Condividi
Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Fitness
Mountain bike

Von Riva del Garda über den Bocca di Trat

· 6 recensioni · Mountain bike · Garda Trentino
Responsabile del contenuto
Outdooractive Editors Partner verificato 
  • Blick von der Ponalestraße auf Riva
    / Blick von der Ponalestraße auf Riva
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Sentiero della Pinza
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Ponalestraße
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Bastione
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Hafen Riva del Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Adrenalina Abfart
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
ft 7000 6000 5000 4000 3000 2000 1000 -1000 20 15 10 5 mi Heiligenschrein Engusio Malga Dosso dei Fiori Malga Trat Hafen Riva del Garda Capanna Grassi Hafen Lago di Ledro

Die schwere, abwechslungsreiche und perfekte Rundfahrt führt vom Gardasee über die alte Ponalestraße zum Ledrosee und über den Bocca di Trat über tolle Bike-Pisten mit vielen Trials auf der Route des Adrenalina-Downhills wieder zurück nach Riva. Ein Traum für Freunde von Rüttelabfahrten.   

 

difficile
38,2 km
5:30 h.
1612 m
1612 m

Wer heute mit dem Mountainbike über den Bocca di Trat fährt, kann kaum glauben, dass dieser Passübergang in früheren Jahrhunderten ein strategischer und für den Handel bedeutender Passübergang war. Lange Zeit, bevor die Tremalzo-Passtraße und Ponalestraße gebaut wurden, bildete der Übergang die einzige Verbindung zwischen dem nördlichen Gardasee und dem Ledrosee bzw. Idrosee und damit zur Stadt Brescia. Erst der Bau der beiden Straßen über den Tremalzo und in der Felswand des Ponaletals löste den alten mühsamen Saumweg als Hauptverkehrsschlagader ab.

Diese große Runde führt in perfekter Weise über abwechslungsreiche Strecken auf den alten Straßen um das große Massiv der Cima Pari und Cima d´Oro herum und nutzt alle Vorteile der Topgrafie. Aussichtsreiche Auffahrt über dem Gardasee, eine Umrundung des Ledrosees, eine ruhige, bequeme Auffahrt auf den Bocca di Trat und eine Abfahrt mit den feinsten Rütteltrials, die der Gardasee zu bieten hat.

Auf dieser Abfahrtsstrecke wurde in den Anfangsjahren des Bikesports das legendäre Adrenalina-Downhill-Rennen ausgetragen. Der Sieger benötigte damals ca. 20 Minuten vom Bocca di Trat bis zur Bastione, oberhalb von Riva. Auf ungefederten Bikes wohlgemerkt!

 

outdooractive.com User
Autore
Hartmut Wimmer 
Ultimo aggiornamento: 10.11.2018

Difficoltà
S3 difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
Bocca di Trat, 1578 m
Punto più basso
Riva del Garda, 66 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Partenza

Hafen in Riva del Garda (69 m)
Coordinate:
DD
45.883632, 10.838753
DMS
45°53'01.1"N 10°50'19.5"E
UTM
32T 642676 5082762
w3w 
///elmetti.bollita.orsi

Direzioni da seguire

Vom Hafen in Riva del Garda aus fahren wir ein kurzes Stück auf der Hauptstraße, der Gardesana Occidentale in Richtung Limone und biegen vor dem ersten Tunnel rechts auf den Fuß- und Bikeweg auf der alten Trasse der Ponalestraße ab. Die alte Straße zum Ledrosee wurde nach dem Bau des Straßentunnels überflüssig, und wurde gesperrt. Die Straße verläuft direkt über dem Ufer des Sees und bietet herrliche Ausblicke; trotzdem sollte man aber gut auf den Gegenverkehr achten, denn auf dem gleichen Weg kommen auch Biker wieder herunter.

Direkt vor der Brücke über die große Schlucht biegen wir auf die rechte, weiterhin gesperrte Straße ab und folgen ihr in Richtung Ledrosee. Am oberen Ende des Straßentunnels münden wir an die Hauptstraße, die zum Ledrosee hoch führt, und folgen dieser eine Weile. In der ersten Rechtskehre verlassen wir die Straße wieder und folgen der Nebenstraße durch das Ortschäftchen Pre di Ledro und weiter auf Nebenwegen, bis wir erneut an der Hauptstraße münden. Diese können wir nach einem kurzen Stück vor einer weiteren Rechtskehre erneut verlassen und noch einmal den Nebenweg durch Molina di Ledro nutzen, bevor wir das letzte Stück bis zum See wiederum auf der Hauptstraße hochfahren.

Am Ledrosee angelangt, fahren wir nach links in die Uferstraße, vorbei an der Bootsanlegestelle und Restaurants. Wer sich ein paar Höhenmeter sparen will, kann statt der südlichen Umfahrung des Sees auch auf der Hauptstraße auf der Nordseite des Sees weiterfahren bis zur Ortschaft Pieve di Ledro. Die hier beschriebene südliche Version ist jedoch wesentlich schöner und ruhiger.

Nach einer flachen Passage direkt am Seeufer entlang gelangen wir in das Ortschäftchen Pur. Hier zweigen wir rechts auf die Uferstraße ab und folgen dieser immer am See entlang, bis die Asphaltstraße beginnt, sich in Kehren den Berg hinauf zu winden. Hier zweigen wir in der ersten Linkskehre auf den beginnenden Waldweg ab, fahren an einem Felsblock vorbei und weiter oberhalb des Sees, bis wir bei einem Parkplatz wieder an einer Asphaltstraße münden. Dieser folgen wir geradeaus bis zum Mündung an der Hauptstraße in Pieve, die wir direkt überqueren und nach der Querung einer weiteren Straße bei einem Brunnen nach links Richtung "Locca" abbiegen auf der Nebenstraße ortsauswärts fahren. Wir münden an der Fahrstraße die ins "Val di Concei" führt und folgen dieser bald durch die Orte Locca und Engusio. Nach Engusio biegen wir bei einem Heiligenschrein rechts ab in Richtung "Rifigio N. Pernici" und bleiben nun stets auf dem Hauptweg in der eingeschlagenen Richtung.

1,4 km nach dem Ende der Asphaltierung gelangen wir zur Malga Trat. Hier nehmen wir vor dem kleinen Parkplatz den links an den Almgebäuden vorbeiführenden Weg und gelangen schließlich zum Bocca di Trat. Hier nehmen wir den links bergab führenden Schotterweg in Richtung "Malga Grassi, Campi, Riva mit der Nr. 402".

An der "Malga Dosso dei Fiori" nehmen wir den rechten Weg. Der nun folgende Karrenweg ist etwas verwirrend und spaltet sich immer wieder in verschiedene Trassen auf. Es ist letztlich egal, für welchen Weg man sich jeweils entscheidet, sie führen alle zum Ziel.

Am Wegedreieck beim Parkplatz folgen wir dem Schotterweg rechts über den Bach zur Capanna Grassi. Für eine leichtere Abfahrt kann man hier auf dem Fahrweg geradeaus in Richtung Campi, Pranzo zurück nach Riva rollen.

Nach der Einkehr in der Capanna Grassi nehmen wir den unteren Weg, der zunächst leicht bergab führt und bald an der Alphütte Malga Grassi vorbei auf einem Wiesenweg bergauf bis zum Ende der Alpfläche. Dort durch den Zaun und auf dem Karrenweg bergab, den Bach überqueren und auf den Trial wieder bergauf. Hier folgen wir stets dem beginnenden steinigen Karrenweg bis wir in der Nähe der Ortschaft Righi an einem Wegedreieck mit einer kleinen Bruchsteinmauer ankommen. Hier fahren wir links bergab bis zur Asphaltstraße, der wir nach rechts folgen.

Bei der nächsten Ansammlung von einigen Häusern mit dem Namen Righi fahren wir geradeaus weiter zwischen den Häusern hindurch auf den Karrenweg. Bei der Einmündung an dem nächsten Querweg bei den Gebäuden befahren wir diesen nach rechts und folgen nun dem alten Weg immer am Hang entlang. Dabei bleiben wir immer auf dem Hauptweg, bald vorbei an der Ruine des Turms von San Giovanni.

Beim letzten Wegedreieck vor der Ruine der Bastione biegen wir links auf den markierten Wanderweg in Richtung Riva ab. Geradeaus führt der Weg zur Bastione, die natürlich durchaus einen Abstecher wert ist.

Den befestigten Weg folgen wir in vielen schönen Kurven bergab bis zum Erreichen des Parkplatzes an der Hauptstraße in Riva. Dieser folgen wir nach rechts bis zum Ausgangspunkt der Tour am Hafen.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Come arrivare

In Riva del Garda in Richtung Limone fahren. Am Ende der Ortschaft befindet sich links der Hafen.

Dove parcheggiare

Entlang der Straße befinden sich beidseitig Parkplätze, die jedoch meistens belegt sind. Wer in der Nähe sein Quartier hat, sollte besser gleich mit dem Bike anfahren.

Coordinate

DD
45.883632, 10.838753
DMS
45°53'01.1"N 10°50'19.5"E
UTM
32T 642676 5082762
w3w 
///elmetti.bollita.orsi
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Titoli consigliati

Moser Bike Guide 12, 50 Touren Gardasee West, ISBN 978-3-7688-1001-2

Mappe consigliate

Kompass Karte Nr. 690, Alto Garda e Ledro, 1:25.000

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Cartine consigliate

Mostra tutto

Attrezzatura

Ein Bike mit schluckfreudiger Federung ist sehr zu empfehlen auf dem steinigen Trial vom Bocca diTrat hinunter nach Riva.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere qualcosa?


Recensioni

3,5
(6)
Thomas R
25.09.2019 · Community
Über weite Strecken eine top Tour. Im Mtb Tourenheft von Riva ist exakt diese Tour (732) mit der technischen Schwierigkeit Mittel angegeben. Das finde ich etwas untertrieben. Der anfängliche Downhill ist mit Sicherheit als schwer zu bewerten, und nichts für Anfänger. Aber sonst sehr schön.
Visualizza di più
Data: 24.09.2019
Sophia Simons
24.10.2018 · Community
Der Weg bis zum Lago di Ledro ist wunderschön, zuerst über die Ponale, weiter durch schöne Bergdörfer. Der 8 km lange, folgende Anstieg ist anstrengend, aber gut fahrbar, da auf Asphalt. Die Abfahrt führt mehr oder weniger über sehr grobes Geröll und total verblockte (Wander-) wege mit vielen Schiebepassagen. Schön wäre eine Alternativroute. Nur die letzten 6 km sind problemlos fahrbar.
Visualizza di più
Data: 23.10.2018
Carmen K.
25.05.2018 · Community
Achtung! Die Ponalestraße wurde zu einer Autobahn planiert!!! Leider hat es den Scharm für MTB‘ler verloren!!!! (30.03.2018)
Visualizza di più
Mostra tutte le recensioni

Foto di altri utenti


Recensione
Difficoltà
S3 difficile
Lunghezza
38,2 km
Durata
5:30h.
Dislivello
1612 m
Discesa
1612 m
Percorso ad anello Panoramico Ristori lungo il percorso Rilevanza culturale/storica

Statistiche

  • Contenuti
  • Show images Nascondi foto
: ore
 km
 mt
 mt
 mt
 mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio