Condividi
Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Fitness
Mountain bike

Die große Tremalzo Runde

· 10 recensioni · Mountain bike · Garda Trentino · Chiuso
Responsabile del contenuto
Outdooractive Editors Partner verificato 
  • Mountainbike-tour am Gardasee: Die große Tremalzo Runde
    / Mountainbike-tour am Gardasee: Die große Tremalzo Runde
    Video: Outdooractive
  • / Rifugio Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Hafen Riva del Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Ponalestraße
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Passo Rocchetta
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Tunnel am Corno della Marogna
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick von der Ponalestraße auf Riva
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
m 2500 2000 1500 1000 500 -500 60 50 40 30 20 10 km Tunnel am Corno della Marogna Rifugio Passo Nota Rifugio Garda Hafen Riva del Garda Passo Rocchetta Hafen Lago di Ledro

Die große Runde über den berühmten Tremalzo Pass ist der Klassiker schlechthin. In dieser Richtung nutzt man die gute Asphaltstraße zur Auffahrt und fährt ab auf der wohl meist befahrenen Schotterstraße der Region. Über den Passo Nota und den Passo Roghetta und schließlich durch Pregasina wird die Abfahrt und die gesamte Tour zum unvergesslichen Erlebnis.

Questo itinerario passa attraverso una area chiusa, per questo motivo è stato chiuso. Altre informazioni

Chiuso
difficile
62,5 km
6:30 h.
2100 m
2100 m

Jedes Jahr fahren Tausende Mountainbiker über den Tremalzo. Der Name sollte im Tourenbuch eines jeden ordentlichen Bikers stehen. Die weltberühmte Schotterstraße versetzt viele Pedalritter derart in Ekstase, daß sie immer und immer wieder hoch müssen auf den Tremalzo. Technisch nicht allzu schwierig, verführt die wunderbar angelegte Strecke gerne auch zum heizen, was bei Selbstüberschätzung aber ziemlich gefährlich sein kann. Die Straße führt stets am Abgrund entlang, teilweise kühn in die Felsen geschlagen. Die Straße diente im ersten Weltkrieg als Versorgungsweg und hat deshalb, wie alle Militärstraßen eine gleichmäßige angenehme Steigung.

Ganz nebenbei führt die Tremalzo-Schotterstraße durch eine wunderbare Landschaft mit traumhaften Blicken auf den Gardasee. Ein Traum ist auch die weitere Abfahrt über das Dörfchen Pregasina, eine kleine Siedlung, die hoch über dem westlichen Ufer des Gardasees am Hang klebt und die alte Ponalestraße direkt über dem See, die mittlerweile zu einem Bike-und Fußweg umgebaut worden ist.

Die Tour ist aufgrund Ihrer Länge eine ziemlich anstrengende Unternehmung und hat bis auf ein paar Passagen am Passo Rocchetta, auf den man sein Bike auch einige Höhenmeter hinauf schieben muß, aber keine großen Schwierigkeiten aufzuweisen.

Profile picture of Hartmut Wimmer
Autore
Hartmut Wimmer 
Ultimo aggiornamento: 01.06.2019

Difficoltà
difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
Tunnel Corno della Marogna, 1848 m
Punto più basso
Hafen Riva del Garda, 66 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Partenza

Hafen in Riva del Garda (69 m)
Coordinate:
DD
45.883672, 10.838773
DMS
45°53'01.2"N 10°50'19.6"E
UTM
32T 642677 5082766
w3w 
///durano.esposti.dighe

Direzioni da seguire

Vom Hafen in Riva del Garda aus fahren wir ein kurzes Stück auf der Hauptstraße, der Gardesana Occidentale in Richtung Limone und biegen vor dem ersten Tunnel rechts auf den Fuß- und Bikeweg auf der alten Trasse der Ponalestraße ab. Die alte Straße zum Ledrosee wurde nach dem Bau des Straßentunnels überflüssig, und wurde gesperrt. Die Straße verläuft direkt über dem Ufer des Sees und bietet herrliche Ausblicke; trotzdem sollte man aber gut auf den Gegenverkehr achten, denn auf dem gleichen Weg kommt man auch wieder herunter.

Direkt vor der Brücke über die große Schlucht biegen wir auf die rechte, weiterhin gesperrte Straße ab und folgen Ihr in Richtung Ledrosee. Am oberen Ende des Straßentunnels münden wir an die Hauptstraße, die zum Ledrosee hoch führt und folgen dieser eine Weile. In der ersten Rechtskehre verlassen wir die Straße wieder und folgen der Nebenstraße durch das Ortschäftchen Pre di Ledro und weiter auf Nebenwegen, bis wir erneut an der Hauptstraße münden. Diese können wir nach einem kurzen Stück vor einer weiteren Rechtskehre erneut verlassen und noch einmal den Nebenweg durch Molina di Ledro nutzen, bevor wir das letzte Stück bis zum See wiederum auf der Hauptstraße hochfahren.

Am Ledrosee angelangt fahren wir nach links in die Uferstraße, vorbei an der Bootsanlegestelle und Restaurants. Wer sich ein paar Höhenmeter sparen will, kann statt der südlichen Umfahrung des Sees auch auf der Hauptstraße auf der Nordseite des Sees weiterfahren bis zur Ortschaft Pieve di Ledro. Die hier beschriebene südliche Version ist jedoch wesentlich schöner und ruhiger.

Nach einer flachen Passage direkt am Seeufer entlang gelangen wir in das Ortschäftchen Pur. Hier zweigen wir rechts auf die Uferstraße ab und folgen dieser immer am See entlang, bis die Asphaltstraße beginnt, sich in Kehren den Berg hinauf zu winden. Hier zweigen wir in der ersten Linkskehre auf den beginnenden Waldweg ab, fahren an einem Felsblock vorbei und weiter oberhalb des Sees, bis wir bei einem Parkplatz wieder an einer Asphaltstraße münden. Dieser folgen wir geradeaus bis zum Mündung an der Hauptstraße in Pieve, der wir nach links ein kurzes Stück folgen.

Nach der Ortschaft Tiarno di Sopra fahren wir erneut und zum letzten Mal etwa 200 m auf der Hauptstraße bis wir in die Via di Bondei abbiegen, die kurz daruf zur Strada di Usarom wird und der Anstieg beginnt. Die Straße mündet an einer Kehre in die Tremalzo-Passtraße, der wir bis zur Passhöhe folgen.

Nach dem Passieren der Ortschaft Tremalzo erreichen wir die Passhöhe und fahren weiter auf dem Bergrücken bis zum Rifugio Garda, wo wir unsere Energiespeicher wieder auffüllen können. Nach Pasta, Cappucino und einer kurzen Rast fahren wir die letzten Höhenmeter hinauf zum Tunnel am Corno della Marogna, durch welchen wir den Berg durchqueren.

Auf der anderen Seite angekommen, sehen wir hinunter auf den Gardasee und die Tremalzo Schotterstraße, die sich in vielen Serpentinen eng an die Felsen unter uns schmiegt. Von hier an geht es über den groben Schotterweg im Rausch bergab bis zum Passo Nota. Wir überqueren die Kreuzung geradeaus und folgen dem Hauptweg immer in Richtung Bocca dei Fortini rechts am Hang entlang. Kurz nach der Bocca dei Fortini erreichen wir die zeitweise bewirtschaftete Hütte Baita B. Segala. Von hier folgen wir weiter dem flachen Weg an Hang entlang, der immer schmäler wird und schließlich als Singletrail bis unterhalb des Passo Rocchetta führt. Auf dem links bergauf führenden Fußweg schieben wir uns Bike bis zum  Passo Rocchetta. Hier dem Fußweg Nr. 422 fahren bis zur Mündung an einem Forstweg, dem wir scharf rechts folgen bis zur Ex. Malga Palaer. Von hier auf dem Hauptweg immer bergab bleiben bis zum Erreichen von Pregasina.

In Pregasina die Kirche oberhalb des Ortes rechts liegen lassend, fahren wir ins Ortszentrum und an der Gaststätte rechts bergab. Auf der Haupstraße verlassen wir den Ort wieder. Der Straße folgen wir bergab bis zur Tunneleinfahrt und biegen hier rechts ab auf die alte, gesperrte Asphaltstraße. Auf diesem schönen, halb zugewachsenen Sträßchen fahren wir bergab bis zu der von der Auffahrt bekannten alten Ponalestraße, auf der wir zurück zum Ausgangspunkt fahren.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Come arrivare

In Riva del Garda in Richtung Limone fahren. Am Ende der Ortschaft befindet sich links der Hafen.

Dove parcheggiare

Entlang der Straße befinden sich beidseitig Parkplätze, die jedoch meistens belegt sind. Wer in der Nähe sein Quartier hat, sollte besser gleich mit dem Bike anfahren.

Coordinate

DD
45.883672, 10.838773
DMS
45°53'01.2"N 10°50'19.6"E
UTM
32T 642677 5082766
w3w 
///durano.esposti.dighe
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Titoli consigliati

Moser Bike Guide 12, 50 Touren Gardasee West, ISBN 978-3-7688-1001-2

Mappe consigliate

Kompass Karte Nr. 690, Alto Garda e Ledro, 1:25.000

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Cartine consigliate

Mostra tutto


Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere qualcosa?


Recensioni

4,8
(10)
Foto di profilo
Andreas Hofer
31.08.2020 · Community
Super Tour - an alle E MTB Fahrer -> habe die Tour mit 625 Akku gemacht; mit ECO kommt man gut durch, Tour wird knapp. Es gibt die Möglichkeit Oben an der Wirtschaft am Tremalzo Pass zu laden. Sonst hab ich nichts gefunden.
Visualizza di più
Data: 26.08.2020
Hans-Jürgen Musch
06.10.2019 · Community
Eine traumhafte Tour ! Ein "must have" in jedem Roadbook
Visualizza di più
Data: 29.09.2019
Timo Beckert
05.10.2019 · Community
Schön entspannt einen Großeteil der Strecke sehr verkehrsarm auf Asphalt raufkurbeln und dann die Traumabfahrt zurück nach Riva. Absolut empfehlenswert.
Visualizza di più
Mostra tutte le recensioni

Foto di altri utenti

Abfahrt vom Tremalzo
Kurz vor der Abfahrt (nach dem Tunnel)
Noch unterhalb des Passes
Die Einkehrmöglichkeit
+ 2

Stato
Chiuso
Recensione
Difficoltà
difficile
Lunghezza
62,5 km
Durata
6:30h.
Dislivello
2100 m
Discesa
2100 m
Percorso ad anello Panoramico Ristori lungo il percorso

Statistiche

  • Contenuti
  • Show images Nascondi foto
: ore
 km
 mt
 mt
 mt
 mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio