Review

MTB - Monte Agaro Tour 253

Details

Burkhardt Petermann

December 28, 2015 · Community
Ist ok, doch (bin die Runde heute am 28.12.15 --> ja es war recht frisch und z.T. vereist): (i) es sind nur knapp über 1000 hm (ii) erster Anstieg geht kurz in S2 (vor der Überquerung der Passstraße) über und ließe sich wohl besser über die Straße umfahren. (iii) nach der Grotte (hier recht wurzeliger S1 Uphill) steht ein Verbotsschild, welches man ignorieren muss, um weiterzukommen. (iv) die Hälfte des recht flachen Aufstiegs zum Pass ist stark erodiert, was das Ganze trotz einstelliger Prozente etwas anstrengender macht. (v) die Abfahrt vom Pass besteht etwa zur Hälfte aus Teer und sonst (bis auf wenige Meter Trails) aus Schotterwegen. (vi) ganz zum Schluss wieder ein S0-S1 Uphill Trail, der sehr gesucht ist (lässt sich problemlos über eine kleine Teerstraße umfahren). (vii) die Runde macht m.E. in der Gegenrichtung etwas mehr Sinn! Insgesamt wie häufig hier im Valsugana: Im Uphill durchaus (z.T. unnötig) anspruchsvoll, während im Downhill durchaus etwas mehr gehen könnte. Gegenüber anderen hiesigen Routen fällt die 253 aber (auch landschaftlich: ausser am Pass ist die Aussicht doch sehr beschränkt) ab.

Profile picture
Media
Select video

Recently uploaded

What's your comment?