Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radtour

Rund um Wernigerode

Radtour · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wernigerode Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Morgenstimmung bei Benzingerode
    / Morgenstimmung bei Benzingerode
    Foto: Wernigerode Tourismus GmbH
  • / Radfahrer an der Gutsmühle in Minsleben
    Foto: Wernigerode Tourismus GmbH
  • / Der Brocken im Dunst aus der Nähe von Darlingerode gesehen.
    Foto: Wernigerode Tourismus GmbH
  • / Informationstafel an der Stadtecke in Wernigerode
    Foto: Horst Küttler (R1), Wernigerode Tourismus GmbH
  • / Am EDEKA-Markt in der Halberstädter Straße Wernigerode
    Foto: Horst Küttler (R1), Wernigerode Tourismus GmbH
m 500 400 300 200 25 20 15 10 5 km

Diese abwechslungsreiche Tour macht die unterschiedlichen Landschaftsräume des relativ flachen Harzvorlandes mit seinen typischen Ortschaften in der unmittelbaren Umgebung der Stadt Wernigerode erlebbar.
mittel
25,5 km
2:00 h
198 hm
198 hm

Autorentipp

Schöne Fahrradtour rund um Wernigerode. Ein Besuch der Wernigeröder Altstadt ist zu empfehlen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
265 m
Tiefster Punkt
181 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Viele weitere Informationen zu Wernigerode und Fahrradtouren finden sich auf der Internetseite www.wernigerode-tourismus.de.

Start

Wernigerode, Rimker Tor (Stadtecke) (236 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.836998, 10.793561
UTM
32U 623570 5744429

Wegbeschreibung

AUSGANGSPUNKT dieser Tour ist das Rimker Tor an der Stadtecke (untere Breite Straße). Hier befindet sich ein Übersichtplan über verschiedene Radtouren der Region. Am Rimker Tor stehen abschließbare Fahrradboxen zur Verfügung.
Wir fahren die Halberstädter Straße immer geradeaus bergauf und überqueren die Straße am Ortsausgang. Ab hier führt der Weg straßenbegleitend auf einem Radweg (R1) entlang nach Benzingerode. In der Ortsmitte sehen wir bereits den „Plan“, den Dorfplatz an der Kirche, wo sich auch ein Spielplatz befindet. Hier biegen wir nach links ab und fahren an der Kirche vorbei. An der Feuerwache biegen wir rechts auf den Feldweg, der uns zuerst an der Flanke des „Augstberges“ bergauf, dann wieder bergab bis zur neuen Bundesstraße B 6 führt. Auf diesem Wegeabschnitt ist Vorsicht geboten, der Weg weist einige unbefestigte Stellen auf. Wir folgen dem Wirtschaftsweg entlang der Bundesstraße in westlicher Richtung bis zur nächsten Brücke, auf der wir die vierspurige Straße queren und folgen der anschließenden Betonspurbahn bis Silstedt .

Gleich an der ersten Straßenkreuzung biegen wir rechts in die „Clara-Zetkin-Straße“. Jetzt geht es geradeaus über den „Ahornweg“ bis zum „Holzweg“, in den wir nach links einbiegen. Wir fahren den „Holzweg“ geradeaus, bis wir auf die „Hauptstraße“ (L 82) treffen und queren diese am Fußgängerüberweg, den wir rechterhand sehen. Nach der Querung dieser Straße halten wir uns rechts und fahren die Straße in einer Linksbiegung leicht bergab, am Naturdenkmal Linde und der Gaststätte „Zur Linde“ vorüber. Hinter der Gaststätte fahren wir wieder links in die Straße „Am Wasser“, die uns in einem leichten Bogen zur „Glockengasse“ führt, der wir rechts entlang bis zur nächsten Straßenkreuzung folgen. Hier fahren wir wieder links leicht bergauf bis zum kleinen Dorfplatz, an dem sich der Museumshof „Ernst Koch“ befindet. Nun fahren wir die schmale Straße, die rechts neben dem Museumshof vom Dorfplatz abgeht, entlang, queren bald darauf eine Furt und gelangen zum ehemaligen Gelände der „Harzmolkerei Silstedt“. Hier fahren wir zunächst links, dann gleich wieder rechts entlang auf dem „Holtemme-Radweg“ bis zum Ortsrand von Minsleben .

Hier queren wir die Holtemme und fahren die Straße entlang bis ins Dorf. An der ersten Straßenkreuzung halten wir uns links und fahren nun, wo die Hauptstraße nach rechts abbiegt, geradeaus (Vorsicht bei der Querung!) auf den Weg „Am Wasser“. Dieser Weg führt am Spielplatz (rechts), der Gutsmühle Minsleben (links) und der Kirche vorbei. Am Ende des Weges fahren wir links die alte Pflasterstraße hinunter auf den ehemaligen Gutshof. Direkt vor dem ehemaligen Gutshaus fahren wir wieder rechts und gelangen zum Gutspark Minsleben , den wir durchqueren. Wir verlassen den Gutspark im Südwesten hinter den Teichen über eine schmale Holzbrücke, der Weg führt nun in einem Bogen am pappelgesäumten Barrenbach entlang. An der nächsten Wegekreuzung fahren wir rechts den Weg entlang, der bergauf bis zur Straße nach Reddeber führt. An der Straße biegen wir links auf den straßenbegleitenden Fuß- und Radweg ein, dem wir bis Reddeber folgen.

In Reddeber fahren wir vor der Kirche links in die „Halbe Straße“, fahren am Spielplatz vorbei und biegen dann rechts in die „Thiestraße“, die nach wenigen Metern auf die „Dorfstraße“ trifft. Die „Dorfstraße“ fahren wir links entlang, sie führt uns bis zum Ortsausgang und Buswendeplatz. Hier fahren wir geradeaus bzw. leicht rechts auf den straßenbegleitenden Fuß- und Radweg entlang der L 86, auf dem wir die Bundesstraße B 6 queren und bis zum Reddeberteich am Ortsrand von Wernigerode gelangen. Am Reddeberteich queren wir die Bundesstraße B 244 (Vorsicht!) und fahren nun auf Betonspurbahnen am Nordrand des Werni- geröder Wohngebietes „Charlottenlust“ (mit Spielplatz) und unterhalb des Lustberges entlang.Wir fahren geradeaus weiter, queren noch einmal eine vielbefahrene Straße (Vorsicht!) und gelangen bald darauf auf dem „Halberstädter Weg“ nach Darlingerode .

Am Ende des Weges biegen wir links ab und fahren dann geradeaus, den Weg zwischen zwei Häusern hindurch bis zur „Friedensstraße“ (L 85). Hier biegen wir nach links ab und folgen der Friedensstraße bis zum Ortsausgang Richtung Wernigerode. Auf dem straßenbegleitenden Fuß- und Radweg auf der linken Seite  fahren wir Richtung Wernigerode. Vorbei an der Hasseröder Brauerei und dem Getriebewerk erreichen wir die Stadt. Immer geradeaus auf der Ilsenburger Straße, an der "Schwimmhalle" (rechts) vorbei erreichen wir das Klinikum Wernigerode (rechts). Auf der "Krankenhauskreuzung" queren wir die Straße nach links und fahren weiter am Freibad "Waldhofbad" vorbei. Am "Altstadtkreisel" fahren wir nicht in den Tunnel hinein, sondern folgen dem Fuß- und Radweg rechts. Durch den verkehrsberuhigten Bereich am "Kreisel" fahren wir immer geradeaus. Queren die "Albert-Bartels-Straße" und fahren an der Feuerwehrwache (links) weiter gerade aus. Am Rosenkreisel biegen wir die erste Straße (Rudolf-Breitscheid-Str.) rechts ab und erreichen unseren Ausgangspunkt der Tour.

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Hauptbahnhof liegt ca. 300 Meter vom Startpunkt entfernt.
Unmittelbar am Startpunkt befindet sich die Haltestelle "Rimker Tor". Diese wird von verschiedenen öffentlichen Busnahverkehrslinien der Harzer Verkehrsbetriebe angefahren.

Anfahrt

Über die B6 kommend, Abfahrt "Wernigerode Zentrum" nutzen

Parken

Parkplatz "Anger / Schloss" in der Halberstädter Strasse, unmittelbar am Startpunkt gelegen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Radwandern & Mountainbiken im Harz Herausgeber: Stadt Wernigerode Marktplatz 1 38855 Wernigerode

Kartenempfehlungen des Autors

Rad- & Wanderkarte Wernigerode KK-Verlag, Nordhausen Fahrradkarte Harz, 2 teiliges Kartenset Schmidt-Buch-Verlag, Wernigerode

Ausrüstung

Es sind keine besonderen Ausrüstungen für diese Tour notwendig.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
25,5 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
198 hm
Abstieg
198 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.