Condividi
Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Fitness
Trekking

Monte Tofino Überschreitung

Trekking · Terme di Comano - Dolomiti di Brenta
Responsabile del contenuto
Outdooractive Editors Partner verificato 
  • Bergtour in Terme di Comano-Dolomiti di Brenta: Monte Tofino Überschreitung
    / Bergtour in Terme di Comano-Dolomiti di Brenta: Monte Tofino Überschreitung
    Video: Outdooractive
  • / Blick vom Parkplatz in Ballino auf den Gebirgskamm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Schotterweg führt von Ballino herauf, vorbei an einigen Gebäuden.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Waldpfad zum Monte Vender
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Weg zum Monte Vender is gut markiert.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf den Monte Vender, rechts im Bild
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Am Hang des Monte Vender
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Kleines Durchlasstor unterhalb des Monte Vender
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Wegweiser zum Rifugio Pernici
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / An der Felswand entlang geht es zur Bocca di Trat.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Rifugio Nino Pernici
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Rifugio Nino Pernici
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Wegweiser an der Bocca di Trat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Bergpfad zum Monte Tofino
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Alte Kriegsstellungen oberhalb der Bocca di Trat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Alte Kriegsstellungen oberhalb der Bocca di Trat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Gipfel der Mazza di Pichea
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf den Monte Cadria
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Corno di Pichea
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Corno di Pichea
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick vom Corno di Pichea
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf den Corno di Pichea
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Markante Felsformationen auf dem Grat zwischen Corno di Pichea und Monte Tofino
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Bergsteiger auf dem Grat zwischen Corno di Pichea und Monte Tofino
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Wegmarkierung auf dem Grat zwischen Corno di Pichea und Monte Tofino
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf den Monte Tofino
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Auf dem Gipfel des Monte Tofino
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Abkletterstelle auf dem Rückweg vom Monte Tofino
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Oberhalb der Malga Nardis führt der Pfad über Bergwiesen.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf die Malga Nardis
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick von der Malga Nardis
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf die Malga Nardis
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Der Rückweg vom Monte Tofino verläuft über einen schmalen Pfad direkt am Fels.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Blick auf Ballino und den Monte Misone
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
m 2500 2000 1500 1000 500 20 15 10 5 km Monte Tofino Malga Nardis Bocca di Trat Monte Vender

Eine gewaltige Tour in jeder Hinsicht: lange, anstrengend, einsam, aussichtsreich, historisch.
difficile
23,4 km
12:00 h.
1874 m
1874 m
Mit einer Länge von knapp 24 km und rund 1900 Höhenmetern ist diese Tour eine absolute Königsdisziplin. Der aussichtsreiche Monte Tofino erhebt sich nordwestlich des Gardasees, mit seinen Nebengipfeln Mazza di Pichea (1879 m) und Corno di Pichea (2138 m) liegt er auf dem höchsten Punkt eines langgezogenen Grats. Sehr beeindruckend ist das Panorama über Adamello, Presanella und Brenta sowie aus historischer Sicht die zahlreichen Stellungen aus dem Gebirgskrieg. Einziger Wermutstrofen ist der letzte Teil des Abstieges auf der Schotterstraße.

Consiglio dell'autore

Die Tour kann man auch auf zwei Tage verteilen: Am ersten Tag steigt man von Ballino über den Monte Vender zum Rifugio Nino Pernici auf, am nächsten Tag geht es weiter über den Grat und zurück nach Ballino.
Profile picture of Hartmut Wimmer
Autore
Hartmut Wimmer 
Ultimo aggiornamento: 20.11.2016

Difficoltà
difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
2151 m
Punto più basso
753 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NOSE

Possibilitá di ristoro

Rifugio Nino Pernici

Partenza

Ballino (752 m)
Coordinate:
DD
45.964495, 10.809803
DMS
45°57'52.2"N 10°48'35.3"E
UTM
32T 640226 5091695
w3w 
///lontano.cuore.leggi

Arrivo

Ballino

Direzioni da seguire

Unsere Tour startet im Zentrum von Ballino. Von dort steigen wir die ersten Meter auf der Straße "Frazione Ballino" auf, bis wir zu einer Kreuzung kommen, an der wir uns links halten. Wir passieren zunächst eine einzelne, nach insgesamt rund 3 km dann mehrere Hütten, hinter diesen wir links auf einen schmalen Pfad abbiegen.

Etwa 1 km später erreichen wir erneut eine Gabelung. Diesmal geht es nach rechts und wir befinden uns nun im Aufstieg zum Monte Vender. Ab hier wird das Gelände langsam wegloser. Über felsdurchsetzte Hänge steigen wir weiter auf, gehen durch ein kleines Durchgangstor direkt am Fels und folgen dann der Wegmarkierung 445 weiter in Richtung Rifugio Pernici, das wir bald in der Ferne entdecken.

Kurz vor dem Rifugio, an der Bocca di Trat, wenden wir uns nach scharf rechts und steigen zur Mazza di Pichea auf, die eine Fahne schmückt. Unterhalb des Gipfels befindet sich eine kleine Schutzhütte. Über einige seilversicherte Stellen steigen wir dann weiter zum Corno di Pichea auf, dessen Gipfel ein Eisenkreuz schmückt.

Über den Grat geht es nun in wechselndem Bergauf und Bergab zwischen bizarren Felsformationen hindurch zum Gipfel des Monte Tofino auf 2151 m. Etwa 2 km bleiben wir hiner dem Gipfel noch auf dem Grat, dann neigt sich unser Pfad talwärts. Zunächst geht es über Seilversicherungen nach unten, dann über einen Geröll- und schließlich einen Wiesenpfad zur Malga Nardis.

Auf einem Band gehen wir nun eine Felswand entlang, dann in mehreren Kehren unterhalb des Monte Cogorna bergab. Von hier aus haben wir Ballino schon im Blick, über eine Schotterstraße bewältigen wir dann die letzten Höhenmeter zum Zielpunkt. 

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Raggiungibile con mezzi pubblici

Von Riva del Garda mit dem Bus 211 nach Ballino

Come arrivare

Von Riva del Garda auf der SS421 nach Ballino

Dove parcheggiare

Parkplatz an der Kirche von Ballino

Coordinate

DD
45.964495, 10.809803
DMS
45°57'52.2"N 10°48'35.3"E
UTM
32T 640226 5091695
w3w 
///lontano.cuore.leggi
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Cartine consigliate

Mostra tutto

Attrezzatura

Feste Bergschuhe, Proviant, Sonnenschutz, evtl. Stöcke

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere qualcosa?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community

Foto di profilo

Foto di altri utenti


Difficoltà
difficile
Lunghezza
23,4 km
Durata
12:00h.
Dislivello
1874 m
Discesa
1874 m
Raggiungibile con mezzi pubblici Percorso ad anello Panoramico Ristori lungo il percorso Rilevanza culturale/storica Interesse geologico Passaggio in vetta Percorso esposto Tratti attrezzati Passaggio su cresta

Statistiche

  • Contenuti
  • Show images Nascondi foto
: ore
 km
 mt
 mt
 mt
 mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio