Ob mit Kanu, Schlauchboot oder Floß das grüne Thüringen lässt sich auch zu Wasser bestens erkunden - auf der Werra im Westen, der Unstrut im Norden und der Saale im Süden.

 

Wer auf der Werra flussabwärts paddelt erblickt rechterhand den Thüringer Wald und trifft auf seltene Tiere wie Wasseramsel und Eisvogel. Möglich sind Floßfahrten ab Lauchröden oder auch Kajaktouren ab Themar. Auch die idyllische Saale mit dem größten deutschen Stauseegebieten weiß zu begeistern. Jeglicher Wassersport ist dort möglich, auch Segler genießen Bleiloch- und Hohenwarte-Stausee.

Wasserreichster Zufluss der Saale ist die Unstrut. Auf ihr lässt sich Geschichte erpaddeln, denn Burgen und Schlösser säumen ihre Ufer. Wer in Sömmerda startet kann sich die Wasserburg in Heldrungen ansehen.