Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Brockenwanderung von Wernigerode

· 4 Bewertungen · Wanderung · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wernigerode Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Brockenplateau
    / Brockenplateau
    Foto: Wernigerode Tourismus GmbH
  • Auf der Brockenstraße
    / Auf der Brockenstraße
    Foto: Krynitz, Nationalpark Harz
Karte / Brockenwanderung von Wernigerode
600 900 1200 1500 m km 2 4 6 8 10

Eine Tageswandertour mit Startpunkt in Wernigerode durch das romantische Tal der Steinernen Renne, dem Höllenstieg und der Brockenstraße auf den höchsten Gipfel des Harzes, den Brocken.
schwer
11,2 km
4:00 h
842 hm
8 hm
Streckentour von Wernigerode auf den Brocken.

Autorentipp

Das romantisch gelegene Gasthaus "Steinerne Renne" lädt zur Rast ein.

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1140 m
305 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Teilweise beschwerlicher Weg im Tal der "Steinernen Renne". Der "Weg des "Höllenstiegs" ist steil und nur auf einem Pfad zu begehen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Kleidung.

Weitere Infos und Links

www.wernigerode-tourismus.de

Start

Bahnhof "Steinerne Renne" der Harzer Schmalspurbahn (305 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.816850, 10.725941
UTM
32U 618965 5742076

Ziel

Brocken

Wegbeschreibung

Startpunkt der Wanderung auf den Brocken ist der Bahnhof der Harzer Schmalspurbahnen "Steinerne Renne". Wir lassen den Bahnhof hinter uns und gehen am Wasserwerk der Stadtwerke vorbei. Nachdem wir die Schienen der Bahn überquert haben gehen wir geradeaus, immer das Flüsschen "Holtemme" zur rechten Seite. Der Weg ist an einigen Stellen beschwerlich zu laufen. Durch das Tal der "Steinernen Renne" erreichen wir das Gasthaus "Steinerne Renne".

Hier überqueren wir die Holtemme und gehen vorbei am Gasthaus auf die oberhalb liegende Schotterstraße. Dieser folgen wir nach links und kommen am ehemaligen Forsthaus "Hanneckenbruch" vorbei. Weiter geradeaus biegen wir dann an einer T-Kreuzung nach links ab um dann an der nächsten Kreuzung nach rechts weiterzugehen. Über die "Molkenhaus-Chaussee" geht es weiter am oberen Lauf der Holtemme.

Wir folgen der Ausschilderung "Höllenstieg" und biegen somit vom Hauptweg in einen schmalen Pfad nach links ab. Immer weiter den Berg hinauf kreuzen wir zwei Wanderwege. Am Wanderweg des "Harzer-Hexen Stiegs" angekommen, gehen wir nach rechts weiter. Wir kommen auf die asphaltierte Brockenstraße. Dieser folgen wir bis zum Brockengipfel.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wernigerode ist mit dem Zug oder dem Bus an das Fernverkehrsnetz gut angeschlossen. Informationen zu den Anreisemöglichkeiten gibt es auf der Internetseite der Wernigerode Tourismus GmbH.

Anfahrt

Den Startpunkt "Bahnhof Steinerne Renne" erreicht man über die Friedrichstraße und Amtsfeldstraße (Straße Richtung Schierke) in Wernigerode. Am Floßplatz rechts abbiegen und nach dem queren der Bahnschienen der Harzer Schmalspurbahn nach links immer weiter das Tal hinauf. Hinter einem Wirtschaftsgelände befindet sich der Bahnhof "Steinerne Renne".

Parken

Parkplätze sind am Bahnhof vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (4)

Sebastian Becker
22.07.2018
Bewertung

Jörn Wegner
06.06.2018
Einer der wenigen Wege im Harz mi ein bisschen Anspruch. Sehr schön und wenig begangen. Eine gute Variante ist nicht links, sondern rechts der Holtemme zum Gasthof aufzusteigen. Der Pfad ist schmaler und viel uriger. Beim Rückweg lässt sich variieren.
Bewertung

Udo Thei
13.10.2017
Alles in allem eine tolle Route. Lediglich kleinere GPS- Ungenauigkeiten und die Sturmschäden, durch die man streckenweise klettern musste, haben ein wenig gestört. Außerdem sollte man beachten, dass die Rückfahrt mit der Schmalspurbahn 27€ pro Person kostet! Wahnsinn! Landschaftlich war es aber wirklich super schön! Wir würden die Tour nochmal wandern.
Bewertung
Freitag, 13. Oktober
Foto: Udo Thei, Community
Freitag, 13. Oktober
Foto: Udo Thei, Community

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,2 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
842 hm
Abstieg
8 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.