Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route Stage 3

Vom Hochweisssteinhaus zur Porzehütte übers Luggauer Törl KHW 403

Mountain tour · Carnic Alps · open
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Das Hochweißsteinhaus
    / Das Hochweißsteinhaus
    Photo: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Die Porzehütte 2011
    Photo: Stefan Galbavy, Alpenverein Austria
  • / Weißsteinspitzen, am linken Bildrand ist ein Teil des Hochalps, am rechten die Torkarspitze zu sehen
    Photo: Harald Herzog, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Am Grat unterwegs 2
    Photo: Harald Herzog, alpenvereinaktiv.com
  • / Fernsicht am Grat
    Photo: Harald Herzog, alpenvereinaktiv.com
  • / Fernsicht am Grat 2
    Photo: Harald Herzog, alpenvereinaktiv.com
  • / Fernsicht am Grat
    Photo: Harald Herzog, alpenvereinaktiv.com
  • / Am Grat unterwegs 3
    Photo: Harald Herzog, alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfel im Wegverlauf
    Photo: Harald Herzog, alpenvereinaktiv.com
  • / Fernsicht am Grat 3
    Photo: Harald Herzog, alpenvereinaktiv.com
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 16 14 12 10 8 6 4 2 km Porzehütte Hochweißsteinhaus
Ganz anders als der Weg durchs Fleonstal verläuft der Weg jetzt am Grat und bietet traumhafte Ausblicke.
open
difficult
Distance 17.2 km
8:30 h
1,484 m
1,409 m
Der Tag startet wieder mit einem Abstieg, in dem Fall zur Ingridalm. Wenn der traversierende Weg im August frei ist, dann kann auch dieser genommen werden und man gelangt ohne Höhenmeterverlust zum Luggauer Törl. Schneller ist man jedoch nicht, weil man recht viel auf und ab steigen muss. vom Törl dann dem Kammverlauf folgen. 

Author’s recommendation

Bei Schönwetter genießen, bei Schlechtwetter absteigen. 
Profile picture of Harald Herzog
Author
Harald Herzog
Update: July 02, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,516 m
Lowest point
1,656 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

Porzehütte
Hochweißsteinhaus

Safety information

Für diesen Tag sollten ganz stabile Wetterverhältnisse herrschen, da man die meiste Zeit am Grat wandert. 

Start

Coordinates:
DD
46.643115, 12.740339
DMS
46°38'35.2"N 12°44'25.2"E
UTM
33T 327069 5167986
w3w 
///commander.woods.stereotypes

Turn-by-turn directions

Man verlässt das Hochweißsteinhaus und steigt ins Frontal ab. Der traversierende Weg ist leider aufgrund vieler Unwetter nicht mehr zu begehen. Vom Frohntal steigt man gut zwei Stunden zum Luggauer Törl auf. Nun geht es über den Luggauer Sattel am Kamm mal bergauf, mal bergab mehrere Stunden dahin bevor man beim Tilliacher Joch zur Porzehütte absteigt. Diese Etappe ist bei guter Fernsicht eine der Aussichtsreichsten. Um den Karnischen Höhenweg zu einer Zeit begehen zu können als die Grenzverhältnisse weniger gut waren, wurde unterwegs das Mitterkarbiwak errichtet. Es kann als Notunterkunft dienen und liegt am Abstiegsweg nach Untertilliach.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Siehe 1. Etappe

Coordinates

DD
46.643115, 12.740339
DMS
46°38'35.2"N 12°44'25.2"E
UTM
33T 327069 5167986
w3w 
///commander.woods.stereotypes
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Folder zum Höhenweg hier verfügbar zum Download

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 57a ist die Top Karte für das Gebiet.

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Bergwanderausrüstung. 

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Status
open
Difficulty
difficult
Distance
17.2 km
Duration
8:30 h
Ascent
1,484 m
Descent
1,409 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Exposed sections

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view