Plan a route here Copy route
Mountainbiking recommended route

Aussichtsreiche Trails am Helm

Mountainbiking · Hochpustertal
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Moos in Passeier
    / Moos in Passeier
    Photo: By TV Passeiertal, Isidor Plangger (Tourismusverein Passeiertal) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons, de.wikipedia.org
  • / Sexten mit Blick gegen Norden auf den Helm (Berg)
    Photo: By Fantasy at de.wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], from Wikimedia Commons, de.wikipedia.org
  • / Blick auf den rundkuppigen Gipfel des Helm (Monte Elmo).
    Photo: Luca Lorenzi (Llorenzi) (GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version)
m 2500 2000 1500 1000 20 15 10 5 km Leckfeldsattel Klammbachalm Helmgipfel Tonrast Festung Mitterberg Moos Sexten
Von Sexten im Südtirol machen wir uns auf  zur Sillianer Hütte und bewältigen damit nahezu alle Höhenmeter der Tour am Stück. In einer langen Abfahrt wechseln sich flowige Trails und flüssig zu fahrende Karrenwege ab bis wir schließlich wieder an unserm Ausgangspunkt angelangt sind.
moderate
Distance 24 km
10:00 h
1,273 m
1,273 m
Trotz ihres hohen Bekanntheitsgrades als Tourismusdestination zum Wandern, was durch ein striktes MTB-Verbot im Gebiet um die Drei Zinnen noch zusätzlich gefördert wird, bietet die Region Sexten / Hochpustertal schöne Touren für den klassischen Mountainbiker. Im restlichen Teil der Region gibt es keine Beschränkungen für Radfahrer und der für die Dolomiten oft typische Gerölluntergrund wird dort von Wegen mit festerem Untergrund abgelöst. Die ansässigen Bergbahnen ermöglichen es die Räder mit auf den Berg zu nehmen, weshalb alle Touren auf diesem Wege vereinfacht werden können. „Klassische“ MTB-Touren dominieren in dieser Region und wirkliche Freeride-Elemente sind nur selten zu finden. Ein schönes Beispiel dafür ist diese Tour. Bevor wir mit einer schönen langen Abfahrt belohnt werden, gilt es einen konditionell sehr anspruchsvollen Aufstieg zur Sillianer Hütte zu bewältigen. Die fahrtechnischen Herausforderungen halten sich in Grenzen können jedoch mit Passagen auf S3-Niveau stellenweise sehr fordernd sein. Beachten sollte man, dass die Trails am karnischen Grenzkamm oft ausgesetzt verlaufen und so eine gewisses Risiko bergen. Im Verlauf der Tour können wir zahlreiche alte Stellungen aus dem Zweiten Weltkrieg entdecken.

Author’s recommendation

Von 1915 bis 1918 lieferten sich österreichische und italienische Truppen quer durch die Alpen blutige Gefechte. Die Front verlief auf einer Länge von 360 Kilometern und reichte hinauf bis auf 3900 Meter. Für weite Teile der Front mussten beide Seiten erst Zugänge schaffen, um Truppen und Material dorthin zu befördern. Dadurch ist eine Vielzahl von Militärwegen quer durch die Dolomiten entstanden. Eine große Zahl der Wege ist heute noch erhalten oder wurde mühevoll restauriert. Diese Wege führen zu gleichermaßen bizarren wie umwerfend schönen Orten und sind auch Teil dieser Tour.
Profile picture of Marco Rues
Author
Marco Rues
Update: October 01, 2018
Difficulty
S2 moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,469 m
Lowest point
1,310 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Sexten (1,311 m)
Coordinates:
DD
46.697652, 12.355189
DMS
46°41'51.5"N 12°21'18.7"E
UTM
33T 297799 5174963
w3w 
///canted.playfulness.largest

Destination

Sexten

Turn-by-turn directions

- Start der Tour in Sexten

- Aufstieg zur Sillianer Hütte über den Helm und vorbei am Füllhorn

- Abfahrt über den Tonrast

- Nach langer Querpassage, Talfahrt nach Moos

- Auf der Dolomitenstraße zurück nach Sexten

Note


all notes on protected areas

Public transport

Gute Busverbindung nach Sexten, jedoch Fahrradmitnahme teilweise problematisch.

Getting there

Über die Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen/Pustertal, weiter über die SS49 Richtung Bruneck und Innichen.

Parking

Parkmöglichkeiten in Sexten

Coordinates

DD
46.697652, 12.355189
DMS
46°41'51.5"N 12°21'18.7"E
UTM
33T 297799 5174963
w3w 
///canted.playfulness.largest
Arrival by train, car, foot or bike

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Basic Equipment for Mountain Biking

  • Cycling helmet
  • Cycling gloves
  • Sturdy, comfortable and preferably waterproof footwear
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket)
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass

Technical Equipment for Mountain Biking

  • Air pump or CO2 pump including cartridges
  • Puncture repair kit
  • Replacement inner tube
  • Tire levers
  • Chain tool
  • Hex keys
  • Phone / device holder as required  
  • Bike lock as required
  • Where applicable, the bike must meet requirements for road use by having a bell, front and rear lamps and spoke reflectors
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Profile picture of Maurice  Coenjaerts
Maurice Coenjaerts
October 01, 2018 · Outdooractive Editors

Hallo Rainer,
danke für deinen Hinweis. Ich habe die Beschreibung aktualisiert!
Schöne Grüße

Show more
Rainer Bretzke 
September 29, 2018 · Community
Die Aussage, dass die Bergbahnen keine MTB transportieren ist nicht mehr aktuell! Wir sind am Wochenende mit der Helm-Bahn inkl. MTB gefahren. Die Räder haben dabei 3 € für die Bergfahrt gekostet. Die Kombination Bahn + Trails war super. Bei Bedarf kann man den langen Abfahrtstrails über die Forststraße ausweichen.
Show more
When did you do this route? September 23, 2018

Photos from others


Difficulty
S2 moderate
Distance
24 km
Duration
10:00 h
Ascent
1,273 m
Descent
1,273 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view