Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergtour

Wandertour zum Forcella Magna

Bergtour · Cima d'Asta-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT Valsugana e Lagorai Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Forcella Magna
    / Forcella Magna
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
  • Panorama da Forcella Magna
    / Panorama da Forcella Magna
    Foto: Cristina Facen, CC BY-ND, Cristina Facen
  • Mulattiera che sale per forcella magna
    / Mulattiera che sale per forcella magna
    Foto: Omar Ropelato, CC BY-ND, APT Valsugana e Lagorai
  • I Primi tornanti per Forcella Magna
    / I Primi tornanti per Forcella Magna
    Foto: Omar Ropelato, CC BY-ND, Omar Ropelato
  • LAgo di Forcella Magna
    / LAgo di Forcella Magna
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
  • LAgo di Forcella Magna
    / LAgo di Forcella Magna
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
  • / Dormire al lago di Forcella Magna
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
  • / Dormire al lago di Forcella Magna
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
  • / Panorma al Lago di Forcella Magna
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
  • / Il LAgo a forma di cuore
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
  • / Il LAgo a forma di cuore
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
  • / Il LAgo a forma di cuore
    Foto: Cristina Facen, APT Valsugana e Lagorai
1600 1800 2000 2200 2400 m km 2 4 6 8 10

Ein angenehmes Trekking zum Forcella Magna einem Saumpfad des Ersten Weltkrieges entlang.

mittel
11,8 km
4:00 h
682 hm
682 hm

Lauf bis zum Forcella Magna einem Saumpfad des Ersten Weltkrieges entlang; der Pfad war damals für den Transport der Esswaren und Munitionen zu den italienischen Soldaten benutzt. Eine echte interessante Route, die zu einigen Stellungen. Wenn man noch ungefähr 100 Meter weiterläuft, erreicht man den gleichnamigen, herzförmigen „Forcella Magna See“.

Autorentipp

Nimm ein Fernglas mit, der Ausblick ist atemberaubendes.

outdooractive.com User
Autor
Omar Ropelato
Aktualisierung: 19.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2121 m
Tiefster Punkt
1439 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

  • Wählt eine Route aus, die eurer Ausdauer entspricht
  • Konsultiert die Wettervorhersagen
  • Alleine aufzubrechen, ist gefährlicher! Nehmt in jedem Fall ein Handy mit!
  • Hinterlasst Informationen über eure Route und die Uhrzeit eurer Rückkehr
  • Wenn möglich, nehmt die Hilfeeines Professionisten in Anspruch
  • Achtet auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  • Wandert in eurem Tempo
  • Bei einem Unfall ruft die Nummer 112 an!

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

 Wählt eine geeignete Ausrüstung aus (Trekkingschuhe und Bergbekleidung, Regenmantel).

Weitere Infos und Links

APT Valsugana - tel. +39 0461 727700 - info@visitvalsugana.it

Start

Malga Sorgazza Parkplatz (1439 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.134389, 11.598599
UTM
32T 700725 5112262

Ziel

Malga Sorgazza Parkplatz

Wegbeschreibung

Schwierigkeitsgrad E: Wanderroute

 

Vom Malga Sorgazza Parkplatz aus, wandert man auf einer Schotterstraße, die erst den gleichnamigen See und Militärfriedhof entlang geht, dann sich durch einen Fichtenwald schlängelt und nach eine halbe Stunde den Startpunkt des „teleferica brusà“ (gebrannte Schwebebahn, die Lebensmittel und Materialen zur Cima d’Asta Hütte bringt) erreicht.

Gerade nach der Schwebebahn fängt der Pfad, der zur Cima d’Asta Hütte führt. Aber wir bleiben auf der Militärstraße zum Forcella Magna.

Die Straße ist nicht steil: während des Ersten Weltkrieges auf diesem Weg wurden Militärausrüstung und Artillerie für die Verteidigungslinie von Maultieren gezogen.

Nach einer Reihe von Serpentinen erreicht man endlich den Pass und die viele Stellungen; von hier aus kann man auch der herzförmige See von oben beobachten. Der Rückfahrt ist auf der gleichen Straße.

Anfahrt

SS47 – Strada Statale della Valsugana bis der Ausfahrt Strigno/Tesino. Strigno durchfahren und weiter gehen Richtung Pieve und Castello Tesino. Im Pieve Tesino die Ausschilderung für Val Malene (links) folgen. Wenn im Val Malene, fahren dem Tal entlang zur Malga Sorgazza/Cima d’Asta. Parken im Parkplatz bei Malga Sorgazza (1450 ü.d.M.)

Parken

Parkplatz beim Malga Sorgazza

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die Karte “Trekking Lagorai“ findet man für €2 in den Tourismusverband Valsugana Büros.

Weitere Infos auf www.visitvalsugana.it

Kartenempfehlungen des Autors

The “Trekking Lagroai“ map is available at the cost of €2 in the Valsugana Tourist Board Info offices.

 

More info on www.visitvalsugana.it


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
682 hm
Abstieg
682 hm
aussichtsreich Streckentour kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.