Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Kanu

Werra Wasser Wandern 4: Bad Salzungen - Vacha

Kanu · Rhön
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wassertourismus Thüringen
  • Gradierwerk Bad Salzungen
    / Gradierwerk Bad Salzungen
    Foto: Werratal Touristik e.V.
  • Burgsee Bad Salzungen
    / Burgsee Bad Salzungen
    Foto: Pufacz, CC BY, Wikimedia Commons
  • Werra am Kurpark Bad Salzungen
    / Werra am Kurpark Bad Salzungen
    Foto: Andreas Kuhrt, Werratal Touristik e.V.
  • Werra an der Brücke Tiefenort
    / Werra an der Brücke Tiefenort
    Foto: Andreas Kuhrt, Werratal Touristik e.V.
  • Werra An der Heerstatt Tiefenort
    / Werra An der Heerstatt Tiefenort
    Foto: Andreas Kuhrt, Werratal Touristik e.V.
  • Krayenberg, Ansicht von Dorndorf
    / Krayenberg, Ansicht von Dorndorf
    Foto: Metilsteiner, CC BY, Wikimedia Commons
  • Blick von der Werrabrücke nach Merkers
    / Blick von der Werrabrücke nach Merkers
    Foto: Werratal e. V., Werratal Touristik e.V.
  • Kristallgrotte im Erlebnis Bergwerk Merkers
    / Kristallgrotte im Erlebnis Bergwerk Merkers
    Foto: Werratal e. V., Werratal Touristik e.V.
  • Werra kurz vor dem Wehr Dorndorf
    / Werra kurz vor dem Wehr Dorndorf
    Foto: Andreas Kuhrt 2016, Werratal Touristik e.V.
  • Bootsanlegestelle vor dem Werrawehr Dorndorf
    / Bootsanlegestelle vor dem Werrawehr Dorndorf
    Foto: Andreas Kuhrt 2016, Werratal Touristik e.V.
  • Boots-Einsetzstelle nach dem Werra-Wehr Dorndorf
    / Boots-Einsetzstelle nach dem Werra-Wehr Dorndorf
    Foto: Andreas Kuhrt, Werratal Touristik e.V.
  • Werrabrücke Vacha mit Öchsenberg im Hintergrund
    / Werrabrücke Vacha mit Öchsenberg im Hintergrund
    Foto: Andreas Kuhrt, Werratal Touristik e.V.
  • Blick nach Vacha von der Werrabrücke
    / Blick nach Vacha von der Werrabrücke
    Foto: Andreas Kuhrt, Werratal Touristik e.V.
Karte / Werra Wasser Wandern 4: Bad Salzungen - Vacha
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 Werra Boots-Anlegestelle Erlebnisinsel Flößrasen Bad Salzungen Ausblick auf Bad Salzungen Tourist-Information Bad Salzungen im Museum am Gradierwerk SOLEWELT Bad Salzungen Cafe Saline Sole-Aktiv-Bad Gradierwerk Bad Salzungen Werratal Touristik e.V. Tiefenort Werra Mühlenwehr Tiefenort Freizeitanlage Tiefenort Freibad Tiefenort Scout Outdoor Tiefenort Krayenburg Werra Sohlgleite bei Merkers Erlebnis Bergwerk Merkers Werra Wehr Dorndorf Dorndorf

Die 4. Werra-Wasser-Wanderetappe führt auf gut 21 km von Bad Salzungen westwärts durch das Thüringer Kalirevier nach Vacha an der hessisch-thüringischen Grenze. Auf diesem Abschnitt sind 2 Wehre und eine Sohlgleite zu umtragen.

Wasserwandern durch die Werra-Auen im Land der weißen Berge: von der Sole-Kurstadt Bad Salzungen am Krayenberg entlang, durch das Südthüringer Kalirevier bei Tiefenort, Dorndorf und Merkers (mit dem Erlebnis Bergwerk) nach Vacha, der historischen, ältesten Stadt Südthüringens.

mittel
21,5 km
3:30 h
0 hm
15 hm

Weit ist die Werraaue zwischen Bad Salzungen und Vacha, rechts stehen die Hügel des Thüringer Waldes, links die Kuppen der Vorderrhön.

Die Tour beginnt in der Sole-Kurstadt Bad Salzungen unmittelbar neben der Solewelt an der neu angelegten ErlebnisInsel Flößrasen. Hier kann man am Kanal um die Insel am linken Werraufer am Schwimmsteg einsteigen. Wenn der Wasserstand niedrig ist, eignet sich die alte Bootsanlegestelle am „alten“ Schwimmbad allerdings besser.

Im Baumkorridor zeigt sich, wie naturnah und baumreich die Werra an ihrem Mittellauf ist. Die Werra windet sich 8 km im natürlichen Verlauf durch Wiesen nach Tiefenort unterhalb des Krayenberges. An der Werrabrücke in Tiefenort versperrt das Wehr für den Mühlengraben die Weiterfahrt. Vor der Brücke ist links ein Ausstieg zum Umtragen des Bootes. Der hübsche Ortskern von Tiefenort lohnt eine Pause, hier gibt es Einkaufsgelegenheiten und Gastronomie. Eine gut ausgebaute Einsetzstelle mit Böschungstreppe gibt es 400 m weiter auf der Heerstatt-Insel beim Freibad Tiefenort am rechten Werraufer. Dorthin gelangt man über die Werrastraße, dann rechts ab über eine kleine Werrabrücke und weiter links auf einem Schotterweg, ein Bootswagen ist für diese relativ lange Strecke ratsam.

Vom Schwimmbad Tiefenort fließt die Werra weiter in natürlichen Windungen durch die Wiesenauen unterhalb des Krayenberges, ein 428 m hoher Kegelberg, auf dem sich die Ruinen der Krayenburg und ein Hotel und Restaurant befinden. Am westlichen Ende des Berges beschreibt die Werra nach 4 km kurz vor Merkers eine S-Kurve, in der früher ein Wehr stand, das aber inzwischen zur Sohlgleite zurückgebaut wurde. Im robusten Hartschalenboot kann man diesen "Wildwasserbereich" bei gutem Wasserstand und eigenem Können befahren (vorher ansehen). Sonst gibt es links vor der Sohlgleite eine Anlegestelle zum Umtragen auf Wiesenweg zur 200 m entfernten Einsetzstelle. Eine weitere Anlegestelle auf der linken Werraseite (in Fließrichtung) ist gut 500 m weiter direkt vor der Werrabrücke der Verbindungsstraße zwischen Merkers und Kieselbach. Der Ort Merkers ist etwa 1 km entfernt. Das ehemalige Salzbergwerk kann man als Erlebnis Bergwerk des Betreibers K+S bis zu 500 m Tiefe erkunden.

Kieselbach und Dorndorf sind weitere Orte der Krayenberggemeinde, die sich mit dem Salzbergbau entwickelt haben. Immer dichter wird der Baumtunnel, der die Werra einhüllt, bis er sich bei Dorndorf wieder lichtet. 3 km nach Merkers erreicht man in Dorndorf das zweite Werrawehr dieser Etappe, das zur Wasserversorgung eines kleinen Turbinenkraftwerks dient. Unmittelbar vor dem abgesperrten Turbinenkanal ist am linken Werraufer eine Anlegestelle zum Aussetzen des Bootes. Auf einem kurzen Stück Straße und dann rechts ab auf Schotterweg am Kraftwerk vorbei geht es rund 200 m zur Einsetzstelle nach dem Wehr, zu einer Böschungstreppe am linken Werraufer. Nahe der Einsetzstelle gibt es einen Markt mit toller Imbiss-Theke.

Von Dorndorf sind es 6 ruhige Paddelkilometer durch die Wiesenlandschaft nördlich der Thüringer Rhönkuppen bis zur alten Werrabrücke bei Vacha. Das Etappenziel in Vacha ist die Anlegestelle unmittelbar links hinter der mittelalterlichen Werrabrücke, die bis 1989 im Grenzgebiet liegend nicht überquert werden konnte, jetzt aber Vacha und das hessische Philippsthal über die Werra verbindet. Das stolze Vacha, die "bunten Stadt vor der Rhön", ist reich an Geschichte und Kultur. Die älteste Stadt Südthüringens mit historischen Sehenswürdigkeiten liegt unmittelbar an der Thüringer Grenze zu Hessen. Die mittelalterliche Vachaer Brücke war im Grenzgebiet der DDR gesperrt und wird nach der Sanierung und Freigabe für Fußgänger und Fahrradfahrer "Brücke der Einheit" genannt.

Mehr Informationen zum Wasserwandern in Thüringen finden Sie im offiziellen Portal: www.wassertourismus-thueringen.de

Autorentipp

In Bad Salzungen empfiehlt sich die SOLEWELT mit Thermalbad, Sauna und Gradierwerk für Aktivität, Entspannung und Gesundheit. Info: solewelt.de
Sehenswert ist neben dem denkmalschützten Gradierwerk auch das historische Stadtzentrum am Burgsee. Info: www.gradierwerk-badsalzungen.de | www.tourismus-badsalzungen.de

Tiefenort und Dorndorf sind liebenswerte kleine ehemalige Kali-Orte mit historischen Gebäuden, Fachwerkhäusern und Kirchen, die mit Freibad (in Tiefenort) und Sport- und Kulturzentren aufwarten. Info: www.tiefenort.de | www.krayenberggemeinde.de
Zwischen diesen Orten erhebt sich der Krayenberg über das Werratal, auf dessem Gipfel die Ruine Krayenburg zum Hotel & Restaurant erweitert wurde. Info: www.krayenburg.com

Das Erlebnis Bergwerk Merkers bietet Wissenswertes und Unterhaltsames aus dem Kalibergbau der Region in bis zu 800 m Tiefe. In rasanter Untertagefahrt durch das weitläufige Kalirevier werden interessante Punkte angesteuert, wie die Kristallgrotte, ein Naturwunder mit unglaublich großen, sehenswerten Salzkristallen oder der Goldraum, das Versteck deutscher Gold- und Kunstschätze zum Ende des 2. Weltkrieges. Info: www.erlebnisbergwerk.de | www.kalimuseum.de

Vacha erwartet kulturhistorisch Interessierte als die älteste Stadt Südthüringens mit einem mittelalterlichen Bauensemble von der Werrabrücke bis zum Markt. Info: www.vacha.de | www.museum-vacha.de

outdooractive.com User
Autor
Werratal e. V.
Aktualisierung: 10.03.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
239 m
224 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gradierwerk Bad Salzungen
Krayenburg
Wirtshaus & Pension "Kartoffelkäfer"
Cafe Saline

Weitere Infos und Links

Tourist-Informationen

Sehenswürdigkeiten

Übernachtung

Touren-Anbieter

Werratal-Radweg

Durch das Werratal führt auch der Werratal-Radweg über 300 km vom Rennsteig bei Neuhaus am Rennweg bis zur Werramündung in die Weser bei Hann. Münden.

Werra Burgen Steig

Der knapp 500 km lange Weitwanderweg Werra Burgen Steig begleitet die Werra im Tal und in den umgebenden Höhenzügen und führt zu kulturhistorisch interessanten Burgen, Schlössern und Ruinen.

Start

Anlegestelle an der ErlebnisInsel Flößrasen in Bad Salzungen (238 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.816416, 10.238560
UTM
32U 587250 5630141

Ziel

Anlegestelle an der Werrabrücke Vacha

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,5 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
0 hm
Abstieg
15 hm
Streckentour Etappentour kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.