Share
Plan a route here Copy route
Fitness
Mountain tour

Monte Tofino Überschreitung

Mountain tour · Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Bergtour in Terme di Comano-Dolomiti di Brenta: Monte Tofino Überschreitung
    / Bergtour in Terme di Comano-Dolomiti di Brenta: Monte Tofino Überschreitung
    Video: Outdooractive
  • / Blick vom Parkplatz in Ballino auf den Gebirgskamm
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Schotterweg führt von Ballino herauf, vorbei an einigen Gebäuden.
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Waldpfad zum Monte Vender
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Weg zum Monte Vender is gut markiert.
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf den Monte Vender, rechts im Bild
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Am Hang des Monte Vender
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Kleines Durchlasstor unterhalb des Monte Vender
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Wegweiser zum Rifugio Pernici
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / An der Felswand entlang geht es zur Bocca di Trat.
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Rifugio Nino Pernici
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Rifugio Nino Pernici
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Wegweiser an der Bocca di Trat
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Bergpfad zum Monte Tofino
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Alte Kriegsstellungen oberhalb der Bocca di Trat
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Alte Kriegsstellungen oberhalb der Bocca di Trat
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Gipfel der Mazza di Pichea
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf den Monte Cadria
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Corno di Pichea
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Corno di Pichea
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick vom Corno di Pichea
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf den Corno di Pichea
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Markante Felsformationen auf dem Grat zwischen Corno di Pichea und Monte Tofino
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Bergsteiger auf dem Grat zwischen Corno di Pichea und Monte Tofino
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Wegmarkierung auf dem Grat zwischen Corno di Pichea und Monte Tofino
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf den Monte Tofino
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Gipfel des Monte Tofino
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Abkletterstelle auf dem Rückweg vom Monte Tofino
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Oberhalb der Malga Nardis führt der Pfad über Bergwiesen.
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf die Malga Nardis
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick von der Malga Nardis
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf die Malga Nardis
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Rückweg vom Monte Tofino verläuft über einen schmalen Pfad direkt am Fels.
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf Ballino und den Monte Misone
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
m 2500 2000 1500 1000 500 20 15 10 5 km Monte Tofino Malga Nardis Bocca di Trat Monte Vender

Eine gewaltige Tour in jeder Hinsicht: lange, anstrengend, einsam, aussichtsreich, historisch.
difficult
23.4 km
12:00 h
1874 m
1874 m
Mit einer Länge von knapp 24 km und rund 1900 Höhenmetern ist diese Tour eine absolute Königsdisziplin. Der aussichtsreiche Monte Tofino erhebt sich nordwestlich des Gardasees, mit seinen Nebengipfeln Mazza di Pichea (1879 m) und Corno di Pichea (2138 m) liegt er auf dem höchsten Punkt eines langgezogenen Grats. Sehr beeindruckend ist das Panorama über Adamello, Presanella und Brenta sowie aus historischer Sicht die zahlreichen Stellungen aus dem Gebirgskrieg. Einziger Wermutstrofen ist der letzte Teil des Abstieges auf der Schotterstraße.

Author’s recommendation

Die Tour kann man auch auf zwei Tage verteilen: Am ersten Tag steigt man von Ballino über den Monte Vender zum Rifugio Nino Pernici auf, am nächsten Tag geht es weiter über den Grat und zurück nach Ballino.
Profile picture of Hartmut Wimmer
Author
Hartmut Wimmer 
Updated: November 20, 2016

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2151 m
Lowest point
753 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Rest Stop

Rifugio Nino Pernici

Start

Ballino (752 m)
Coordinates:
DD
45.964495, 10.809803
DMS
45°57'52.2"N 10°48'35.3"E
UTM
32T 640226 5091695
w3w 
///skills.helpline.hangouts

Destination

Ballino

Turn-by-turn directions

Unsere Tour startet im Zentrum von Ballino. Von dort steigen wir die ersten Meter auf der Straße "Frazione Ballino" auf, bis wir zu einer Kreuzung kommen, an der wir uns links halten. Wir passieren zunächst eine einzelne, nach insgesamt rund 3 km dann mehrere Hütten, hinter diesen wir links auf einen schmalen Pfad abbiegen.

Etwa 1 km später erreichen wir erneut eine Gabelung. Diesmal geht es nach rechts und wir befinden uns nun im Aufstieg zum Monte Vender. Ab hier wird das Gelände langsam wegloser. Über felsdurchsetzte Hänge steigen wir weiter auf, gehen durch ein kleines Durchgangstor direkt am Fels und folgen dann der Wegmarkierung 445 weiter in Richtung Rifugio Pernici, das wir bald in der Ferne entdecken.

Kurz vor dem Rifugio, an der Bocca di Trat, wenden wir uns nach scharf rechts und steigen zur Mazza di Pichea auf, die eine Fahne schmückt. Unterhalb des Gipfels befindet sich eine kleine Schutzhütte. Über einige seilversicherte Stellen steigen wir dann weiter zum Corno di Pichea auf, dessen Gipfel ein Eisenkreuz schmückt.

Über den Grat geht es nun in wechselndem Bergauf und Bergab zwischen bizarren Felsformationen hindurch zum Gipfel des Monte Tofino auf 2151 m. Etwa 2 km bleiben wir hiner dem Gipfel noch auf dem Grat, dann neigt sich unser Pfad talwärts. Zunächst geht es über Seilversicherungen nach unten, dann über einen Geröll- und schließlich einen Wiesenpfad zur Malga Nardis.

Auf einem Band gehen wir nun eine Felswand entlang, dann in mehreren Kehren unterhalb des Monte Cogorna bergab. Von hier aus haben wir Ballino schon im Blick, über eine Schotterstraße bewältigen wir dann die letzten Höhenmeter zum Zielpunkt. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Von Riva del Garda mit dem Bus 211 nach Ballino

Getting there

Von Riva del Garda auf der SS421 nach Ballino

Parking

Parkplatz an der Kirche von Ballino

Coordinates

DD
45.964495, 10.809803
DMS
45°57'52.2"N 10°48'35.3"E
UTM
32T 640226 5091695
w3w 
///skills.helpline.hangouts
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Equipment

Feste Bergschuhe, Proviant, Sonnenschutz, evtl. Stöcke

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Profile picture

Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
23.4 km
Duration
12:00h
Ascent
1874 m
Descent
1874 m
Public transport friendly Loop Scenic Refreshment stops available Cultural/historical value Geological highlights Summit route Exposed sections Secured passages Ridge traverse

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.