Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Schneeschuh

Schneeschuhwanderung zum Rifugio Sette Selle

· 1 Bewertung · Schneeschuh · Valsugana, Lagorai, Tesino
Verantwortlich für diesen Inhalt
VisitTrentino Verifizierter Partner 
  • il rifugio Sette Selle al pomeriggio
    / il rifugio Sette Selle al pomeriggio
    Foto: Ale Beber, VisitTrentino
  • ciaspole ad asciugare
    / ciaspole ad asciugare
    Foto: Ale Beber, VisitTrentino
  • il M.Slimber visto dal Passo dei Garofani
    / il M.Slimber visto dal Passo dei Garofani
    Foto: Ale Beber, VisitTrentino
  • L'alta valle del Laner con il Sasso Rosso sullo sfondo
    / L'alta valle del Laner con il Sasso Rosso sullo sfondo
    Foto: Ale Beber, VisitTrentino
Karte / Schneeschuhwanderung zum Rifugio Sette Selle
1500 1650 1800 1950 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7 Miniera - Museo Grua va Hardömbl SETTE SELLE

Eine einfache und sehr malerische Route, die sich durch die Wälder des „Verzauberten Tales“ schlängelt. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie ein paar Kobolde hinter den Bäumen hervorspitzen sehen!

mittel
7 km
4:00 h
500 hm
500 hm

Knapp oberhalb der Ortschaft Palù del Fersina schließt sich das Fersental zu einem Amphitheater aus eindrucksvollen Gipfeln, die auch im Winter einfach zu erreichen sind. Hier stellen wir eine Wanderung in das obere Valle del Laner vor, wo die Berghütte Sette Selle (auch im Winter an den Wochenenden geöffnet) eine gemütliche Almwirtschaft bietet.

Autorentipp

Legen Sie eine Pause ein, um einen Blick in den Eingang der Mine „Gruab va Hardimbl“ zu werfen, die sich ganz in der Nähe der Steilkurve, in 1700m Höhe befindet.

outdooractive.com User
Autor
VisitTrentino
Aktualisierung: 08.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2000 m
Tiefster Punkt
1500 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Entlang der Route besteht keine große Lawinengefahr, abgesehen von einem kurzen Abschnitt in 1800m Höhe, wenn man die Hänge des Monte Hoamonder überquert, kurz bevor sich die Wege 324/B und 324 kreuzen.

Die Stabilität der Schneedecke unterliegt plötzlichen und unvorhersehbaren Veränderungen. Lesen Sie stets den Lawinenlagebericht (www.meteotrentino.it oder andere, falls für Ihre Region verfügbar) und informieren Sie sich in den lokalen Bergführerbüros genau über die aktuellen Verhältnisse (www.mountime.com). Die GPX-Tracks sind lediglich ein Vorschlag für die vermutlich vernünftigste Stecke, dürfen aber nicht blind und ohne den Hang zum aktuellen Zeitpunkt zu kontrollieren, befolgt werden.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

Für jede Schneeschuhwanderung empfiehlt sich Kleidung, die auch bei plötzlichen Temperaturabfällen geeignet ist und die bei Schneekontakt nicht nass wird (wasserdichte Kleidung, wie z. B. Gore-Tex). Außerdem sollten Handschuhe, Mütze, Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme zur normalen Ausrüstung jedes Gruppenmitglieds zählen. 

Denken Sie daran, dass ungeeignetes Schuhwerk (zu eng oder nicht ausreichend wasserdicht) zu Erfrierungen an den Füßen führen kann.

Wir raten dringend ein Lawinenrettungsset mitzuführen, bestehend aus LVS-Gerät, Schaufel, und Sonde, das auch gemietet werden kann.

Stöcke sind extrem nützlich und zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

http://www.setteselle.altervista.org

Bergführer  www.mountime.com

Start

Parkplatz Frotten - Palù del Fersina (1504 m) (1504 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.129840, 11.369530
UTM
32T 683046 5111203

Ziel

Rifugio Sette Selle 1978 m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz bei Frotten aus geht es 100m entlang der asphaltierten Straße, bis zu dem auf rechter Seite liegenden Ausgangspunkt des SAT-Weges 325. Diesem folgt man in Richtung des Erdemolo-Sees, bis zur Weggabelung in 1650m Höhe. Hier schlägt man links den Weg 343B ein und folgt der Beschilderung zum Rifugio Sette Selle. Der alternative Weg 343 ist im Winter nicht zu empfehlen, da einige Streckenabschnitte im Wald vereist und steiler sind.

Öffentliche Verkehrsmittel

Außerstädtischer Bus 417 von Pergine nach Palù del Fersina.

Anfahrt

Von Pergine Valsugana aus geht es das Fersental hinauf bis nach Palù del Fersina und von dort weiter bis zur Ortschaft Battisti. An der Kreuzung an der Steilkurve rechts abbiegend (Wegweiser zum Rifugio Lago Erdemolo-Rifugio Sette Selle) erreicht man nach 0,5km einen großen Parkplatz.

Parken

Großer gebührenpflichtiger Parkplatz bei Frotten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Elena
15.02.2018 · Community
Sette selle
Foto: Elena, Community
Panorama
Foto: Elena, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
500 hm
Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.