Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderroute

Über die Naturbrücke im Räbloch

Wanderroute · Emmentaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Berner Wanderwege, Berner Wanderwege
  • /
    Foto: schallenberg.ch
  • /
    Foto: Godi Huber
  • /
    Foto: Godi Huber
ft 4000 3500 3000 2500 6 5 4 3 2 1 mi

Abwechslungsreicher Übergang aus der Hochebene an der Nordflanke der Honegg über die Passhöhe der Schallenbergstrasse zur Naturbrücke über die Emme im Räbloch und nach Schangnau. Unterwegs herrliche Ausblicke ins innerste Emmental mit seinen gewaltigen Felsbastionen, ein geschütztes Hochmoor und ein sagenumwobenes Natur-Wunder. Wenig Hartbelag zu Beginn und am Schluss der Wanderung, sonst durchwegs Naturweg.
mittel
10,1 km
3:15 h
440 hm
420 hm

Von der Bushaltestelle Süderen-Oberei geht es zuerst taleinwärts zur Häusergruppe in der Oberei, von dort auf dem Trottoir der Schallenbergstrasse entlang. Gegenüber dem «Löwen» schwenkt ein Fahrweg ans Ufer des von mächtigen Bäumen gesäumten Rötebachs. Nach rund 300 m zweigt man zur grossen Sägerei ab, quert den Rambach und hält auf schmalem Wiesenpfad auf das prächtige Bauernhaus Gämpel zu. Die weiter einzuschlagende Richtung ist vorgegeben, markieren doch, besonders an Wochenenden, beinahe nicht abreissende Motorrad-Kolonnen den bei Töff-Fans äusserst beliebten, kurvenreichen Passübergang. Glücklicherweise kann die Strasse gemieden werden.
Über Fahr- und Graswege geht es über den steilen Hang der Waldmatt an einem prächtigen Linden- und Ahornhain vorüber hinauf zum Gehöft Ufem Schallberg. Ein Fussweg führt durch sumpfige Wiesen und durch Wald weiter hinauf zur Schallenberg-Passhöhe. Unterwegs schöne Sicht in die kompakt bewaldete Nordflanke der Honegg, das Quellgebiet des Rötebachs.
Der Abstieg ins Tal der Emme erfolgt ebenfalls abseits der Strasse. Erst quert man die Weide in der Ostflanke des Höhenzuges Richtung Honegg. Am Waldrand geht es pfadlos steil abwärts. Im Wald führt ein Fussweg über eine steile Geländerippe hinunter, quert einen wilden Bachgraben und holt in einem weiten Bogen zum Hof Chnubelhütte aus. Vor diesem spitzwinklig rainabwärts halten. Vor dem Hof Steinmösli zur Strasse absteigen, diese kreuzen und am Rand des Naturschutzgebiets emmewärts halten. Im Wald fällt ein Fussweg sehr steil zur Naturbrücke im Räbloch ab.
Am Gegenhang geht es durch Wald und über Weiden ebenso steil bergan. Eindrücklich umrahmen Schibengütsch, Brienzer Rothorn und Hohgant das Tal von Bumbach, das man nun vor sich hat. Vom grossen Berghof Scheidbach aus gelangt man auf der Asphaltstrasse ins Ortszentrum von Schangnau; zwei grosse Strassenschlaufen können auf einem Fussweg abgekürzt werden. Schangnau ist zwar durch die Schallenbergstrasse mit Thun verbunden, und die Siehenstrasse öffnet den Weg ins mittlere Emmental. Der Hauptzugang erfolgt jedoch aus Ilfis-Tal und Entlebuch über Wiggen–Marbach.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1173 m
Tiefster Punkt
855 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berghaus Gabelspitz - Eggiwil
Restaurant
Restaurant

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

 

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Süderen (905 m)
Koordinaten:
DG
46.818747, 7.758043
GMS
46°49'07.5"N 7°45'29.0"E
UTM
32T 405261 5185771
w3w 
///abtragen.entstandenen.weinrot

Ziel

Schangnau

Wegbeschreibung

Süderen - Schallenberg - Steinmösli - Räbloch - Schangnau

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinreise: mit Bus ab Bahnhof Thun nach Süderen, Halt Oberei

Rückreise: mit Postauto ab Schangnau nach Escholzmatt und Bern

Koordinaten

DG
46.818747, 7.758043
GMS
46°49'07.5"N 7°45'29.0"E
UTM
32T 405261 5185771
w3w 
///abtragen.entstandenen.weinrot
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Emmental - Oberaargau, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: http://www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 244T Escholzmatt, bestellen unter: http://www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
440 hm
Abstieg
420 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.