outdooractiveRegio Wiener Alpen
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Bergtouren

Naturpark Hohe Wand Rundwanderweg - auf Wildenauers Spuren

· 1 Bewertung · Bergtouren · Wiener Alpen
  • Hohe Wand Wagnersteig
    / Hohe Wand Wagnersteig
    Foto: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH, ©Bwag, CC 3.0 AT
  • Wilhelm Eicherthütte
    / Wilhelm Eicherthütte
    Foto: CC BY, ©Bwag Commons, CC BY 3.0 AT
  • Naturpark Hohe Wand - Auf Wildenauers Spuren
    / Naturpark Hohe Wand - Auf Wildenauers Spuren
    Foto: Naturpark Hohe Wand, ©Naturpark Hohe Wand
  • Naturparkstüberl
    / Naturparkstüberl
    Foto: ©Naturparkstüberl, Foto Wolfgang Berndorfer
  • Gämsen
    / Gämsen
    Foto: Selma Karnitsch, Wiener Alpen in Niederösterreich - Schneeberg Hohe Wand
Karte / Naturpark Hohe Wand Rundwanderweg - auf Wildenauers Spuren
600 750 900 1050 1200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Wir begeben uns auf die Spuren von Pfarrer Alois Wildenauer, dem namhaftesten Pionier der Erschließungsphase der Hohen Wand. Gemütliche Schutzhütten und herrliche Ausblicke erwarten uns. Mit etwas Glück treffen wir auch Gämsen und Steinböcke.

 

 

 

mittel
8,1 km
3:10 h
402 hm
384 hm

Der namhafteste Pionier der Erschließungsphase der Hohen Wand ist Pfarrer Alois Wildenauer. Von 1911 bis 1921 betreute er die Pfarre Grünbach und nennt die Zeit seiner Tätigkeit hier die schönste seines Lebens: Jede freie Minute verbringt er mit der Erprobung neuer Aufstiegsrouten auf das Wandplateau. Nicht weniger als 184 vor ihm noch nie gegangener Steige erkundet Wildenauer. Wir begeben uns bei unserer Wanderung durch den Leitergraben in sein Lieblingsgebiet und können herrliche Ausblicke auf die Klettersteige genießen.

 

Autorentipp

Tolle Ausblicke, gemütliche Schutzhütten :-) 

Aktuelle Öffnungszeiten der Gastbetriebe www.poinow.info

outdooractive.com User
Autor
Naturpark Hohe Wand
Aktualisierung: 11.09.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1075 m
775 m
Höchster Punkt
Wildenauer Kreuz / Wilhelm EichertHütte (1075 m)
Tiefster Punkt
Leitergraben (775 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wilhelm-Eichert-Hütte
Hubertushaus

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Bei Schneelage ist der "Leitergraben" nicht begehbar!

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Weitere Infos und Links

Naturpark Hohe Wand, www.naturpark-hohewand.at
Naturparke Niederösterreich, www.naturparke-noe.at

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Gemeinde Hohe Wand, www.hohe-wand.gv.at

Region Schneebergland, www.schneebergland.com

Niederösterreich Werbung, www.niederoesterreich.at

 

Start

Naturpark Hohe Wand, Kleine Kanzelstraße 241, 2724 Hohe Wand, Parkplatz Tiergehege (1014 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.834799, 16.015734
UTM
33T 576010 5298438

Ziel

Naturpark Hohe Wand, Kleine Kanzelstraße 241, 2724 Hohe Wand, Parkplatz Tiergehege

Wegbeschreibung

Wir starten beim Naturpark Zentrum. Hier erwarten uns der Streichelzoo, der Generationenwald Spielplatz,  alte Traditionen wie das Kalkbrennen oder die Köhlerei. Dann geht auf einem gemütlichen Forstweg Richtung Gasthaus Luf/Gasthof Hochkogelhaus. Dort angekommen geht es noch ein Stück entlang auf der Leitergrabenpromenade, bevor der Abstieg in den Leitergraben beginnt. Etwa 15-20Min. geht es talwärts, bis der Wegweiser das Hubertushaus ankündigt und es wieder bergauf geht.
Das Team vom Hubertushaus ist Ostern - Weihnachtsferien immer Mittwoch -Sonntag für Sie da. Nach dem Genuss des Ausblicks beim Hubertushaus geht es entlang der Felskante rund 40Min. weiter bis zur Wilhelm Eicherthütte. Mit etwas Glück begegen wir auch Gämsen oder Steinböcke. Auf jeden Fall lohnen sich die Aussichtsbankerl entlang des Weges mit Blick auf das Klettergebiet - das von Alois Wildenauer bestiegen wurde. Bei der Wilhem Eicherthütte (ganzjährig geöffnet - Montag Ruhetag) angekommen, erreichen wir das Gipfelkreuz der Wanderung - das Wildenauer Kreuz - und einen tollen Ausblick Richtung Schneeberg. Auf gemütlichem Wege geht es durchs Wanddörfl - früher Unterkünfte für Wanderer, heute Wochenendhäuser - zum Gasthof Kleine Kanzel (Ruhetag Dienstag). Neben dem Damwildgehege hinunter, erreichen wir wieder den Ausgangspunk unserer Wanderung - das Naturpark Zentrum.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Südbahn von Wien bzw. Graz bis Wr. Neustadt – und von dort weiter mit dem Regionalzug Richtung Puchberg am Schneeberg oder mit dem Bus bis nach Winzendorf– von Winzendorf kann man durch die Prossetschlucht nach Maiersdorf wandern (5km), von wo man in ca. 1 Std. über verschiedene Aufstiege auf die Hohe Wand wandern kann. Oder umsteigen in Wiener Neustadt Richtung Puchberg am Schneeberg - Ausstiegsstelle Grünbach am Schneeberg - über den blau markierten Grafenbergweg kommt man in ca. 1,5 Std. aufs Plateau zur Wilhelm Eicherthütte. Weiters kann man mit der Gutensteinerbahn (vom Bhf. Wr. Neustadt) bis Oberpiesting oder Waldegg fahren und von der Hinterseite auf die Hohe Wand marschieren.

Nähere Informationen unter www.oebb.at und www.vor.at

Anfahrt

Aus Richtung Wien

1) A2 – Abfahrt Wöllersdorf – rechts B21 Richtung Gutenstein – abbiegen nach Dreistetten – Muthmannsdorf – Emmerberg – Gaaden – Stollhof – Mautstelle (Gebühr) – über die Bergstraße ganzjährig aufs Plateau der Hohen Wand
2) A2 – Abfahrt Wiener Neustadt West – Weikersdorf – Winzendorf – Emmerberg – Gaaden – Stollhof – Mautstelle (Gebühr) – Hohe Wand

Aus Richtung Graz

3) Von Neunkirchen – Würflach – Willendorf – Höflein – Zweiersdorf – Maiersdorf – Mautstelle (Gebühr) – Hohe Wand

Parken

Großer Parkplatz beim Tiergehege.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Naturpark Hohe Wand in den Gastbetrieben, im Naturpark Info Shop oder bei der Mautstelle erhältlich.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Michael Mateovic
21.07.2016
Bewertung
Gemacht am
17.09.2015

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,1 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
402 hm
Abstieg
384 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.