Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Passeggiata Percorso consigliato

Zustieg von der Unteren Valentinalm zur Wolayerseehütte (KHW 403)

Passeggiata · Karnischer Hauptkamm
Responsabile del contenuto
Alpenverein Austria Partner verificato  Explorers Choice 
  • Valentintal mit Blick auf die Felswände der Kellerwand
    / Valentintal mit Blick auf die Felswände der Kellerwand
    Foto: Jan Salcher, www.carnicoalpin.com
  • / Die stark verformten Kalkbänder der Kellerwand lassen die Kräfte der Gebirgsbildung erahnen!
    Foto: Jan Salcher, www.carnicoalpin.com
  • / Die Wolayerseehütte
    Foto: Helmut Ortner, Alpenverein Austria
  • / Rund um die Wolayerseehütte, Blick auf den Seekopf
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Das Biegengebirge oberhalb der Oberen Wolayeralm
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Blick Richtung Staatsgrenze und der alten Zollhütte
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 5 4 3 2 1 km Wolayerseehütte Valentintörl
Nahe der Grenze Österreich-Italien zieht sich der Wanderweg durch das Valentintal, unterhalb der beeindruckenden Wände der Kellerwand, empor. Die Wolayerseehütte ist einer der Etappenpunkte entlang des Karnischen Höhenweges (KHW 403) und dementsprechend gut besucht.
media
Lunghezza 5,7 km
3:30 h.
950 m
180 m
Der Zustieg ist gut markiert und führt aus dem grünen Tal in die alpinen Regionen der Karnischen Alpen. An steilaufragenden Felswänden vorbei zieht sich der Weg durch das Valentintörl bis zur Wolayerseehütte, am gleichnamigen See gelegen. Das Valentintal und das gesamte Gebiet des Wolyersees sind nicht nur wegen ihrer landschaftlichen und alpinen Schönheit bekannt, sondern vor allem auch wegen ihrer geologischen Besonderheit. Der Geotrail Wolayersee gibt vor Ort einen Einblick in die erdgeschichtlichen Vorgänge des Gebietes. 

Consiglio dell'autore

Am Plöckenpass, an der Grenze von Italien und Österreich ist das Museum 1915-18 und das dazugehörige Frelichtmuseum zum Gebirgskrieg zwischen den Jahren 1915-1918. Vom Valentintörl läßt sich der Rauchkofel besteigen, der Abstieg zur Hütte erfolgt dann über den Westgrat und endet direkt bei der Wolayerseehütte.
Difficoltà
media
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
Valentintörl, 2.138 m
Punto più basso
Gasthof Untere Valentinalm, 1.205 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Possibilitá di ristoro

Gasthof Valentinalm
Wolayerseehütte

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

Weitere Informationen zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: www.oebb.at

Weitere Informationen zum Museum: https://www.dolomitenfreunde.at/

Info zum Geotrail Wolayersee: www.geopark-karnische-alpen.at

Info Karnischer Höhenweg: www.karnischer-hoehenweg.at

 

Partenza

Gasthof Untere Valentinalm (1.201 m)
Coordinate:
DD
46.622456, 12.929794
DMS
46°37'20.8"N 12°55'47.3"E
UTM
33T 341507 5165292
w3w 
///segreta.rametto.momenti

Arrivo

Wolayerseehütte

Direzioni da seguire

Vom Gasthof folgt man dem Forstweg in westlicher Richtung, Kurz nach dem ersten Gatter zweigt zur rechten ein kleiner Steig ab, mit dem die nun folgenden Serpentinen immer wieder etwas abgekürzt werden. Der Weg führt bis zum "Gamsgraben" leicht ansteigend bergauf, nach dem Graben - er liegt meist trocken - zweigt der Steig wieder zu rechten (westliche Richtung) ab und führt durch einen schattigen Buchenwald bis zur oberen Valteninalm (1540m). Die obere Valentinalm wird zur Linken liegen gelassen. Nun wandert man weiter in das Kar hinein, nach ein paar Minuten ist der ebene Talboden durchwandert und der Weg fädelt sich zwischen dem Rauchkofel und der Kellerwand in den oberen Teil des Valentintals ein. Entlang schroffer, stark verformter Felswände, die majestätisch auf die Wanderer niederblicken, steigt der Weg bis zum Valentintörl (2138m) hinauf. Das Törl ist der höchste Punkt der Wanderung, nun wandert man nur noch bergab und sieht bereits den Wolayersee vor sich liegen an dessen Ufer das Ziel der Wanderung - die Wolayerseehütte - steht.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Mit dem Zug nach Kötschach-Mauthen und von dort mit dem Bus in Richtung Plöckenpass zur Hatlestelle Kreuztratte. Von dort sind es etwa 20 Minuten zu Fuß über eine Fortstraße bis zum Gasthof Untere Valentinalm.

Come arrivare

Von Villach über die A2 in Richtung Hermagor, bei der Ausfahrt Hermagor die Autobahn verlassen und weiter über die B111. Am Ort vorbei und weiter durch das Gailtal bis nach Kötschach. Nun über die Plöckenpassstraße (B110) in Richtung Staatsgrenze fahren. Beim Soldatenfriedhof kurz nach der Bushaltestelle rechts abbiegen und der Ausschilderung zum Gasthof Untere Valentinalm folgen.

Von Westen über Sillian entweder durch das Tiroler Gail- und Lesachtal oder über Lienz und den Gailbergpaß  bis nach Kötschach-Mauthen und von dort über die Plöckenpassstraße zum Gasthof Untere Valentinalm.

Dove parcheggiare

Parkplatz am Gasthof Untere Valentinalm. Sollten alle Parkplätze am Gasthof Untere Valentinalm belegt sein, so kann man das Fahrzeug auch am Soldatenfriedhof abstellen. Dies verlängert den Aufstieg um ca. 20 min. 

Coordinate

DD
46.622456, 12.929794
DMS
46°37'20.8"N 12°55'47.3"E
UTM
33T 341507 5165292
w3w 
///segreta.rametto.momenti
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Mappe consigliate

Tabacco Nr. 072, Lienzer Dolomiten, Lesachtal - Obertilliach, 1:25.000

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Cartine consigliate

Mostra tutto

Attrezzatura

Eine ordentliche Wanderausrüstung inkl. Regenschutz und gutem Schuhwerk ist empfehlenswert.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
media
Lunghezza
5,7 km
Durata
3:30 h.
Dislivello
950 m
Discesa
180 m
Ristori lungo il percorso Rilevanza culturale/storica Da punto a punto Interesse geologico

Statistiche

  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
Mappe e sentieri
Durata : ore
Lunghezza  km
Dislivello  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio