Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Trekking

Cima Pari Überschreitung

· 1 recensione · Trekking · Garda Trentino
Responsabile del contenuto
Outdooractive Editors Partner verificato 
  • Bergtour am Gardasee: Cima Pari Überschreitung
    / Bergtour am Gardasee: Cima Pari Überschreitung
    Video: Outdooractive
  • / Malga Trat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Weg oberhalb der Malga Trat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Über Wiesen wandern wir bergauf zur Cima Pari.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / An der Bochét de Carét angekommen geht es links wieder hinunter.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Hier finden wir schon Überreste von Militärbauten.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Malga Saval vom Bergkamm zwischen Caret und Dos da Trat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Krokusse am Wegesrand
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Aufstieg zur Cima Pari
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Aufstieg zur Cima Pari
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick zurück auf den überschrittenen Bergkamm zwischen Caret und Dos da Trat, hinten der Monte Cadria
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Gipfelkreuz auf der Cima Pari
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf der Cima Pari
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Ausblick von der Cima Pari auf den Ledrosee
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick von der Cima Pari auf den nach Südosten verlaufenden Bergkamm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Die Cima Pari von Südosten
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Ausblick vom Bergkamm nach Norden, in der Bildmitte die Gipfel von Corno di Pichea und Tofino
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick von der Cima Sclapa hinunter zum Ledrosee
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der weitere Weg über den Bergkamm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der weitere Weg über den Bergkamm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der weitere Weg über den Bergkamm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf teils ausgesetztem Weg wandern wir an mehreren Gratköpfen vorbei.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Bergkamm führt noch weiter bis zur Cima d´Oro
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Wir wandern links auf dem Sentiero della Pace weiter.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Sentiero della Pace
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Sentiero della Pace
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Gebäudereste bei der Bocca Saval
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Kaverneneingang bei der Bocca Saval
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Hütte bei der Bocca Saval
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Sentiero della Pace
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Kaverneneingang am Sentiero della Pace
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Kaverneneingang am Sentiero della Pace
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Rifugio Nino Pernici
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Rifugio Nino Pernici
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Rifugio Nino Pernici
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
m 2000 1800 1600 1400 10 8 6 4 2 km Cima Pari Rifugio Nino Pernici Bocca Saval Malga Trat
Aussichtsreiche Gratüberschreitung über dem Ledrosee entlang von Schützengräben aus dem Ersten Weltkrieg.
media
11,6 km
5:45 h.
795 m
795 m

Die Tour zur Cima Pari hat zahlreiche Highlights zu bieten. Der Berg mit seinem langen, grasbewachsenen Rücken bietet atemberaubende Ausblicke auf die Gardaseeberge und den Ledrosee, der mehr als 1300 m weiter unten zu seinen Füßen liegt. Der Pfad zum Gipfel ist nicht überlaufen, mit etwas Glück können Wanderer die Stille am Berg ganz allein genießen.

Die zweite Hälfte der Tour führt über einen Abschnitt des Sentiero della Pace, des Friedensweges. Er verbindet in Südtirol und den italienischen Dolomiten zahlreiche militärische Bauwerke, Reste von Schützengräben und Gedenkstätten miteinander, die von den heftigen Kämpfen in der Region während des Ersten Weltkriegs zeugen. Auf dieser Tour führt der Weg an mehreren befestigten Höhlen in der Felswand vorbei, die als militärische Stellungen dienten.

Consiglio dell'autore

Zum Abschluss der Tour können wir im Rifugio Nino Pernici einkehren und bei typischer norditalienischer Küche die Wanderung ausklingen lassen.
Profile picture of Hartmut Wimmer
Autore
Hartmut Wimmer 
Ultimo aggiornamento: 23.12.2016
Difficoltà
media
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
Cima Pari, 1988 m
Punto più basso
1439 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Possibilitá di ristoro

Rifugio Nino Pernici

Indicazioni sulla sicurezza

Bei Nässe und Schnee besonders am Grat auf rutschige Wege achten.

Partenza

Parkplatz bei Malga Trat (1439 m)
Coordinate:
DD
45.922513, 10.759317
DMS
45°55'21.0"N 10°45'33.5"E
UTM
32T 636417 5086943
w3w 
///urti.termini.suonano

Arrivo

Parkplatz bei Malga Trat

Direzioni da seguire

Unsere Tour beginnt bei einem Parkplatz einer Ausbuchtung in der Straße, die von Concei aus hinauf in Richtung Rifugio Nino Pernici führt. In der Rechtskurve vor der Ausbuchtung beginnt eine Pfadspur, die entlang eines Rinnsals links den Hang hinauf verläuft. Hier wandern wir hinauf zur Alpe Malga Trat, wo wir auf einen breiten Weg treffen. Ihm folgen wir ein Stück nach rechts, dann biegen wir auf einen etwas höher am Hang gelegenen Weg ab, der uns in Richtung Bocca di Saval führt. Der Weg wird schon bald zum Pfad und wir wandern teils steil bergauf, bis wir den Kamm zwischen den Bergen Caret und Dos da Trat erreichen. Ein Wegweiser leitet uns hier links hinab in Richtung Bocca di Saval. Rechts unter uns liegt die unbewirtschaftete Hütte Malga Saval. Wir wandern aber geradeaus weiter auf dem Pfad, der uns über den grasbewachsenen Hang hinauf auf die Cima Pari führt. Das letzte Stück zum Gipfel wandern wir am Grat entlang. Ein großes Kreuz markiert den höchsten Punkt des Berges auf 1988 m. Von hier genießen wir die weite Aussicht über die Berge und Täler nördlich des Gardasees.

Nach einer kurzen Rast geht es weiter. Immer entlang des aussichtsreichen Grates wandern wir vorbei an der Cima Sclapa und mehreren Gratköpfen, bis wir in die Senke Bocca Dromae kommen. Hier biegen wir nach links auf den mit einer Taube markierten Sentiero della Pace ab. Auf dem Pfad kommen wir immer wieder an militärischen Bauwerken aus der Zeit des 1. Weltkriegs vorbei, etwa den verfallenen Unterkünften an der Bocca Saval. Wir blieben auf dem Sentiero della Pace und passieren mehrere Höhlen, die einst zu Kriegszwecken ausgebaut wurden und als Stützpunkte und Lager dienten.

Schließlich sehen wir nach einer Linkskurve das Rifugio Nino Pernici vor uns liegen, das zur Rast einlädt. Anschließend wählen wir den breiten Weg ganz links, der uns bergab zur Alpe Malga Trat und von dort zurück zu unserem Ausgangspunkt führt.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Come arrivare

Ab Concei der Beschilderung Richtung Rifugio Nino Pernici folgen. Das letzte Stück führt auf einer Schotterstraße bis zum Sperrschild.

Dove parcheggiare

Direkt vor der Sperrtafel befindet sich ein kostenloser Parkplatz.

Coordinate

DD
45.922513, 10.759317
DMS
45°55'21.0"N 10°45'33.5"E
UTM
32T 636417 5086943
w3w 
///urti.termini.suonano
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Cartine consigliate

Mostra tutto

Attrezzatura

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere qualcosa?


Recensioni

3,0
(1)
Kaj Kusterer
28.02.2020 · Community
Tour wegen Wetter abgebrochen. Bericht: https://www.headshaker.de/unit.php?ID=436
Visualizza di più
Data: 02.11.2018

Foto di altri utenti


Recensione
Difficoltà
media
Lunghezza
11,6 km
Durata
5:45h.
Dislivello
795 m
Discesa
795 m
Panoramico Percorso ad anello Ristori lungo il percorso Rilevanza culturale/storica Passaggio in vetta Percorso esposto Percorso consigliato Passaggio su cresta

Statistiche

  • Contenuti
  • Show images Nascondi foto
: ore
 km
 mt
 mt
 mt
 mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio