Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Der Weg der Blumen

· 2 Bewertungen · Wanderung · Valsugana, Lagorai, Tesino
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT Valsugana e Lagorai Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: APT Valsugana, APT Valsugana e Lagorai
  • /
    Foto: APT Valsugana, APT Valsugana e Lagorai
  • /
    Foto: APT Valsugana, APT Valsugana e Lagorai
  • /
    Foto: APT Valsugana, APT Valsugana e Lagorai
  • /
    Foto: APT Valsugana, APT Valsugana e Lagorai
  • Acetosa - Trodo dei Fiori
    / Acetosa - Trodo dei Fiori
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Fiordaliso alpino blu
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Fiordaliso alpino rosa
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Garofano a pennacchio
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Garofano montano
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Genziana dei calcari
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Giglio di San Giovanni
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Giglio Martagone 1
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Giglio Martagone 2
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Orchidea delle zanzare
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Piantagine
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Raponzolo montano scorzonera
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
  • / Sassifraga sempreviva
    Foto: Jacopo Virgili, CC BY, APT Valsugana e Lagorai
1650 1800 1950 2100 2250 m km 1 2 3 4 5

Paradies der alpiner Flora! Im Sommer können Sie mehr als 300 Blumen bewundern und einen unvergesslichen Blick auf die Dolomiten und die Lagorai genießen.

mittel
6 km
2:05 h
412 hm
408 hm

Hierbei handelt es sich um einen, unter botanisch - landschaftlichen, aber auch geologischen und historischen Gesichtspunkten, interessanten Wanderweg. Er schlängelt sich vom Brocon Pass in 1616m Höhe aus weiter bergauf. Die botanische Vielfalt am Wegesrand und einige gut sichtbare Zeugnisse aus dem 1.Weltkrieg werden sie begeistern.

Autorentipp

Die Blumen sind gesetzlich geschützt. Wer sie wirklich liebt, wird sie bewundern, ohne sie su pflücken. Auf diese Weise können sich auch andere an ihnen erfreuen.

outdooractive.com User
Autor
APT Valsugana
Aktualisierung: 10.06.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2031 m
Tiefster Punkt
1620 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Wählt eine Route aus, die eurer Ausdauer entspricht
  • Konsultiert die Wettervorhersagen
  • Alleine aufzubrechen, ist gefährlicher! Nehmt in jedem Fall ein Handymit!
  • Hinterlasst Informationen über eure Route und die Uhrzeit eurer Rückkehr 
  • Wenn möglich, nehmt die Hilfeeines Professionisten in Anspruch
  • Achtet auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  • Wandert in eurem Tempo
  • Bei einem Unfall ruft die Nummer 112 an!

 

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

 Wählt eine geeignete Ausrüstung aus (Trekkingschuhe und Bergbekleidung, Regenmantel).

Weitere Infos und Links

APT Valsugana - tel. +39 0461 727700 - info@visitvalsugana.it

 

Start

Brocon Pass (1619 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.118704, 11.687960
UTM
32T 707686 5110749

Ziel

Brocon Pass

Wegbeschreibung

Schwierigkeitsgrad E: Wanderroute

 

Ausgehend vom Brocon-Pass geht der Steig zunächst über einen alten Maultiersteig aus dem Ersten Weltkrieg und führt in weiten Kurven an einem sonnigen Hang in die Höhe, eingebettet zwischen grünen Wiesen und Weiden. Hat man erst einmal die Höhe erreicht, wird der Weg eben und führt weiter über den felsigen Grat des Hanges, begleitet von einem alten Schützengraben. Blumen verschiedenster Arten, auch seltene, sind überall verstreut, auch in den Spalten der Felsen, die sich so mit Leben füllen.

Bei der Rückkehr über einen weiteren Maultiersteig können immer noch neue Blumen entdeckt werden, sowohl im Gras als auch auf den Felsen.

Die Augen können sich satt sehen an den unterschiedlichsten Farben der Natur und die Seele sich an den Sonnenstrahlen erwärmen. Ein Tag der sicher nicht in Vergessenheit geraten wird!

Anfahrt

Staatstrasse SS 47 Trento - Bassano del Grappa; bei Borgo Valsugana vorbei, danach in Richtung Strigno abbiegen; den Hinweisschildern Richtung Castello Tesino- Passo Brocon folgen.

Parken

Parkplatz von Passo Brocon.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

5,0
(2)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6 km
Dauer
2:05 h
Aufstieg
412 hm
Abstieg
408 hm
aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.