4 km/1 ¾ Std.) - Malga Fleons di sotto (1571 m, 6 km/2 Std.) - Öfner Joch (2011 m, 4 km/1 ½ Std.) - Hochweißsteinhaus (1867 m, K, 1 km/¼ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).  

Weg 403, 140/142, Via Alpina, 20 km/8 ½ Std., mittlere Tour.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit der Bahn über Villach nach Kötschach-Mauten und weiter mit dem Taxi zum Plöckenpasshaus.

Getting there

Von der A2 Südautobahn Abfahrt HERMAGOR auf die Gailtalstraße 111 über Hermagor nach Kötschach-Mauthen. Danach über die Plöckenpassstraße zum Gh. Plöckenhaus.

 

Parking

Parkplätze beim Plöckenhaus vorhanden.

Coordinates

DD
46.622415, 12.929878
DMS
46°37'20.7"N 12°55'47.6"E
UTM
33T 341514 5165287
w3w 
///resize.samosa.endorse
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Österreichischer Weitwanderweg 03 (Südalpenweg), Auflage 2012, 119 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16

Author’s map recommendations

ÖK 50, Blätter 197 oder 3110 (Kötschach-Mauthen) und 3109 (Oberdrauburg); F&B WK 223 (Naturarena Kärnten - Gailtal - Gitschtal - Lesachtal - Weißensee - Oberes Drautal); Kompass WK 60 (Gailtaler Alpen - Karnische Alpen) und 47 (Lienzer Dolomiten - Lesachtal).

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Feste Bergschuhe, eventuell Wanderstöcke

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
18.9 km
Duration
8:30 h
Ascent
1,916 m
Descent
1,237 m
Multi-stage route Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view