Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderroute

Wasserfall bei St. Friedli

Wanderroute · Basel und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Glashütte bei Neuhüsli
    / Glashütte bei Neuhüsli
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Weiher bei Bogental
    / Weiher bei Bogental
    Foto: Mario Buchwalder, Outdooractive Redaktion
  • Blick vor Hundsmatt auf Hof Ulmet
    / Blick vor Hundsmatt auf Hof Ulmet
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Blick auf Ulmet vom Weg Rtg. Stierenberg
    / Blick auf Ulmet vom Weg Rtg. Stierenberg
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • dem Sigbach entlang
    / dem Sigbach entlang
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Blick Richtung  Neuhüsli von Flue Fälmenegg
    / Blick Richtung Neuhüsli von Flue Fälmenegg
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • unter der Flue kurz vor St. Friedli
    / unter der Flue kurz vor St. Friedli
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / der Friedli-Fall - fast nur ein Faden
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / St. Fridolin und das Skelett
    Foto: Outdooractive Redaktion
600 750 900 1050 1200 m km 2 4 6 8 10 Glashütte bei Neuhüsli Bogental Weiher im Bogental Blick auf Ulmet Ulmethöchi Blick auf Ulmet vom Weg Rtg. Stierenberg Stierenberg Sigbach Flue Fälmenegg St. Friedli Fall

Diese Rundtour von/bis Neuhüsli an der Passwangstrasse führt uns im Grenzgebiet von Solothurn und Baselland durch das Schwarzbubenland und könnte als Spaziergang bezeichnet werden, so lange wenn wir auf den ausgeschilderten Wegen bleiben.

mittel
11,6 km
3:42 h
547 hm
547 hm

Der Höhepunkt dieser Tour beginnt nach dem Bergasthof Stierenberg und erfordern etwas Trittsicherheit.  Dort enspringt der Sigbach, der sich links des Wegs nach Nunningen eine Strecke durch den Jurakalk gesucht hat, welcher über eine Jura-Flue oberhalb St. Friedli rund 25 Meter abstürzt. Dieser «Friedli-Fall» von etwa 25 Metern, beeindruckt nicht wegen seiner Wassermenge, sondern wegen des abgelegenen und beeindruckenden Felskessels, in dem er sich befindet. In langen Kälteperioden bilden sich hier von oben und von unten auch eindrückliche Eisstrukturen.
hinter Stierenberg führt unser Weg diesem Bach entlang durch sein kleines Tälchen bis fast zum Abriss, wo für das Bächlein die Flugphase beginnt. Dort drehen wir nach links ab und steigen auf einem schmalen Kamm die Flue hoch (wieder ostwärts) Richtung Fäldmenegg, bis wir zu einem Wegweiser kommen, der uns nach St. Friedli weist, zuerst durch einen recht steilen Abstieg durch die Flue, dann unterhalb der Flue wieder westwärts bis eben zum Wasserfall. Hinter dem Fall geht es dann auf einem problemlosen Weg wieder in die Höhe, um schliesslich auf Strassen und Wegen nach Neuhüsli zurückzukehren.
Zum « St. Friedli»: Kurz nach dem Wasserfall stossen wir in einer Felsnische auf die Figur des heiligen Fridolin. Dieser irischen Pilgermönch wird zusammen mit einem Skelett dargestellt, weil er den hiesigen Bauern Urso vom Tod erweckt habe, damit dieser ihm eine Schenkung bestätige,die Urso an Fridolin zu Lebzeiten gemacht habe....

Autorentipp

Vorsicht und Trittsicherheit ist coe allem während den ersten Minuten nach der Abzweigung unter die Flue Fäldmenegg erforderlich.

outdooractive.com User
Autor
Mario Buchwalder
Aktualisierung: 15.12.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1004 m
Tiefster Punkt
643 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Regen und Schnee ist diese Tour nicht empfohlen.

Ausrüstung

Im Abschnitt beim Wasserfall sind gute Wanderschuhe empfohlen.

Start

Busstation Neuhüsli, Passwangstrasse (649 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.361661, 7.620548
UTM
32T 395836 5246278

Ziel

Busstation Neuhüsli, Passwangstrasse

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Frage von Rukiye Schwarzenbach · 18.10.2019 · Community
ist eine Wanderung hier mit Hunden möglich?
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,6 km
Dauer
3:42 h
Aufstieg
547 hm
Abstieg
547 hm
Einkehrmöglichkeit Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.