Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderroute Etappe

Freiämterweg: Muri - Bremgarten

Wanderroute · Aargau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Aargau Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Muri
    / Muri
    Foto: Aargau Tourismus
  • /
    Foto: Fredy Zobrist, Aargau Tourismus
  • / Spielplatz im Murimoos
    Foto: Aargau Tourismus
  • / Chapf
    Foto: Urs Fäh, Aargau Tourismus
  • / Chapf_Infotafel
    Foto: Fredy Zobrist, Aargau Tourismus
  • / Freiämterweg
    Foto: Aargau Tourismus
  • / Freiamt
    Foto: Aargau Tourismus
  • / Künstlerhaus Boswil
    Foto: Fredy Zobrist, Aargau Tourismus
  • /
    Foto: Fredy Zobrist, Aargau Tourismus
  • / Freiämterweg
    Foto: Aargau Tourismus
  • / Hermetschwil
    Foto: Aargau Tourismus
  • / Kloster Hermetschwil
    Foto: Aargau Tourismus
  • /
    Foto: Fredy Zobrist, Aargau Tourismus
  • /
    Foto: Fredy Zobrist, Aargau Tourismus
  • / Flachsee
    Foto: T. Kaiser, Aargau Tourismus
  • / Reussfront Bremgarten
    Foto: Fredy Zobrist, Aargau Tourismus
m 700 600 500 400 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Vom Benediktinerkloster Muri zum Zähriger Städtchen über das Künstlerhaus Boswil und das Kloster Hermetschwil bietet diese Etappe einen tollen Strauss an kulturellen Höhepunkten.

mittel
19 km
5:00 h
167 hm
83 hm

Von Muri als Augangspunkt dieser Etappe ist der Besuch des mächtigen Klosters, das bis 1841 von Benediktinermönchen besiedelt war, schon einmal ein guter Tipp. Nun der Bünz entlang zum Murimoos mit seinem beliebten Kinderspielplatz. Kurz nach dem Murimoos erreichen wir die Moräne mit dem Chapf, einer ursprünglichen Klosterschänke der nahen Benediktinerabtei Muri. Der Chapf gibt auch den weiten Blick frei über das Reusstal, Zugergebiet und die Innerschweizer Berge. Nun queren wir das Gebiet des sich am Ende der Eiszeit gebildeten ehemaligen Bünzersees. Nach dessen Verlandung bildete sich ein Hochmoor, welches im 19. und 20. Jahrhundert von den Torfstechern in zäher Arbeit in die heutige Kulturlandschaft verwandelt wurde.

Der nächste kulturelle Höhepunkt ist das Künstlerhaus bei der alten Kirche Boswil, welches heute als Musikzentrum herausragende Konzerte, Jugendprojekte und Weiterbildungsangebote anbietet. Vorbei an der Pfarrkirche Bünzen geht es in das Dickhau, wo ein Wegweiser zu einem kurzen Abstecher zur Lourdegrotte von Besenbüren einlädt. Bald kommt man nun zum Kloster Hermetschwil, wo eine kurze Medidation in der Kirche oder der Kauf von biologischen Eigenprodukten im Klosterlädeli möglich sind. Auf der Brücke über die Reuss hat man einen schönen Blick auf den Flachsee und das Kloster. Kurz nach dem Dominilochstäg weist eine Infotafel auf die vorchristliche Keltenanlage hin.

An der Emaus-Kapelle vorbei wird das mittelalterliche Städtchen Bremgarten erreicht. Trotz etwas müden Beinen sollte ein ausgiebiger Stadtrundgang nicht verpasst werden.

Autorentipp

Empfehlenswerte Gaststätten am Freiämterweg: https://www.freiamt.ch/gastro-unterkunft/restaurants-und-gasthoefe/

 

Profilbild von Erlebnis Freiamt
Autor
Erlebnis Freiamt
Aktualisierung: 02.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
475 m
Tiefster Punkt
372 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Bijou Bremgarten
Kaffee und Gästehaus Spatz Bremgarten
B&B Brigitte Sommer Bünzen

Weitere Infos und Links

An den interessanten Punkten stehen Infotafeln.

Start

Kloster Muri (471 m)
Koordinaten:
DG
47.275557, 8.337543
GMS
47°16'32.0"N 8°20'15.2"E
UTM
32T 449895 5235999
w3w 
///existieren.singen.lieh

Ziel

Bahnhof Bremgarten Obertor

Wegbeschreibung

Muri - Murimoos - Chapf - Besenbüren  - Boswil - Bünzen - Hermetschwil - Zufikon - Bremgarten.

Von Muri der Bünz folgend vorbei am Murimoos, dem Hasliwald entlang und über den Siedlungsrand von Althäusern zum «Chapf». Die Ebene des verlandeten Bünzer Sees querend, folgt man den Feldwegen und erreicht schliesslich Bünzen. Nun geht es gegen Norden durch den dichten Wald nach Staffeln und weiter zum Benediktinerinnenkloster Hermetschwil. Von dort eine steile Treppe hinab zur Reuss und über den Dominilochstäg am Kraftwerk Zufikon vorbei zu unserem Ziel dem Zähringerstädtchen Bremgarten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der S26 von Lenzburg-Aarau und Rotkreuz oder den Postautos von Zürich.

Rückfahrt: S17 nach Dietikon oder Wohlen und Postautos nach Baden oder Zürich.

Anfahrt

Ab den Autobahnausfahrten Lenzburg der A1 und Affoltern am Albis oder Rotkreuz der A4.

Koordinaten

DG
47.275557, 8.337543
GMS
47°16'32.0"N 8°20'15.2"E
UTM
32T 449895 5235999
w3w 
///existieren.singen.lieh
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
167 hm
Abstieg
83 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.