Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Georg-Kresse-Wanderweg

Wanderung • Vogtland
  • /
    Foto: Sebastian Gembus, Tourismusverband Vogtland e.V.
Karte / Georg-Kresse-Wanderweg
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 Burgruine Reichenfels

Die Legenden um die Taten des Georg Kresse, seine Schlupfwinkel aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges und Geschichten darüber, haben sich im Thüringer Vogtland erhalten. Liebe, Hass, Verzweiflung und Sehnsucht nach Gerechtigkeit zeichneten das Leben des legendären Bauerngenerals aus.

Wir laden Sie ein, auf Spurensuche zu gehen - in einer Art und Weise, wie es Georg Kresse mit seinen Gefährten tat. Auf ausgebauten und gut beschilderten Wanderwegen gibt es jede Menge Abenteuer, Geschichte und Natur.

mittel
31,4km
10:56
541 m
584 m
alle Details
Der Weg beginnt in Auma, dem zeitweiligen Wohnort Georg Kresses und dem Ort seiner seiner Todesstätte.  Wir gehen aus dem Ort in Richtung Aumühle – Merkendorf – Piesegitz. In der Dorfkirche Piesegitz wurde Kresse mit seiner Frau Anna Pissel getraut. Kurz vor Staitz führt der Weg ins Weidatal zur historischen Bermichsmühle und weiter vorbei an der Erzmühle bei Döhlen nach Dörtendorf. Hier im Geburtsort des Bauerngenerals befindet sich die Kressestube und das Kresse-Denkmal in der Obhut des „Heimatvereins Georg Kresse“ e.V. Der Weg führt weiter über die Waldschänke im Triebestal (Kressehöhle) zur Burgruine Reichenfels bei Hohenleuben. Im Museum – einem der ältesten im Vogtland – werden viele Dokumente über Georg Kresse aufbewahrt. In Reichenfels und auch dem Ort Hohenleuben kann nach ca. 20 km Wegstrecke eine Rast gemacht werden. Weiter führt der Weg an der Talsperre Hohenleuben vorbei über Hain, Lunzig, Kühdorf, Wildetaube, Tschirma und Neugernsdorf. Viele historische Zeugnisse aus dem 30jährigen Krieg kann der Wanderer in Augenschein nehmen. Angekommen am Ziel – dem historischen Angerdorf Nitschareuth – kann der Wanderer das einzigartige denkmalgeschützte Dorfensemble mit seinem historischen Bauernmuseum ansehen. In der Museumsstube kann man sich auch stärken.
outdooractive.com User
Autor
Sebastian Gembus
Aktualisierung: 08.10.2014

Schwierigkeit mittel
Kondition
Höhenlage
437 m
281 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Streckentour
kulturell / historisch

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Zeulenroda-Triebes
Frau Sabine Casper, Tel. 036628/48-262

 

Heimatverein "Georg Kresse" Dörtendorf e.V.

Start

Auma (389 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.699489 N 11.900253 E
UTM 32U 704804 5620420

Ziel

Nitschareuth

Wegbeschreibung

Auma - Merkendorf - Piesegitz - Staitz - Döhlen - Dörtendorf - Reichenfels - Hohenleuben - Hain (Leubatalsperre) - Lunzig - Kühdorf - Nitschareuth

Anfahrt:


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 31,4 km
Dauer 10:56 Std.
Aufstieg 541 m
Abstieg 584 m

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.